Sonntag, 26. Februar 2012

Häuser

... sind allenthalben auf verschiedenen Blogs zu sehen. Ich habe heute auch welche für Euch.

Zu den monatlichen Künstler-AMC will ich ja auch jeweils eine Buchseite im A4 - Format gestalten. Zum Einen, weil ich diese Art, Quilts zu gestalten, sehr mag und dann, weil ich genug große Quilts habe. Also habe ich mich gestern, nachdem der Einkauf, die Hausarbeit und alles Notwendige getan war, an den Hundertwasser gesetzt. Bei einem Hörbuch habe ich Stoffe gesucht, Teile zusammengenäht und dann gegen 23.00 Uhr ich die letzten Maschinenquiltstiche getan. Und das ist nun das Ergebnis.


Nicht ganz zufrieden bin ich mit den Fensterbalken; die sind zu breit im Vergleich zur Fensterbreite. Dadurch wirken sie sehr klobig. Auch bei diesem Haus habe ich einige dreidimensionale Elemente: die Säule, die Treppe, der Balkon, das Dachgeländer und natürlich die Kuppel. Darauf soll dann noch ein goldfarbener runder Knopf. Und es ist nicht zu glauben, so viele Knöpfe, wie ich auch habe, ein solcher war nicht darunter. Der große Baum ist gewendet und dann appliziert und der kleine ein Jojo.

Ich habe erst mal nur ein Vlies drunter. Da ich noch nicht weiß, ob ich die Seiten alle zusammen zu einem großen Wandquilt zusammensetzen werde oder wirklich als Buch gestalte, habe ich das erst einmal so gelassen. Nun muß ich noch den Januar und damit Klimt nachholen, bevor ich mich dem März widme. Laßt Euch überraschen, welchen Künstler ich wähle.


Während ich so hier im Gästezimmer am Laptop saß und schrieb, fiel doch gestern mein Blick über den Schreibtischaufsatz an die Wand darüber auf eine kleinen Quilt. Und da fiel mir ein, daß ich diesen noch nie so richtig fotografiert habe. Gesagt, getan.


Den habe ich genäht, als ich die Technik von Bernadette Mayr ausprobieren wollte. Er ist nur 40 x 30 cm klein. Es muß wohl Winter gewesen sein, denn der Schnee auf den Dächern war eine Idee meiner älteren Tochter. Ich finde diesen kleinen Quilt immer noch so schön friedlich und gut passend in ihr ehemaliges Kinderzimmer, jetzt eben Gästezimmer.


Schnee liegt bei uns nicht mehr. Im Gegenteil, beim heutigen Spaziergang sind mir in vielen Vorgärten schon Schneeglöckchen, Märzenbecher, Winterlinge und sogar Krokusse ins Auge gefallen. Heißt das, daß ich jetzt die Mütze nicht mehr weiter stricken muß? (Die Hälfte der Arbeit ist schon getan.) Auch nicht schlecht, dann mache ich bei anderen Sachen weiter.


Für dieses Wochenende ist meine kreative Arbeit getan, nachher wartet Bügelwäsche auf mich. ;(


Einen schönen Wochenbeginn wünscht Euch Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    die Hundertwasser-Buchseite oderBlock, oder iwe immer du sie weiter gestallten möchtest... ist dir absolut klasse gelungen...(und wenn du die Balken nicht erwähnt hättest, wäre es mir nicht aufgefallen)...
    Wie schön, dass du den kleinen Winterquilt noch fotografiert hast, du hättest uns sonst eine tolle Arbeit vorenthalten;-)..tztztz so geht dat abba nich;-)

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Deinen Hundertwasser sehr schön und auch wirklich gut gelungen. Vor allem der Stoff der Säule ist ja hinreißend! Wenn Du einen bestimmten Knopf suchst, vielleicht kann ich Dir weiterhelfen? Was brauchst Du denn?

    Dann gebe ich Dir Recht: die Häuser im Schnee wirken wirklich friedlich und so simpel der Quilt ja eigentlich auch ist, ist er doch wirklich reizvoll. Der dürfte bei mir auch hägen.

    Und nun zu Klimt.... ein tolles Thema und wir werden bestimmt viel Kaffe Fassett und Tivolistoffe sehen, gell?

    Laß´ mich einfach raten, wer der nächste Maler sein wird.... hmmmm..... Chagall.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petruschka,
    dein Hundertwasser ist unglaublich schön!
    Das gerade der Knopf fehlt,den man eigentlich da hat, ist wohl ein Phänomen ;o)
    Ich suche seit 2 Monaten meine Nähmaschinen Nadeln..sie werden wohl erst "erscheinen" wenn ich alle; die ich benötige gekauft habe *schmunzel*

    Deine "Winterhäuser" gefallen mir sehr. Sehr schöne beruhigene Stoffe hast du verwendet,die einem die ruhige Winterstimmung spüren läßt.

    Schicke dir viele liebe Grüße
    und wünsche dir eine gute Nacht.
    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir gefällt Dein Hundertwasser Haus gut, ich find die Fensterumrandungen auch okay. Bin schon gespannt was Dir zu Klimt so einfällt, es wird bestimmt sehr goldig werden.
      LG
      KATRIN W.

      Löschen
  4. Hundertwasser - deine Buchseite besticht nicht nur durch die vielen Elemente, die feinen Details, sondern auch durch die gelungene Stoffauswahl.
    Liebe Grüße, anngles

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, es gibt solche und solche Fenster, das sieht doch Klasse aus. Den fehlenden Knopf kann Frau doch leicht selbst machen, nimm gelbes Fimo, wenn ausgehärtet ist mit farbl. Nagellack überpinseln. Ich denke es wird sehr interessant weitergehen bei dir. Eine schöne neue Woche und einen lieben Gruß, Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra
      Ich finde deine Buchseite gelungen, ist nichts dran auszusetzten. Nun bin ich auf de nächste gespannt.
      LG Ingrid

      Löschen
  6. Wunderschöne Buchseite mit vielen liebevollen Details! Den kleinen Wandbehang finde ich ganz super, wirkt so schlicht und edel!

    Liebe Grüße
    anolisl

    AntwortenLöschen
  7. Die Buchseite ist wunderschön. Ein Buch mit vielen Quilts wäre doch mal was anderes. Es würde fast einem Tagebuch entsprechen. Die Idee finde ich super.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,

    Hundertwasser, und dann als Buchseite, einfach toll, ich bin begeistert und mit was für einem Tempo du wieder gearbeitet hast.
    Toll auch dein älterer Quilt, eben Schneebedeckt ;-)

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin begeistert von Deinem Hundertwasser. Supertoll ist der geworden. Da bin ich ja riesig gespannt, was weiter folgt :o)
    Und auch Dein Häuchenquilt gefällt mir sehr.
    Ganz liebe Grüße schick ich Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen