Donnerstag, 29. September 2011

Ein letztes Mal gibt es

... Augenfutter. Diese Mal habe ich querbeet durch meine Fotos ein paar zusammengestellt. Es sind teilweise nur einzelne Foto aus verschiedenen Austellungen.


Atemberaubend schön, diese Mohnblume, vor der sehr viele stehen blieben. Ihre Wirkung erzielte sie aber erst aus einiger Entfernung, als man das Gesamtbild besser betrachten konnte.



Wenige Elemente, aber welch Wirkung. Das Rot des Handschuhs knallt.

Dieser Quilt stammt von der russischen Künstlerin Isabella Baykowa. Ihre Galerie im Obergeschoß des Theaters war gut besucht. Dieser Quilt hat hat mir von ihren Arbeiten am meisten zugesagt. Jede Art von Besuchern in den Logen und bei allen könnte man eine Geschichte erfinden. Mir persönlich gefallen die Punker in der oberen Reihe in der Mitte am besten.


Ein weiterer Quilt besagter Künstlerin.


Ein Klimt-Quilt von der Art, wie ich selbst einen genäht habe. Ich finde ihn auch interessant gemacht. Dieser hier ist größer als meiner, jedoch sind mir die Farben zu dunkel.


Die nächsten habe ich ausgewählt, weil mir die verwendeten Farben so gut gefielen und die Machart interessant war.











Dies ist ein Detailbild des oberen Quilts. Er stammt aus der Ausstellung israelischer Quilts. Die Linien sind erst aufgemalt und dann mit verschiedenen Stickstichen verziert.


Ich liebe Blau. Und die vielen kleinen Log Cabin Blöcke und die Himmelsstreifen scheinen aus ausrangierten Hemdenstoffen zu bestehen. Moment mal, in meinem Schrank ...




Ist dieser Baltimore-Quilt nicht eine Augenweide? Da müssen Hunderte Stunden Arbeit drinstecken.


Zum Schluß noch ein Foto von einem Quilt der etwas anderen Art. An einem Stand draußen hatten ihn zwei ausfindig gemacht, das Schnittmuster gekauft und folgenden Plan gefaßt:


Wir fünf Weiber, die wir uns schon einigen Jahren kennen und zusammen arbeiten, wollen diesen Quilt nähen. Und zwar jede einen für sich. Und damit es paßt, kommt noch eine fünfte Badedame dazu. Nun denn, frisch ans Werk. Obwohl, der Sommer ist gerade vorbei. Ein bißchen Zeit haben wir noch.


Meine allerdings ist immer noch knapp bemessen. Morgen feiern wir uns als Schule selbst. Und ich will mit meiner kleinen Gruppe ein absurdes Theaterstück von Eugène Ionesco aufführen. Da nun die Hauptdarstellerin kurzfristig erkrankt ist, darf ich ihre Rolle übernehmen. Allerdings sollte ich da noch einmal in den Text schauen. Nun spielen wir dann verkehrte Welt und ich bin die Schülerin, die wie 39 andere vor ihr erstochen werden, weil sin nicht lernen wollen und zwar von einem Lehrer, der von einem Schüler gespielt wird. Absurdes Theater eben!


Wünscht mir Glück, daß alles gut geht!


Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petruschka,
    ach war das schön, soviele zauberschöne Quilts zu sehen...2013 wollen wir wieder fahren...ich dachte bei dem Logenquilt sind viele verschiedene Opern und Musicals dargestellt?...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petruschka,
    mir geht es wie Dir, Zeit ist sozusagen Mangelware. Die letzen zwei Wochen waren bei mir vollgepackt mit viel, viel Arbeit. Um so mehr habe ich Deine vielen Bilder und detailreichen Berichte genossen. Genau die richtige Entspannung für mich. Einen guten Start in Euer neues Projekt wünsche ich Dir und den anderen Mädels - die Badedamen sind ja auch wirklich ganz entzückend.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, alle Quilts sind zauberhaft, danke das du mich daran teilhaben läßt. Und schon Hemden gefunden, lach !!! Einen wundervollen Spätsommer auch für dich meine Liebe.
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra
    Wow, was für tolle Quilts, die Badedamen und der Mohn sind für mich der Hinkucker
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,
    also diese Quilts sind schon noch mal extraordinärer als die die ich nähe.... da hab ich noch einiges zu lernen.
    Dir viel Spaß beim Nähen der Badenixen, die sind ja super!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Petra,
    danke für dieses tolle Augenfutter! Der Mohn sieht fast echt aus, ganz toll! Und in die Logen würde ich sehr gerne mal nähen rein schauen ... hättest du vielleicht noch ein größeres Bild? Richtig gut gefällt mir auch der Baltimore-Quilt, so einen möchte ich auch noch mal machen ,-)
    Na, und an den Badedamen wäre ich auch nicht so vorbeigegangen ,-))) Bin gespannt auf die 5te Badedamen ...
    Liebe Grüße und viel Spaß bei der Theateraufführung,
    Marlies

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,

    eine wirkliche Augenweide sind diese tollen Quilts....der Mohn und auch die Badenixen,klasse!Für Euer neues Projekt wünsche ich euch viel Spass.

    liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    was waren das wieder für tolle Fotos: Die Mohnblumen, die Theaterloge, die verschiedenen Log-Cabins... ...einfach toll. Ich kann verstehen, dass Du davon schwärmst.
    Für Deinen Theaterauftritt drücke ich Dir die Daumen.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen