Sonntag, 30. Dezember 2012

Ich habe

... die Geburtstagsrunde ohne große Schäden am Gehör überstanden. Im Gegenteil, es war so ruhig, daß mein Mann, als er gegen 22.45 Uhr von seiner Männerrunde kam, fragte, ob die Mädels schon schliefen. Dem war natürlich nicht so, denn geschlafen haben sie erst weit nach Mitternacht. Dementsprechend spät waren sie dann heute Morgen auch auf. Gegen 11.30 Uhr erst ging es nach Hause. Die Runde, die mein Mann dabei abfahren mußte, belief sich auf 64 km. Aber so ist es eben, wenn man auf dem Dorfe wohnt.

Gestern gegen 15.00 Uhr sind sie alle eingetrudelt und bevor es zum Bowling ging, gab es eine kleine Stärkung. Na erkennt Ihr diese leckere Speise?
 
 
Einige Tage zuvor habe ich das neue Heft der "Lecker" gekauft und darin stellte Enie van de Meiklokjes ihr Rezept des kalten Hundes vor. Oh, den hatte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Und so sollte es diesen zum Nachmittag geben. Die Mädels haben sich fleißig bedient und mir hat es auch geschmeckt.
 

Und falls ich Euch Appetit gemacht haben sollte, hier auch das Rezept aus der "Lecker".

Zutaten: 250 g Kokosfett                                             Außerdem: Kastenform (25 cm)
              2 Eier                                                                                 Backpapier
              100 g Zucker
              1 Eßl. Vanillezucker
              50 g Kakaopulver
              4 Eßl. Milch
              50 g gemahlene Mandeln
              300 g Butterkekse
 
Kokosfett bei schwacher Hitze schmelzen. Eier, Zucker, Vanillezucker, Kakao und Milch miteinander verquirlen. Das lauwarme Fett mit den Mandeln unter die Masse rühren.
Die Kastenform mit Backpapier auslegen und mit einer dünnen Schicht Schokocreme bedecken. Eine Lage Butterkekse hineingeben, mit der Creme bestreichen und einen weitere Schicht Butterkekse darauflegen. So fortfahren, bis alle Kekse und die ganze Creme aufgebraucht sind. Evtl. beschweren und im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen. (Ich habe mit einer Schicht Kekse abgeschlossen und die restliche Creme an die Seiten gegeben.)
Nach der Kühlzeit aus der Form stürzen, das Backpapier abziehen und den Kuchen in ca.1 cm dicke Scheiben schneiden. Direkt genießen!
 
 
Guten Appetit!
 
Utili hat sich als 99.Leserin eingetragen. Sei herzlich willkommen. Ich freue mich über jede neue Leserin.  Meinen nächsten Post wird dann der kleine Prinz schmücken. Ich bin noch am Applizieren und ich denke, morgen wird er fertig.
 
Morgen nun geht ein weiteres Jahr zu Ende. Für das neue Jahr wünsche ich Euch alles Gute und daß alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen mögen. Vor allem aber, bleibt gesund!
 
 
Liebe Grüße, Petruschka

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    ein kalter Hund, lecker...meine Mutter hat ihn auch immer zu meinem Geburtstag gemacht..

    dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und bis 2013 im Bloggerland!

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Klar... kalter Hund! Eindeutig!
    Meine Oma machte den immer wenn wir Kinder kamen, seitdem habe ich ihn aber nie wieder gegessen.

    Nana, die Dir auch einen guten Rutsch wünscht.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,

    Klater Hund...ist auch bei mir ewig her, dass ich ihn gemacht habe...ich weiss nur , bei den Kiddys kam er immer gut an;-)

    .... ich wünsche Dir und Deinen Lieben, alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit,
    fürs kommende Jahr 2013.
    Möge es uns auch viele kreative Ideen bringen...und ich freue mich auf ein neues Jahr, hier mit Dir in der Bloggerwelt!

    Liebe Grüße Klaudia

    PS. Hast du mein Post-Bildchen erkannt;-)? Da hatten wir wohl beide die Idee...!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    hm, Kalter Hund, da werden Erinnerungen wach. Früher hat ihn meine Mutter für uns Kinder gemacht. Er ist einfach sündhaft lecker. :-)

    Einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Gute wünscht Dir und Deinen Lieben

    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, auch bei uns ist die "Kalte Schnauze" wie der Hund in Berlin genannt wird ein traditioneller Geburtstagskuchen. Und richtig lecker ist er in 7 Tagen! Bei unserem Rezept kam immer een winzich Schlöckchen Rum rein ;-)
    Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und das mit den Km kenne ich nur zur Genüge*seufz

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    auch für und Deine Lieben soll das Neue Jahr viel Freude, Gesundheit und glückliche Stunden bringen. Hoffentlich hast Du im Neuen Jahr auch wieder viele gute kreative Ideen die Du mit uns teilen kannst.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  7. Oh, kalter Hund!!! Obwohl wir es auch "Kalte Schnauze" genannt haben. Leider wurde das bei uns viel zuuuu wenig gemacht. Ich habe es als Kind nur 2x gegessen und das nicht bei uns. Meine Kinder essen es leider nicht so gern aber dann bleibt halt mehr für mich :-)))

    Ich wünsche dir einen Guten Rutsch und ein gesundes und auch kreatives Jahr 2013. Auf das wir uns gegenseitig viel besuchen ;-)))
    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,
    ich würd gern Deine 100 voll machen, aber ich bin schon lange Leserin. Danke für die Erinnerung an den "kalten Hund" den hab ich ja schon ewig nicht mehr gemacht.
    Fürs Neue Jahr wünsch ich Dir viel Glück und Gesundheit!
    LG
    kATRIN W.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    alles Gute für das Neue Jahr wünsche ich dir und deinen Lieben, und für 2013 weiterhin einen so netten Bloggerkontakt.
    Herzliche Grüße aus Berlin,
    Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    ich wünsche die und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Möge es erfüllt sein von Freude und Glück.
    Deine AMC ist wieder traumhaft schön.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Petra, wir haben den Kalten Hund auch erst vor ein paar Jahren wiederentdeckt und seitdem lieben ihn auch die Schleckermäuler, eh ich mein natürlich die Kinder...
    Ich wünsche dir für das Neue Jahr ausser Gesundheit viele kreative Ideen und noch schönere Umsetzungen. wir lesen uns sicher wieder.
    Liebe Grüsse von mir

    AntwortenLöschen
  12. Herzlichen Glückwunsch nachträglich und alles Gute für das neue Jahr wünscht dir Trillian

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    Dir und Deinen Lieben ein frohes neues Jahr.
    Mögen sich alle privaten und beruflichen Träume erfüllen.
    Herzlichen Dank auch für Deinen lieben Kommentar auf meinen Blog **drück**
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    für das neue Jahr wünsche ich
    dir und deinen Lieben
    von ganzen Herzen alles Liebe und Gute.
    Obenauf eine große Portion Gesundheit,
    ganz viele kreative
    Momente und vieles mehr!
    Zum Geburtstag gratuliere ich ganz
    herzlich nachträglich!

    "Kalter Hund" kenne ich nur noch aus der
    Jugendzeit,danach nie wieder.
    Sollte man vielleicht irgendwann mal
    ausprobieren..

    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen