Samstag, 6. Oktober 2012

Während es draußen

... so richtig herbstlich ist mit Regen, Sturm und grauem Himmel, habe ich es mir hier drin gemütlich gemacht mit einer Tasse Tee. Seit Mittwoch schon ist die Kandinsky-Buchseite fertig. Und nun endlich will ich sie Euch zeigen.
 
 
Natürlich hatte ich mir vorher wieder eine farbige Skizze gemacht.
 
 
Obwohl ich reichlich Bildmaterial hatte, konnte ich mich nicht für eine einzige Vorlage entscheiden. So entschloß ich mich, die zutreffendsten Motive in einem zu vereinen. Auch Kandinsky hatte seine Lieblingsmotive in Gemälden mit den Titeln "Quinze" (Fünfzehn) oder "Trente" (Dreißig) zusammengefaßt. Das Ganze wurde dann noch mit dem Hintergrund in Schwarz-Weiß, die ein Schachbrett andeuten, vertieft.
 
Zuerst nähte ich das Dreieck. Details entnahm ich dem Gemälde "Spitzen im Bogen". Darin vermittelen viele Dreiecke  den Eindruck einer langsam stattfindenden Bewegung.
 
 
Wie auf einer instabilen Unterlage scheint mein Dreieck jeden Moment wegrollen zu wollen.

Ein wiederholt auftauchendes Motiv sind Kreise. Meine habe ich auf den schwarzen Untergrund appliziert. Schön bunt sind sie. Der gelbe und der rote Kreis überlappen sich und das Orange bildet einen gelungenen Übergang. Diese Überlappungen, welche Formen es auch seien, finden sich in vielen Werken.

 
Für Kandinsky stellt der Kreis eine weiterentwickelte Form des Punktes dar. In seinen theoretischen Schriften stellte Kandinsky einen Zusammenhang zwischen der Größe des Kreises und seinem musikalischen Klang her. Seiner Überzeugung nach läßt sich dem Kreis ein bestimmter akustisch-harmonischer Ton zuordnen. Auch Klee hat die Malerei und Musiktheorie miteinander verbunden.
 
Nach seiner Ausreise nach Frankreich im Dezember 1933 beginnt für Kandinsky die Phase des "synthetisch-tektonischen Stils". Charakteristisch dafür sind Kompositionen, die häufig durch in sich geschlossene Felder unterteilt sind. Diese Flächen werden von Mikroorganismen nach wissenschaftlichen Illustrationen bevölkert, sogenannte "biomorphe Formen".
 
 
Meine Form ist dem Werk "Ensemble multicolore" (Buntes Ensemble) entnommen und erinnert mich an die Experimente mit dem Mikroskop und die Zeichnungen, die wir von den Lebewesen machen sollten. Auf dem schwarzen Stoff kommen sie besser zur Geltung als auf dem weißen. 
 
Als letztes Motiv mußte es wieder etwas Geradliniges als Kontrapunkt zu den runden und freien Formen sein. Und so griff ich auf ein Motiv aus dem besagten "Quinze" zurück. Dafür übernahm ich auch dessen Farben.
 
 
 Auch hier überlappen sich die Formen. Allerdings war es nicht ganz einfach, die beiden braunen Dreiecke anzunähen.
 
Bis auf das Dreieck, wo ich alles mit der Maschine zusammengefügt habe, sind alle Formen mit der Hand appliziert. Teilweise sind sie über Papierschablonen genäht. Nach dem Zusammenfügen der Einzelteile habe ich die einzelnen Flächen mit dem jeweiligen Kontrastgarn frei gequiltet. Dabei sind die Quiltlinien wiederum durch Kandinskys freie Linien motiviert.
 
Es war sehr interessant, sich mit dem Werk und dem Leben Kaninskys auseinanderzusetzen. In jedem Bild gab es viele Details zu entdecken. Wie es aussieht, sind seine Werke in der ganzen Welt verteilt. Das kommt daher, daß die Nationalsozialisten ihn als "entarteten Künstler" brandmarkten und seine im Besitz deutscher Museen befindlichen Gemälde verkauften. Interessant ist auch die Tatsache, daß er ab 1934 alle seine Werke mit französischen Titeln versah. Übrigens sind alle Sachinformationen dem Buch von Paola Rapelli: Kandinsky des Dumont-Verlags entnommen.
 
Zum Schluß möchte ich allen, die ihre Anteilnahme an meinem derzeitigen Gesundheitsszustand ausgedrückt haben, danken. Aus schon erwähnten Gründen schaffe ich nicht, allen zu antworten. Aber es tut gut, Eure aufmunternden Worte zu lesen.
 
So und nun will ich Eure Arbeiten bewundern gehen. Ich wünsche Euch einen, wenn schon nicht schönen, so doch geruhsamen Sonntag.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Immer wieder bewundere ich deine Umsetzung der Gemälde. Jeder deiner Quilts ist ein Kunstwerk für sich.
    Liebe Grüsse
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Die Seite ist wunderbar geworden! Die trifft genau meinen geschmack! Ich bewundere immer Deine Geduld und Ausdauer!
    Weiterhin gute Besserung!
    Grit

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja mal wieder ein cooler Post mit einer Menge Info.

    Früher hätte ich den Kopf geschüttelt bzgl. der Farb-Form- und Klangtheorie, aber heute nicht mehr. Für mich ist die "9" auch braun. Dein "Werk" ist mal wieder klasse geworden und ich bin wie immer begeistert.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!!!
    Eine ganz tolle Umsetzung.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra ,
    ich bin begeistert , super schön !!!

    Ein schönes Wochenende und weiterhin alles Gute für dich

    LG, Rena

    AntwortenLöschen
  6. Du bist ja ein wahrer Künstler bei deinen Ideen der Umsetzung. Alle Achtung.
    Liebe Grüße von mir

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,

    Klasse ist dir die Buchseite gelungen...eine tolle künstlerische Umsetzung hast du geschaffen.
    Ich bin beeindruckt...auch über die Infos!

    Lg und schönen Sonntag, wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,
    einfach zauberschön anzusehen...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Bin wieder restlos begeistert von Deiner Nähkunst,
    einmalig schön geworden!!!

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    was Du aber auch für Ideen hast? Die Umsetzung eiens Gemäldes ist doch nun wirklich nicht einfach. Aber Du bekommst das immer wieder hin. Gratulation.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  11. Viel Wissen drumherum hast du uns wieder vermittelt. Und Kadinsky find ich schwierig, aber du hast das in deiner Buchseite perfekt umgesetzt.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    da hast du dir viele Gedanken gemacht und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Petra,
    tolle Idee und super toll umgesetzt!
    Lieben Gruß, Marlies

    AntwortenLöschen
  14. Супер!!!Очень красиво!Я восхищаюсь вашими работами!

    AntwortenLöschen
  15. -was du da machst ist grosse Kunst!
    Begeisterte Grüße von einem Fan ☺

    AntwortenLöschen