Mittwoch, 6. Juli 2011

Eigentlich ist ja

... Mittwoch Spidertag. Aber ich habe letzte Woche erst das Top beendet und eben noch nichts Neues von der Spiderfront zu vermelden. Aber ich war natürlich nicht untätig die letzten Tage. Da wir zeitnah in den Urlaub fahren und ich meiner älteren Tochter einen neuen Quilt versprochen habe, den ich dort quilten will, mußte ich mich um die Rückseite kümmern. Hier noch einmal das Top der Vorderseite. In einem früheren Post hatte ich es schon einmal gezeigt, aber die Farben kamen da sehr verfälscht rüber. Heute Morgen habe ich ihn noch einmal bei sonnigem und sehr schwülem Wetter fotografiert.







Nun mußte noch eine Rückseite her. Da ich die für die Vorderseite verwendeten Stoffe "loswerden" wollte, habe ich mich entschlossen, diese so gut wie möglich einzuarbeiten. Einige Blöcke aus waren schon fertig bzw. übrig geblieben. Ohne großen Plan habe ich die Stoffe, so wie sie von den Maßen paßten, zusammengenäht, manchmal mit einem kleinen Kunstgriff. Die Blumenstoffe und der grüne Beistoff sind bis auf winzige Reste verbraucht. Von dem Rosa sind noch einige Streifen vorhanden. Zum Schluß mußte ich allerdings noch einen anderen grünen, ca. 50 cm breiten Stoffstreifen anfügen (ganz oben).



Nun muß ich alles noch zum Quilten vorbereiten. Fragt sich nur wo. Als einzige Option bleibt wohl mal wieder nur der Fußboden übrig. Au, sag ich da nur, mein armer Rücken. Zusammengestellte Tische in der Schule wären ideal, aber da reicht die Zeit nicht mehr. Morgen steigen bei uns die Parakollegiatix, was am Ende ein alternatives Sportfest ist. Eben so was wie Dreibeinlauf, Teebeutelslalomlauf, Stiefelweitwurf u.ä. Ich bleibe allerdings nur Zuschauer. Und Freitag gibt es schon Zeugnisse. Dann geht es ab in den Urlaub.


Am Wochenende fertig geworden ist ein kleiner Wandbehang von ca. 23 cm x 27 cm. Im April hatte ich eine Kurs zum Arbeiten mit Soluvlies. Da ich ja Blau liebe, hatte ich mir einen blauen Batikstoff ausgesucht und nach dem Schichten ein Rechteck aus der Mitte ausgeschnitten und versäubert. Zwischen zwei Lagen Soluvlies nun habe ich blaues Effektgarn und blaue Stoffschnipsel getan und alles miteinander verbunden. Passend zum blauen Stoff ist dann eine Welle entstanden. Man braucht Unmengen Garn und näht doch ziemlich lange daran, aber erd Effekt ist toll. Auf die Welle hatte ich noch blaue Angelina-Fasern gebügelt, so daß sie geheimnisvoll glitzert. Auf dem Foto ist das allerdings nicht zu erkennen.




Ich habe dann nur noch einen Rand aus demselben Stoff genäht. Ich hatte erst daran gedacht, das Ganze mit Stickereien oder Quilten zu bearbeiten, aber das hätte die beabsichtigte Wirkung nur zerstört. Jetzt stellt sich die Frage, wo ich es zu Hause hinhänge. Denn wenn ich es an die Wand hänge, geht die Tiefenwirkung verloren. An ein Fenster wiederum geht auch nicht, weil da die Vorrichtung (in entsprechender Höhe) dafür fehlt.
Die Technik jedenfalls ist ansprechend und man kann mit Sicherheit viele interessante Dinge machen. Mal sehen, was sich noch ergibt.

So, nun geht es an die ersten Vorbereitungen zum Packen. Dinge wie Bettwäsche, Handtücher, Küchentücher, die unanhängig von den persönlichen Sachen gebraucht werden. Die Liste der nicht zu vergessenden Dinge wird auch immer länger. Aber wenn man den Urlaub 1000 km entfernt vom Heimatort verbringt, ist das notwendig.

Bis dann!

Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    dein Quilt für deine Tochter sieht klasse aus...darüber wird sie sich riesig freuen können.
    Dein anderes Projekt , liest sich interessant und schaut auch so aus...da bekomme ich lust zu experimentieren...aber dazu müsste ich mir dieses Vlies besorgen;-)

    LG und einen wunderschönen Urlaub wünsche ich dir und deiner Family...

    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    danke erstmal für die lieben Kommentare die Du immer wieder auf meinem Blog hinterlässt!!! Bei uns war es heute ziemlich warm und von daher möchten natürlich das Foliengewächshaus mit den Tomaten und Gurken gegossen werden;O Aber auch die Stangenbohnen und mein Hochbeet in dem Gurken zum einmachen wachsen haben schon wieder nach Wasser verlangt! Tja es hat zwar die letzten Tage bei uns auch immer wieder geregnet, aber für diese Gemüsepflanzen kann es irgendwie nicht genug sein;O
    Der Quilt für Deine Tochter gefällt mir sehr gut und da nimmst Du dir an ganz schönes Stück Arbeit mit in den Urlaub! Du willst aber nicht fertig werden??? Auch der kleine Wandbehang schaut ganz toll aus und die Technik klingt ziemlich gut! Allerdings habe ich im Moment genug Baustellen und klopfe mir ganz arg auf die Finger!!!
    Falls wir uns nicht mehr lesen sollten, wünsche ich Dir und Deiner Familie einen schönen Urlaub!!!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    die Technik Deines kleinen Wandbehangs ist beeindruckend, das Experiment ist Dir gut gelungen. Der Quilt für Deine Tochter gefällt mir sehr gut.
    Dir und Deiner Familie einen schönen Urlaub und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra ,
    ich wünsche euch einen schönen Urlaub , geniesse die Zeit und ich wünsche dir viel Freude beim Quilten , der Quilt wird sehr schön !

    Liebe Grüße bis bald wieder

    Rena

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra;

    ich wünsche dir von Herzen einen wunderschönen Urlaub; und das Top/ halbfertiger Quilt sowie der niedliche Wandbehang können sich wirklich sehen lassen.

    Liebe Grüße und dir eine schöne Zeit!

    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo du hast gewonnen! melde dich doch bitte bei mir, allerdings funktioniert meine Web addi zur Zeit nicht. bitte maile mir unter dieser
    thorleifathotmail.de
    Danke
    Doris

    AntwortenLöschen