Dienstag, 5. August 2014

Nach den Kreuzen

... werden beim Tula Pink Sampler nun Rechtecke genäht. Mittlerweile ist man da in der dritten Woche angelangt. Ich hatte sogar vorgenäht, um an den ersten beiden Montagen meine Blöcke zeigen zu können, aber: Hinter dem Deich war kein Netz. So kommen also gleich sechs Blöcke auf einmal. Und da es ein maritimer Quilt werden soll, erinnert am Ende ein Foto an einen Ausflugsort während des diesjährigen Urlaubs.
 
Block 16 verlangte gleich vier verschiedene Stoffe, die in einer farblichen Anordnung zusammengefügt werden mußten, die jetzt nicht unbedingt auf den ersten Blick verständlich schien (letztendlich dann schon). Der großblumige unten rechts ist übrigens ein Kaffe Fassett Stoff.
 


Block 17 ist ein recht schlichter. Immerhin mag ich die beiden verwendeten Stoffe ;-).

 
 
Und das obligatorische Gesamtbild der beiden Blöcke.
 

In Block 18 konnte ich wieder ein Quadrat aus dem Stoffabo nutzen. Der Stoff mit den Pyramiden, den bunten Kreisen, den goldenen Spiralen und den Goldsprenkeln ist wie gemacht dafür, die Blicke auf sich zu ziehen.
 


Für Block 19 habe ich wieder einen Tilda-Stoff eingesetzt. Gefällt mir ganz gut so.



Oh, ich sehe gerade, der Block ist gedreht. Dann gibt es eben einen anderen Effekt ;-).

Und wenn man die Blöcke 18 und 19 so sieht, sind sie vom Stil her schon unterschiedlich. Außerdem verfälscht das Licht ein wenig die Farben, die in echt so wie auf den oberen Fotos sind.

 
Block 20 hat mich total überrascht. In der Vorlage wirkt er überhaupt nicht so wie bei den meisten Blöcken, die ich gesehen habe. Durch die Kreise im Block von Tula Pink wirkt er nicht so streng geometrisch, finde ich. Ich habe versucht, meine Kreuze auch so schön mittig zu bekommen, aber es hat nicht in allen Teilen geklappt.
 


Jemand schrieb, daß Block 20 an einen Briefkastenschlitz erinnere. Ich muß zugeben, so ganz unrecht hat sie nicht. Ich nahm allerdings wieder die Gelegenheit wahr, ein Stoffaboquadrat einzusetzen. Das Motiv erinnert mich an Seeanemonen. Und passend dazu habe ich einen Batikstoff gewählt, der das Meer mit seinen Seesternen darstellen soll.


Vom Seeanemonenstoff habe ich drei Quadrate. Ich hoffe, auch die beiden anderen noch einsetzen zu können. Hier ist wegen der besseren Erkennbarkeit eine etwas dunklere Nuance zu sehen.




Und zum Schluß noch das obligatorische zwei-Blöcke-Foto. Auch diese beiden sind wieder sehr unterschiedlich in ihrer Machart.


Die Stoffe für die nächsten Blöcke sind bereitgelegt und meine Maschine startklar, allerdings stehen morgen noch andere Aufgaben auf dem Plan. Ein großer Eimer gelber Bohnen wartet darauf, verarbeitet zu werden. Außerdem wollen die gut  4 kg Stachelbeeren, die  ich vor dem Urlaub noch gepflückt und eingefroren hatte,  zu Gelee/Marmelade verarbeitet werden. Und aus den Falläpfeln will ich Apfelmus machen. Ob nun Gurken, Tomaten, Zucchini, Zwetschgen oder Möhren - die Ernte ist/wird phänomenal. Es ist zwar im Moment schon schwer, auf die Beete zu kommen, denn der ständige Regen und die Gewittergüsse setzen dem Boden doch zu. Dennoch ist es recht warm.
 
Und hier noch das versprochene Urlaubsfoto. Bestimmt erkennt jemand, welches Ziel im Navigationsgerät eingegeben wurde?
 
 
Herzlichst, Petruschka

Kommentare:

  1. Wunderschöne Blöcke hast Du gemacht, Deine Stoffe sind ganz toll. Der Batik des letzten Blocks ist megastark.
    Eine schöne Restwoche.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Sind das schöne Blöcke,und die Stoffe hervorragend,Ton in Ton liebe ich.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Was wundervolle Stoffe Du genommen hast!!!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Stoffe hast Du für Deine Blöckchen gewählt.
    LG
    Jeannette
    ...und das mit dem Briefkasten war ich...

    AntwortenLöschen
  5. Hi Petra,

    deine Blöcke gefallen mir sehr...die Stoffe und Muster sind toll dafür!
    Das Urlaubsfoto...könnte es von Dänemark sein, oder Nordsee?

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    gerade deine Stoffauswahl machen die Blocke ganz einzigartig, echte Hingucker. Leider war ich noch nicht dort, wo du Urlaub gemacht hast, ich hoffe sehr, du hast dich gut erholt.
    Aber deine Arbeit um Thema Black & White hatte ich auch noch nicht gesehen, wunderwunderwunderbar!!!! Eine tolle Idee hast du sensationell umgesetzt.
    Viele liebe Grüße an dich und danke für deinen Kommentar bei mir, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Du hast eine tolle Stoffauswahl getroffen! Dein Urlaubsbild sieht nach Nordsee aus - aber wo?? Viel Spaß beim Obst und Gemüse verarbeiten.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    Du kast ja eine ganze Menge schöner Tula-Blöcke genäht und mich begeisterst Du zusätzlich mit Deiner Stoffauswahl. Blautöne vom Feinsten. Der blumige Stoff im ersten Block gefällt mir am aller allerbesten.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen