Sonntag, 8. Mai 2011

Häkeleien und Buchtip

Angeregt durch Renas Bild von einem gehäkelten Muffin und Cattinkas Anleitung in Deutsch zu demselbigen habe ich auch einen gehäkelt. Alles aus Resten in Verlaufsfarben, aber es ist erst mal nur eine Testversion. Ich habe auch stärkeres Garn verwendet, deshalb ist der Muffin ein wenig größer. Aber er sieht auch so sehr lecker aus.

Als ich nun einmal die Häkelnadeln rausgeholt hatte, konnte ich nicht anders als weitermachen. Aus einem Musterbuch habe ich die folgenden Stücke gehäkelt. Ganz oben einen Seestern, unten links das Muster heißt Orientalischer Stern und unten rechts seht Ihr ein Druidenmotiv. Die Motive haben einen Durchmesser von ca. 8 cm.

Alle Motive und noch viel mehr, nämlich insgesamt 300 Muster, sind im folgenden Buch abgebildet. Ich habe es in der vergangenen Woche in der Bibliothek entdeckt und natürlich gleich ausgeliehen. Die Häkelmuster sind sehr übersichtlich und die Anleitungen, falls man mit der Häkelschrift ein Problem hat, sind sehr verständlich geschrieben.

Und wie ich da so häkelte, fiel mir ein, daß eine von mir vor ca. 28 Jahren aus extra für diesen Zweck gekaufte und aus Wollresten eine gehäkelte Decke einer neuen Verwendung als Abdeckung für die Koffer auf dem Zwischenboden zugeführt wurde. Na gut, manchmal war sie auch als Decke in einem Bettbezug für einen Gast in Benutzung. Hier ein Foto der Decke, heute Morgen im Garten aufgenommen.

Und wo ich so am Suchen nach gehäkelten Sachen war, fielen mir doch tatsächlich noch einige Dinge in die Hände. Wie zum Beispiel diese Tasche, mittlerweile von der großen an die jüngere Tochter vererbt.
Innen hat sie ein Futter, denn ich wollte nicht, daß sie bei intensivem Gebrauch ausleiert. Und beim Herausnehmen der Tasche aus dem Schrank kamen mir auch noch zwei Mützchen ins Blickfeld. Diese sind noch aus Kindergartentagen der Jüngeren (und sie ist heute 11!), sie passen aber immer noch (?). Irgendwie sind solche Mützen ja aktuell, trotzdem will sie sie nicht tragen. Denn dann würde man ja den sorgsam zurechtgemachten schrägen Pony nicht mehr sehen.



Nun ist noch zu überlegen, was ich mit den kleinen Musterstückchen anfange. Hauptsache, ich habe sie gemacht, eine Verwendung findet sich bestimmt.

Ich hätte auch noch einiges von unserem gestrigen Treffen der Quiltthür zu zeigen, aber es ist schon ziemlich spät und morgen früh um sechs Uhr klingelt der Wecker. Deshalb hier nur noch viele Grüße ins Bloggerland und allen eine schöne Woche.

Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petruschka,
    ich freu mich dass das Häkeln des Muffins so gut geklappt hat, er ist sehr hübsch geworden. Du hast ja schon ganz viele schöne Sachen gehäkelt, Du solltest damit wieder anfangen!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,

    jaja, wenn man denn mal ins Suchen kommt...*lach*, dann findet sich so allerlei...
    Tolle Sachen zeigst du uns hier...dein Muffin und die orientalischen Stücke...die Mützchen sind auch wieder ganz up-to-date!!

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Willkommen im Club !!! :o)))

    Liebe Petra deine Arbeiten sind ganz großartig !

    Begeisterte Grüße
    Rena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petruschka,

    oh wie schön. Das Muffin, so bunt, sieht lecker aus. :-)Tolle Häkelarbeiten zeigst du. Besonders gefällt mir die Decke und die Mützchen und....
    :-)
    Danke auch für deinen Kommentar auf meinem Blog. :-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen