Montag, 6. Mai 2013

Nun ist auch wieder

... Zeit für Privates. Sprachreise, Unterrichtsvorbereitungen, Monatstreffen der QuilThuerer und eine Geburtstagsfeier ließen wenig Zeit für patchworkige Aktivitäten. Dennoch kann ich Kleinigkeiten zeigen.
Im Monatstausch im PQF hatte ich wieder einmal eine AMC für Steffi anzufertigen. Sie mag Blumen sehr und da ja nun endlich der Frühling Einzug gehalten hatte, bekam sie einen Blumengruß.
 

Wieder einmal in Handarbeit habe ich die Tulpen ausgestickt. Die Vorlage war mal ein Fensterbild aus Seide, das vor gut 15 Jahren entstanden war.


Interessant, wie sich der Eindruck verändert, nicht wahr? Übrigens hat die AMC eine kleine Reise von Thüringen über Lille in den Norden Deutschland hinter sich gebracht. Denn die Karte ist erst kurz vor der Abreise fertig geworden. Ich wollte sie in Weimar in den Briefkasten werfen, der in der Nähe des Abfahrortes stand. Doch leider war er mit in die angrenzende Baustelle einbezogen worden. Und da mein Mann schon weg war, ging sie auf Tour nach Frankreich. Von vorherigen Frankreichaufenthalten übriggebleibene Briefmarken hatte ich für Ansichtskarten mitgenommen. Nun wurde flugs umfrankiert und die AMC bei unserem morgendlichen Rundgang durch Lille in den Brifkasten geworfen ;-).

Als kleines Andenken habe ich mir erstens eine Zeitschrift und zweitens Stoff mitgenommen. Okay, Bonbons und Waffeln aus der Region sind auch im Koffer gelandet. Aber die halten ja nicht ewig ;-)

 
Die aktuelle Ausgabe der Magic Patch hatte es mir angetan, sind doch einige Projekte zum Handsticken dabei.
 

Lille war früher eine Textilstadt. Doch entsprechende Geschäfte sind mir nicht aufgefallen. In einer etwas chaotisch anmutenden Kurzwarenhandlung bin ich dann doch noch fündig geworden. Diese kleine Packung Stoffe fand ich in der Zusammenstellung ganz reizvoll, so daß sie in mein Körbchen wanderten. Sie passen hervorragend zu einem kleinen Wandbehang in der Magic Patch.
 

In besagter Kurzwarenhandlung gab es Bänder in Hülle und Fülle in allen möglichen Variationen. Dieses Band ist so romantisch und ich hatte auch gleich eine Einsatzmöglichkeit überlegt, so daß ich einen halben Meter mitnahm.

Der vergangene Samstag war wieder mal der erste im Monat und das bedeutet: QuilThuer-Zeit. Alle hatten ihre Collagen mitgebracht. Farblich reichten sie von weiß zu hellgelb über rot und blau bis zu schwarz. Ich habe die Fotos schon bearbeitet und werde sie dann auf unserem Blog einstellen, wenn ich auch die des kurzfristig erkrankten Mitgliedes haben werde. Meine erste habe ich ja schon gezeigt. Fotos von der zweiten werde ich zeitnah einstellen.

Zum Geburtstag der Tante meines Mannes habe ich auch eine Blumen-AMC angefertigt.


Der Untergrund ist mit Seidenmalfarbe eingefärbtes Vliesofix, über das ich ein Stück Gardine gelegt habe. Neben den applizierten Tulpen habe ich dann noch einige kleine Gänseblümchen und Butterblumen gestickt. Im Übrigen hätte ich sie sehr enttäuscht, wenn sie eine gekaufte Karte bekommen hätte. Als unsere Patchworkgruppe im vergangenen Jahr  in Gera zu Gast war, haben sie und ihr Mann uns dort besucht und sich geradezu euphorisch über unsere Werke geäußert. Etwas Größeres kann in ihrer kleinen Wohnung nicht untergebracht werden. Nun, sie hat sich sehr gefreut.
 
Zum Schluß will ich einige Impressionen aus dem Norden Frankreichs zeigen. Das Tochterkind mußte für die Auswertung Fotos zusammenstellen. Ich zeige meine kleine persönliche Auswahl.
 
 
Das ist der Beffroi - auf Deutsch Belfried- von Lille. Er ist der höchste der Region. Unweit von der Jugendherberge stehend, konnte man die nächtliche Beleuchtung bewundern. Ich hatte auch Fotos gemacht, allerdings sind sie nicht zu gebrauchen. Belfriede sind Profanbauten und dienten der Sicherheit der Städte. Wir haben mehrere gesehen und einen sogar bestiegen, eher befahren.
 

Der stand in Dunkerque. Und von dessen Spitze hatte man einen schönen Blick über die Stadt bis zur Nordsee/zum Ärmelkanal. Natürlich haben wir einen längeren Fußmarsch auf uns genommen, um an den Strand zu gelangen.
 
 
 Von diesem Beffroi gelang auch dieses interessante Foto. Wir haben nicht herausgefunden, was sich im runden Gebäude befand.


In Roubaix  wiederum zeigt der Blick in diese kleine Gasse die typische Architektur der Region - Backstein, wohin man schaut.
 

In der Fußgängerzone stehen diese "dressierten" Bäume, irgendwie gespenstisch anmutend, finde ich.


Auf der Suche nach den geforderten Motiven konnte ich diese drei Paparazze einfangen. Sie fotografierten gerade die Kirche Saint-Martin.
 

Ich wiederum fand die Auslage des Hutgeschäftes in Lille reizvoll. Wir kamen jeden Tag auf dem Weg von der Stadt in die Jugendherberge vorbei.

Museen haben wir im erträglichen Maße besucht, jeden Tag eins ;-).

Für heute muß es erst einmal genügen, es ist schon wieder spät geworden. Meinen Beitrag zur Hasenbach-Challenge und die blaue Collage müssen warten.
 
Gute Nacht!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    dein Blumengruß ist einmalig schön, Handgesticktes finde ich so klasse!!

    Liebe Grüße
    Angi

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja mal wieder ein Post erster Sahne mit so viel Info und tollen Dingen.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Woowww das sind wieder zwei wunderhübsche AMCs, hast du wundervoll gemacht.
    Das romantische Band ist mega schön und auch die Stoffe gefallen mir.
    Danke für die tolle Fotos und Info zu Frankreich.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  4. Deine Blumen AMC ist wieder mal spektakulär. Und auch das romantische Band aus Lille ist ganz mein Fall :-)) Mal sehen, wo es seinen Platz findet.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    wie ich es liebe aus "alten" Seidenmalereien AMC's zu basteln. Scheinbar haben wir eine gemeinsame Leidenschaft. Die Karten sind toll und auf das Projekt mit den Französischen Stoffen bin ich gespannt.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,

    deine Blumengrüße sind wiedermals wunderschön... ich mag es auch sehr gerne aus "alter" Seide neues entstehen lassen!Danke für deine Infos und Fotos zu Frankreich!

    LG Klaudia
    PS. Bald ist wieder unser Monats-Kartentausch, bin schon gespannt...ich habe meine für dich fertig;-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    deine Tulpenkarten sind wunderschön und die Idee, das alte Seidenmalbild zu verwenden, ist genial.
    Das Band aus Lille ist ein Traum und ich bin schon gespannt, wie du es einsetzen wirst.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    das ist ja eine ganz wunderschöne AMC geworden, schön ist auch die Geschichte rundum. Das Band ist ja ganz zauberhaft, auf Deine Ideen und die entsprechende Verwendung freue ich mich schon.
    Dir eine schöne Woche und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra, eine wunderschöne AMC, dein Posting ist dir rundum gelungen, ich konnte mich gar nicht satt sehen an den schönen Fotos, auch die vom 26.4. hatte ich noch nicht gesehen, vielen Dank dafür :-)
    Herzliche Grüße an dich, danke für deinen Besuch bei mir, Jutta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra, was für ein lebendiger, informativer, rundum toller Post.
    Die Tulpenkarte ist der Hit.

    Liebe Grüße
    uta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    vielen Dank für die Reiseimpressionen, lese ich immer gerne!
    Deine Karten sind kleine Kunstwerke, wunderschöne!!!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    du kommst ja wirklich ordentlich "rum" ;-) Aber Lille steht wahrscheinlich an oberster Stelle der Kursfahrten in Sachen Französisch! Danke für's Mitnehmen, glG, Martina

    AntwortenLöschen