Freitag, 28. Dezember 2012

Viel Spaß

...gemacht  hat der weihnachtliche Tausch mit Klaudia. Wie schon in den vergangenen Jahren wurden nur kurze Absprachen getroffen und dann hieß es warten. Für mich einige spannende Tage bis Heiligabend, für Klaudia einige Tage länger, war ich doch erst in den wenigen Tagen vor Weihnachten zum Handarbeiten gekommen. Doch nun ist alles da und hier die Geschenke.
 
 
Ein kleiner Stiefel, etwa 27 cm hoch, zusammengesetzt aus verschiedenen Weihnachtsstoffen, die mit Ziernähten mit einander verbunden sind. Ein zauberhaftes Dekostück, das seiner Rolle gerecht wurde. Denn im Inneren gab es zwei weitere Überraschungen.
 

Diese kleine Kette mit weihnachtlichen Motiven war hübsch verpackt im Inneren des Stiefels versteckt. Die einzelnen Figuren sind bis zu 10 cm groß. Eine klasse Idee und im nächsten Jahr wird die Stube auch damit geschmückt.
Drei kleine Sterne waren auch noch lieb verpackt darinnen. Aber sie hängen am Adventskalender und ich habe vergessen, sie zu fotografieren. Und die AMC, die Weihnachtsgrüße verhieß, will ich noch einmal zeigen, damit der Inhalt des Überraschungspaketes komplett ist.
 
 
Ich habe ganz brav bis zum heiligen Abend gewartet und den Umschlag unter den Baum gelegt. Bei uns werden die Geschenke nach dem Besuch des Krippenspiels ausgepackt. Das ist immer am späten Nachmittag, in diesem Jahr allerdings erst gegen 17.00 Uhr. Also war es schon kurz vor 18.00 Uhr, als wir mit dem Würfeln beginnen konnten. Wir waren wie immer zu sechst - mein Schwiegervater, mein Mann, unsere drei Kinder und ich. Jedes Mal, wenn eine Sechs gewürfelt wird, darf derjenige irgendein Geschenk aussuchen und es dem Empfänger überreichen. Dann wird ausgepackt und gefreut. Interessanterweise wird selten wird ein Geschenk für sich gewählt. Und so würfelte meine Schwiegervater die Sechs, die ihn berechtigte, ein Geschenk auszuwählen und gab mir den Umschlag. Das Ergebnis kennt Ihr ja nun.
 
Über die Feiertage konnte ich dann das Geschenk für Klaudia beenden. Gestickt hatte ich immer schon mal, wenn ein kleines Zeitfenster war. Doch das Patchen und das Quilten mußten warten. So konnte ich es dann gestern  bei der Post abgeben und schon heute war es da ;-)). Da Klaudia von einem kleinen Wandbehang sprach, habe ich mich an eine zweite Version des Wandbehanges beim Teetausch im PQF gesetzt. Allerdings sollten es cremefarbene und dunkelrote Töne sein. Gar nicht so leicht, im örtlichen Stoffladen Stoffe in diesen Farben zu bekommen. Doch das Ergebnis gefällt mir wieder sehr gut und ich hätte den kleinen Wandbehang am liebsten selbst behalten. Doch seht selbst.
 

Das Mittelteil ist ein Rest mit Tee selbstgefärbter Stoff. Verschiedene dunkelrote Stoffe wurden gepatcht und um das Mittelteil genäht.
Im Folgenden will ich Detailbilder zeigen.


Für die Tasse habe ich wieder ein Stoffmusterquadrat verwendet. Auf der Suche nach einem passenden mußte ich feststellen, daß ich fast keine in dieser Farbe habe. Meine Jüngste hat mich dann bei der Auswahl beraten und so hat die Tasse nun ein filigranes Farnmuster.
 
 
Wieder einmal habe ich mit einem Verlaufsgarn gestickt. Die Töne finden sich in den Stoffstücken wieder.
 
 
Gequiltet habe ich ebenfalls mit einem Verlaufsgarn, mit fast demselben Farbverlauf wie das Stickgarn. Ich habe mir eine Schablone aus Papier angefertigt und sie mit Stecknadeln aufgsteckt. So konnte ich den Umriß nachquilten und es enteht der Effekt eines Bildes im Bild, was mir gut gefällt. Die Stiche sind nicht so fein wie sonst, aber ich finde sie, so passen sie gut zum Gestickten.
 
Die Schlaufen habe ich nach vorn umgeschlagen und  mit roten Perlmuttköpfen angenäht. 
 
Klaudia hat schon gemeldet, daß der Wandbehang gefällt. Das ist das Schwerste bei einem Tausch. Zu hoffen, daß das Ausgesuchte auch gefällt. Ich jedenfalls habe mich schweren Herzens davon getrennt. Nun bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mir einen für mich/uns zu nähen. Das Muster stammt übrigens aus einer französischen Stickzeitung namens "Broderie créative" aus dem Jahr 2010.
 
In den vergangenen Tagen haben sich zwei neue Leserinnen eingetragen. Herzlich willkommen bei mir,  Trillian und Fliegenpilzchen, und fühlt Euch wohl hier.
 
Morgen früh fährt unser Besuch wieder nach Hause. Doch schon am frühen Nachmittag steigt die Geburtstagsfeier der Jüngsten. Sechs pubertierende Mädchen und der Mann beim Weihnachtsturnier seiner Sektion, wie hört sich das an für Euch?
 
Alles wird gut.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Na denn ne schöne Feier. Und alles gute zum Geburtstag. habe den tollen Wandbehang schon bewundert. Das Verlaufsgarn setzt noch einen edlen Touch drauf.
    Guten Rutsch und liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Geschenke habt ihr euch gemacht, eine tolle Idee so ein kleiner Weihnachtstausch.
    Danke für Deinen lieben Kommentar, hab mich sehr gefreut und Dich gleich bei mir verlinkt, Dein Blog gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Sachen sind das für Dich und ich bin gespannt, wie der Geburtstag war.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    das sind ja ganz wunderschöne Geschenke, die mir sehr gut gefallen.
    Dir alles Gute im neuen Jahr und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    schöne Sachen hast Du wieder gemacht. Viele kreative Ideen wünsch ich Dir für 2013! Bis zum Samstag
    Heike

    AntwortenLöschen