Sonntag, 26. Juni 2011

Neue Täschchen und Ausflug

Trotz der allwöchentlich am Wochenende anfallenden Arbeiten kam ich zum Nähen und konnte mich dabei so richtig entspannen.

Bei uns steht mal wieder eine Veränderung an. Mein Großer tritt am Freitag eine neue Arbeitsstelle an. Die allerdings liegt gut 300 km von seinem jetzigen Wohnort entfernt. Da ist dann nichts mehr einem kurzen Anruf und binnen 20 Minuten steht er vor der Tür. Und das Leben in einer sehr kleinen Kleinstadt ist nicht mit dem in der Landeshauptstadt zu vergleichen. Aber die Arbeit ist interessanter und verantwortungsvoller und deshalb hat er sich dafür entschieden. Jedenfalls hat ihm mein Mann heute beim Umzug geholfen. Und da mein mittlerer Bruder ganz in der Nähe der neuen Wohnung wohnt, kam er zum Helfen. Und zum Dank für seine Hilfe habe ich ihm schnell noch ein Platzdeckchen genäht.

Meine jüngere Tochter hatte jüngst zwei Geburtstagseinladungen bekommen. Und auch für diese Mädchen habe ich nach dem altbewährten Tildaschnitt Täschchen für den Notfall genäht. Ich hatte noch ein gesticktes Band mit "Mädchenkram" und da eines der beiden Mädchen Lila und Orange als Lieblingsfarben angab, habe ich es mit verwendet. Hier die eine Seite.
Auf der anderen Seite habe ich mich ich mich ein wenig ausgetobt, was die Verzierungen angeht. Ich hoffe, der jungen Dame gefällt es so.

Das zweite Täschchen wurde in Türkis gewünscht. Diese Farbe liebe ich sehr. Von einem früheren Quilt hatte ich noch einige Reste übrig. Diese habe ich dann mit Aufnähern und Zierstichen aufgehübscht. Ich liebe den Stoff mit den Goldkringeln. Ich habe von mehreren Farben immer 25-50 cm gekauft. Von Zeit zu Zeit mache ich die Kiste auf und freue mich, daß ich sie habe.

Nun noch die andere Seite. Das Bild kam mal wieder hochkant raus.


Nun kam heute Nachmittag die Sonne raus und so entschlossen meine Tochter und ich uns, eine Radtour zu machen. Bei uns gibt es einen Radwanderweg, der abseits der Straßen verläuft. Außerdem wollte sie im Nachbarort Werbezettel für Karate verteilen. Im übernächsten Ort gibt es ein Eiscafé, wo wir natürlich Halt machten. Zurück ging es einen anderen Weg entlang, über die kleinen Dörfer. Dort habe ich dann auch die Fotos gemacht.


Felder über Felder. Am Wegesrand wächst Mohn. Ich liebe diesen Anblick. Dahinter Gerteidefelder, soweit das Auge reicht. Auch auf der anderen Seite wogendes Getreide.


Ja, es war schon ganz schön windig und auf der Rückfahrt, wo es teilweise zwar sanft, aber stetig bergauf ging, hatten wir Gegenwind.

Einen Teil des Weges konnten wir auf einer Baustraße zurücklegen. Seit mehreren Jahren wird in unserer Gegend die neue ICE-Trasse zwischen Erfurt und Leipzig gebaut. Im Hintergrund ist eine Brücke zu erkennen. So im Durchschnitt alle zwei Kilometer mußte eine gebaut werden. Für die Landwirtschaft, für die Landstraßen und eben für den Radweg. Sie zerschneiden die ehemals intakte Natur wie auch die Windräder, die in Größenordnungen auch bei uns zu sehen sind. Wenn die Züge erst mal fahren, bin ich mal auf die Lärmbelästigung gespannt, denn die Strecke verläuft nur knapp 300 - 500 Meter vom Ort entfernt.

Rund 22 km haben wir heute Nachmittag zurückgelegt. Da es die erste längere Ausfahrt in diesem Jahr war, tut mir so manches weh, vor allem aber die Pobacken. Aber das vergeht. Und ich freue mich schon auf die Radwanderungen an der Loire in unserem Urlaub, der immer näher kommt.


Soweit mein Bericht von einem schönen Wochenende. Ich hoffe, Ihr hattet auch eins und habt Euch gut erholt.


Bis zum Spidermittwoch grüßt Euch herzlich Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    das war ja alles in allem ein wunderschönes Wochenende für Dich. Deine Nähergebnisse sind ausgesprochen schön(ich bin im Moment auch im Täschchenfieber, allerdings für die Geschenkekiste). Vielleicht lockt Dich der Wohnortwechsel des Sohnes ja auch mal in die Gegend, dann kannst Du bestimmt viel neues entdecken.
    Dir einen guten Start in eine sonnige Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,
    na Ihr scheint ja wunderschönes Wochenende gehabt zu haben;)) Deine Täschchen und auch das Platzset sind sehr schön geworden!
    Freu mich schon auf den Mittwoch und bin ganz gespannt, welche Fortschritte Du bei Deinem Spider gemacht hast!!!
    Bis dahin liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    Platzdeckchen und Täschchen gefallen mir gut. Die Täschchen werden den Mädchen bestimmt gut gefallen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Hii Petra,

    schöne Täschchen hast du genäht, die kommen bei den Mädels bestimmt "gut" an!!Das Platzset gefällt mir auch gut.Dein Wochenende scheint auch sehr schön gewesen...wir haben gestern den Geburtstag unserer Tochter ein wenig nach gefeiert...das war auch toll!

    LG und schöne WOche
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    zauberschöne Täschchen haste da genäht, die Beschenkten werden sich freuen...Mutter und Tochter radeln hat euch sicher viel Spass gemacht...tolle Bilder..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen