Sonntag, 20. November 2011

Nun habe ich sie doch geöffnet

..., meine Weihnachtsmannwerkstatt. Gestern war ich allein, da mein Mann unsere Tochter wieder mal zu einem Turnier begleitet hat, und so habe ich den ganzen Tag Vorbereitungen für die Nährunde zwei am kommenden Mittwoch in der Heimatstube getroffen. Denn wir haben am vergangenen Mittwoch tatkräftige Unterstützung von zwei Frauen unseres Heimatvereins bekommen und damit auch jede Menge geschafft. Hier mal eine Auswahl von Kleinigkeiten, die erstens schnell gemacht sind und zweitens nicht so preisintensiv sind, so daß sie auch verkauft werden können. Obwohl, ein Preis wird nicht festgelegt, vielmehr gelten die Geldeinnahmen als Spenden (irgendeine rechtliche Seite ist da zu beachten). Aber verramschen wollen wir unsere Arbeit auch nicht.


Die Sterne entstehen durch das Aufeinanderlegen von zwei Sechsecken. Die Anleitung stammt aus einer älteren Ausgabe der "Patchworkideen". Meine Quadrate aus dem Stoffabo haben gerade die richtige Größe für das innere Sechseck.

Hier noch eine größere Aufnahme des oberen Sterns/Sechseckes.


Und von diesen Pappschablonen, Stoff- und Vliesstücken habe ich gefühlte hundert Stück in verschiedenen Größen, aber immer aus denselben Stoffen, zugeschnitten. Und daraus werden dann am Mittwoch Herzen gehäht, und zwar ohne Nähmaschine. Und so sehen diese dann aus.
Die Anleitung hatte vor Ewigkeiten mal eine Nähschwester mitgebracht und immer, wenn ich ein Geschenk überreiche, ist ein solches Herz dabei. Die Stoffe kann man kombinieren, wie man will. Auf der Rückseite ist dann der andere Stoff (hier der mit den Rosen) der dominierende Stoff.

Und auch bei der nächsten Kleinigkeit habe ich meine Quadrate aus dem Stoffabo verwendet. Ich habe Glöckchen genäht.

Die Idee habe ich bei Britta gefunden. In ihrer Anleitung sah alles ganz einfach aus, aber ich habe drei (!) Anläufe gebraucht. Die Glöckchen sind wirklich schnell genäht und so habe ich natürlich mehr geschafft, als auf dem Foto zu sehen ist. Ein Band zum Aufhängen wird dann noch am Mittwoch angebracht.

Kleinigkeiten aus dem vergangenen Jahr sollen nun auch noch fertig und angeboten werden.

Diesem Engel fehlt nur noch sein Haar und ein Bändchen zum Aufhängen. Auch diese Idee stammt aus einer "Patchworkideen", wie auch die Vorlage der nächsten Idee.



Zwei Dreiecke re auf re ohne Wendeöffnung zusammennähen, durch einen kleinen Schnitt in der Mitte verstürzen, gegeneinander zusammennähen und einen bunten Knopf drauf, fertig. Aufhänger nicht vergessen!


Diesen lustigen Gesellen aus Filz können unsere Kinder auch alleine schmücken. Man könnte ihn noch ausstopfen, dann ähnelt er mehr dem Weihnachtsmann.


Von diesen Teilen habe ich 5 vorbereitet. Aus übrig gebliebenen Quadraten für einen Weihnachtsquilt habe ich jeweils drei zusammengesetzt. Es sollen kleine Wandbehänge werden. Sie sind vor der Weiterverarbeitung ca. 10 cm breit und 30 cm hoch.

Und immer mal wieder habe ich abends an einem weiteren Schneeherz gestickt. Nun bin schon bei April und brauche nur noch vier (die Septembervorlage fehlt immer noch), um auf dem Laufenden zu sein.

Die Herzen gefallen mir immer mehr und ich freue mich schon darauf, alle zu einem Winterquilt verarbeiten zu können. Momentan sticke ich an einem Motiv für eine AMC. Danach geht es an das nächste Herz.


Doch für heute ist der Ausflug in die Weihnachtsmannwerkstatt beendet. Ich werde noch ein bißchen schauen, was Ihr so gemacht habt und werde dann den Tag beenden.


Kommt gut in die neue Woche.


Liebe Güße, Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petruschka,
    du bist ja eine ganz Fleißige...hast ja recht mit den Preisen, die Leute setzten sich ein bestimmtes Limit und das wird nicht überschritten....so zauberschöne Kleinigkeiten die gehen immer...
    eine schöne Woche..
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Petra,

    da warst du aber richtig fleißig! Die meisten Sachen davon kenne ich auch und mache sie gern mal so zwischendurch.... die Sterne oder Herzen als Geschenkanhänger sind eine schöne Idee! Das könnte ich mir auch gut für meine Weihnachtsgeschenke vorstellen, danke für den Tipp..... (auf die einfachsten Dinge kommt man ja häufig nicht selber...)
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    wie die beiden anderen schon geschrieben haben: Du warst unheimlich fleißig und hast schöne Sachen hergestellt. Ich bin immer wieder von den kleinen Dingen fasziniert, denn für solche "Fummelarbeit" fehlt mir die Ausdauer... :-(
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Wow, warst Du produktiv, Du hast den Tag wirklich gut genützt. Es ist doch auch mal schön nach herzenslust nähen zu könnnen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    schöne Ideen für nette Kleinigkeiten und Mitbringsel, Inspiration pur. Auch dein neues Schneeherz schaut super aus! GlG, Martina

    AntwortenLöschen