Mittwoch, 30. Mai 2012

Und wieder

... ist eine Buchseite fertig. Und in diesem Monat habe ich den kleinen Quilt komplett mit Rückseite und Binding beendet. Zu unserem Treffen mit den Geraern Quiltfrauen will ich alle Buchseiten mitnehmen. Bis dahin sollen alle mit Rückseite und Binding versehen sein. Doch hier nun der fertige Cesar Manrique.
Die zweite Arbeit dieser Art gefällt mir viel besser als die erste. Die Rundungen sind besser gelungen und die Flächen nicht so klein. Gequiltet habe ich die bunten Flächen und zwar an den schwarzen Bändern entlang. Die weißen Abschnitte werden dadurch ein wenig hervorgehoben. Das schwarze Binding wiederum läßt die Farben leuchten. Doch, er gefällt mir sehr gut.

Die Rückseite hat ein Label bekommen. Ich hatte mehrere Namen überlegt und habe mich letztlich für "Kleinkunst" entschieden. Ich habe direkt auf den Rückseitenstoff freihand "geschrieben" . Die I-Punkte habe ich nirgends gesetzt. Dann habe ich das Ganze umrahmt. Die Fadenfarbe orientiert sich an der vorherrschenden Farbe des Quiltes, die auch teilweise im Binding (jedenfalls bei den anderen Buchseiten) aufgegriffen wird.

Über Manrique selber habe ich nicht viele Informationen gefunden. Deshalb hier nur ein paar Eckdaten. Manrique wurde 1919 auf Lanzarote geboren, wo er auch 1992 bei einem Verkehrsunfall starb. Auf seiner Insel verwandelte er Lavablasen in Tunnel und Grotten. Er errichtete Monumente und Traumgebilde. Als Maler wurde er von Picasso beeinflußt. Manrique setzte sich für naturnahen Tourismus auf Lanzarote ein und tritt als Umweltschützer in Erscheinung. Die Mauer, Inspiration für die Buchseite, umschließt seine "Fundación", die nur kurze Zeit vor seinem Tod der Öffentlichkeit als Stiftung übergeben wird. Aus den Kommentaren zu den Manrique-AMC habe ich herausgelesen, daß einige schon auf lanzarote waren und sich so die Originale ansehen konnten.

Außer der Buchseite habe ich noch zwei AMC gewerkelt.
Streifen wurden geschnitten und mit dem Schrägbandformer zu schmaleren Streifen gearbeitet.
Die nun schmalen Streifen werden in einer bestimmten Farbreihenfolge auf einer Hilfsunterlage mit Stecknadeln befestigt. Den weiteren Verlauf zu fotografieren habe ich leider verpaßt, so daß ich jetzt nur das Endergebnis zeigen kann. Die Sterifen werden in einer bestimmten Reihenfolge über und unter die anderen geführt.
Ein buntes Blumenfeld habe ich geflochten und mit reichlich Perlen verziert. Eigentlich sollten es ja zwei AMC werden, aber dafür haben die Stoffe für die Streifen am Ende nicht gereicht. Es ist nicht unbedingt eine schnelle AMC, aber die Wirkung gefällt mir immer wieder gut.

Aus den übriggebliebenen Streifen und noch kurzfristig neu hergestellten habe ich eine weitere frühlingshafte AMC gewerkelt. Bei dieser sind die Streifen diagonal geflochten und dann am Ende üppig bequiltet.
Andere Sachen sind noch entstanden bzw. am Entstehen und Fertigwerden. Einiges wil ich am Sonnabend mit nach Gera nehmen. Dort gibt es Quilts auf der Leine zu sehen, Workshops zu besuchen, einen Flohmarkt nach Neuem und Altem abzugrasen, interessante Gespräche mit lieben Quilterinnen und und und. Wer also Lust hat und uns besuchen mag: Ab 10 Uhr gehts los in Gera, im Gemeindehaus in der Gagarinstraße 26.
Bis bald, Petruschka

Kommentare:

  1. Ich würde gerne kommen, ist aber zu weit weg.

    Das ist eine tolle Buchseite, sie gefällt mir sooooo gut. Und die AMCs sind auch klasse, vor allem die obere.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Die Buchseite ist ganz toll und natürlich auch die AMC! Wunderbar!
    LG Grit!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle AMC`s , die sehen schön fröhlich aus.
    Die Buchseite ist toll.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar..Buchseite und deine AMCs.
    Lg Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Die Buchseite ist klasse geworden. Der Maler passt perfekt. Interessante Technik für die AMCs. Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße,anngles

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Petruschka,
    du hast wieder tolle Sachen gezaubert! Diese Flechttechnik sieht stark aus....
    Und ich fänd es schön, wenn du noch mal alle deine Künstlerseiten in einem Post vereinen würdest.
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petruschka,
    die Buchhülle ist der Hammer - fast zu schade um nur als Buchhülle ihr Dasein zu fristen. Ich liebe diese Technik auch sehr und vorallem kann man so viel eigene Krativität einfliessen lassen.
    Fie beiden Karten sind ganz toll geworden. Das Weben mit den Stoffbändern muss ich unbedingt auch mal wieder in einem Projket anwenden.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  8. Wie heißt denn die Veranstaltung in Gera? Herzlich Anja

    AntwortenLöschen
  9. Farbenfroh und sehr beeindruckend, was Du uns heute vorstellst. Die Verarbeitung der Streifen zu Hexa's würde mich sehr interessieren. Hast Du einen Link dafür ?
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,

    die Buchseite ist der Hammer...und eigentlich viel zu schade als Buchseite;-)...und die AMCs, sehen soo klasse aus...(ich habe auch mal mit Seide geflochten, könnt ich auch mal wiederangehen)...wie hast du die Hexagons geflochten? Beide AMCs gefallen mir sehr!

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  11. Die Buchseite gefällt mir soooo gut. Ein Kunstwerk und die Karten sind sehr speziell gearbeitet.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  12. Wow, bin mal wieder total begeistert von Deinen Nähwerken, das sind immer richtige Kunstwerke.

    Freue mich sehr das Du bei mir mitlesen und mitschauen magst
    und Du Dich als Leser bei mir eingetragen hast :-)

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    wo soll ich da nur anfangen....?
    Du zeigst wieder so tolle Werke - die Buchhülle - die AMC - einfach klasse. Deine Manrique-Interpretation spiegelt deutliche Deine Weiterentwicklung wieter. Die schöne geschungene Art gefällt mir sehr gut. Das Flechtwerk Deiner beiden AMC´s ist...aber hallo...umwerfend. Die würde ich am liebsten auch "mein Eigen" nennen.
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ein Kompliment für die absoluten Meisterwerke ... sehr schöne Arbeiten - auch die Farbkombinationen sind wunderbar.

    Einen lieben Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra,
    dein Manrique ist ein richtiges (kleines) Kunstwerk, wunderschön hast du den Künstler interpretiert! Auch deine feinen Flechtarbeiten gefallen mir sehr, man sieht, dass du viel Liebe in Details einnähst! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra,
    am besten gefallen mir die sorgfältig geflochtenen AMC´s in Deinem Post, weiß ich doch auch eigener Näherfährung, dass man lange puzzeln muß, bis die Karten fertig sind. Sehr schön auch gequiltet!
    Bin schon neugierig auf Deine nächsten Werke!
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  17. Your Manrique is fabulous!!

    AntwortenLöschen
  18. Oh, Du steckst immer so viel Arbeit und Zeit in Deine AMCs, und deswegen sind die auch immer so schön.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen