Freitag, 18. Mai 2012

Auch wenn wir

... für einige Tage fern der Heimat sind, habe ich den transportablen Computer dabei, um Dringendes für die Schule zu erledigen. Nun nutze ich die verbleibende Zeit, Euch die AMC aus dem monatlichen Tausch mit Klaudia und Ingrid zu zeigen.
In diesem Monat macht Klaudia Appetit auf Erdbeeren. Im Garten blühen unsere schon und ihre geben einen guten Vorgeschmack auf die leckeren Beeren.


Passend zum Mai hat mir Ingrid Maiglöckchen geschickt. Es sind wirklich reizende Blumen und in der Natur viel zu schnell wieder verschwunden.
Ich habe in diesem Monat einen spanischen Künstler gewählt, Cesar Manrique. Bekannt wurde er durch seine farbigen Mosaike auf der Insel Lanzarote. Ich wollte einmal die Bleiglastechnik ausprobieren und da kam mir die Idee aus einem früheren Sonderheft des "Patchworkmagazins" gerade recht.
Das ist die bei mir verbliebene AMC. Von den anderen habe ich kein Einzelbild, nur von allen zusammen. Doch dazu später.
Für eine einzelne AMC schien es mir doch recht schwer, mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. So habe ich gleich ein Format von etwas mehr als A4 gearbeitet. Bei der Bleiglastechnik ist es wie beim Applizieren. Die unten liegenden Teile werden von darüber liegenden verdeckt. Also hieß es eine Skizze anzufertigen, die mir zeigte, wie ich vorgehen muß.

Die Mosaike sind von roten, blauen, gelben und grünen Farben geprägt. Ich bügelte nun Vliesofix auf die Rückseiten der bunten Stoffe und schnitt die Vorlage in Einzelteile. Sie dienten mir als Vorlage für die auzuschneidenden Mosaikteile.
Alle Einzelteile sind aufgebügelt. Was in der Skizze eher nicht zu sehen war, kommt hier klar zum Ausdruck: es ist fast ein Mittellinie geworden. Das war eher nicht so gewollt, aber nicht mehr zu ändern.
Hier noch ein Detailbild. Ich habe zwischen den einzelnen Teilen ein kleines Spiel gelassen.
Dann habe ich nach und nach die schwarzen Schrägstreifen aufgebügelt. Dafür habe ich auf ein vorbereites Band zurückgegriffen. Auf der Rückseite ist schon Vliesofix aufgebracht. Insgesamt habe ich für dieses A4-Stück unglaubliche 3,60 m Biasband verbraucht. Das Ganze gefiel mir so schon gut. Doch dann habe ich das Ganze in 4 Teile geschnitten und daraus 4 AMC gemacht. Zwei gingen für den monatlichen Tausch weg, eine weitere ging an eine Nähschwester der QuilThürer. Sie hatte mir Anschauungsmaterial über Cesar Manrique gegeben. Sie war schon auf Lanzarote und berichtete begeistert von ihrem Lanzarote-Urlaub.
Es tat mir schon ein wenig leid, das ganze Teil zerschneiden zu müssen. Aber da ich zeitnah die Buchseite arbeiten will, habe ich ja bald wieder ein ähnliches in der Hand. Und das bleibt dann bei mir.
Ich habe vergessen, von jeder einzelnen AMC ein Foto zu machen. Aber die eine, die bei mir geblieben ist, zeigt gut die Charakteristika der Arbeitsweise. Mir hat es großen Spaß gemacht.
Weitere Informationen zum Künstler gibt es dann mit der Buchseite.
Für heute soll es das gewesen sein, morgen Früh geht's zeitig raus - das Kind hat (wieder einmal) einen Wettkampf. Hier im Odenwald ist es eher regnerisch und kühl.
Liebe Grüße, Petruschka

Kommentare:

  1. Ist ja toll und was ich bei Deinen Beiträgen dieser Art so sehr schätze ist, daß ich Einblicke bekomme in Deine Vorarbeiten und nicht nur die Ergebnisse. So lerne auch ich immernoch was dazu und mag das sehr. Diese Technik will ich eines Tages auch mal ausprobieren.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde auch sehr gut wie du deine Arbeitsschritte erklärst - die Technik sieht sehr interessant aus und wirkt sicher auch als Wandquilt ganz toll...
    Liebe Grüße
    maripic

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,

    ...danke nochmal, das ich nun eine deiner schönen Karten -in den Händen halten kann....ich mag sie sehr, durch die klaren Farben und die Unterteilung des schwarzen Stoffes. Klasse finde ich deine detaillierte Beschreibung dazu, wie du sie hergestellt hast, somit kann ich es nachvollziehen, wie du sie gearbeitet hast.
    Ohja, ich kann mir diese Technik auch gut als kleinen Wandquilt vorstellen...

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne AMC zeigst Du uns! Ganz toll! Schönen Aufenthalt noch in der Ferne!

    LG anolisl!

    AntwortenLöschen
  5. Eine Klasse AMC. wieder ein interessantes Thema. Genial finde ich die Idee es in >A4 Format anzufertigen und uns die Teilschritte aufzuzeigen.
    Liebe Grüße, anngles

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    leckere Erdbeeren und duftende Maiglöckchen im Monattausch, das ist toll. Deine Arbeit hat mich jedoch am meisten begeistert. Besonders, weil Du in so schönen Einzelschritten die Entstehung beschreibst. Da habe ich für mich auch gleich etwas mitgenommen.
    ...und..
    Das Zerschneiden des Ausgangsstückes wäre für mich auch ein Angang gewesen.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen