Sonntag, 17. August 2014

T wie

... Tanz, Tiere, Treppe oder Tracht. Mit T beginnen auch Talisman, Tamariske, was eine immergrüne  Pflanze im Mittelmeerraum mit ährenähnlichen Blüten ist oder Tabula rasa. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ursprünglich die in der Antike wachsbezogene, abgeschabte und damit wieder beschreibbare Schreibtafel. Daher stammt auch der heute gängige Begriff: reinen Tisch machen. Wie wäre es mit Tellur (chemisches Element), Theta (griechischer Buchstabe) oder der Timokratie, was Vermögensherrschaft bedeutet und eine eine altgriechische Staatsform ist, in der Bürgerrechte und -pflichten nach dem Vermögen bemessen wurden. Doch genug des Lexikonwissens, hin zu unserem monatlichen Alphabet-AMC-Tausch, wo ich mich erst kurz vor der Anfertigung der AMC umentschieden habe, weil ich ein sehr passendes Stoffaboquadrat fand. Und so wurde es dann T wie Tee.

Der Teebeutel auf dem Stoff brachte mich dann auch auf die duftende Idee, einen echten Teebeutel aufzunähen. Dafür "opferte" ich einen meiner Sommer-Lieblingsteesorten: Andalusien. Fruchtschalen von  Orangen, Grapefruit, Limette und Zitrone machen ihn einerseits süß und andererseits auch erfrischend und bringen einen herrlichen Duft, den auch schon der Beutel ausströmt. Eine klitzekleine Ecke des Teebeutels war auch auf dem Rätselfoto zu erkennen.
Meine ursprüngliche Idee war T wie Tasse. Verschiedentlich hatte ich schon immer mal eine appliziert oder gestickt, sodaß eine erneute Verwendung nahelag. Zum Glück fand ich das hübsche Stoffquadrat. Denn als ich Klaudias Brief aufmachte, fiel mir doch eine Tasse ins Auge ;-)).
 

Vielleicht ist sogar eine Teebeutel meiner Teesorte drin? Den Tassenstoff finde ich nostalgisch schön. Und bei dem derzeitigen Wetter braucht man zwischendurch mal etwas Warmes :-(. Es war wieder ein schöner Tausch und ich mache mir schon Gedanken, zu welchem Thema wir danach AMC tauschen werden. Ich hätte da mal schon eine Idee , aber psst, noch geheim!
 
Im selben Brief kam eine zweite AMC mit. Für August hatte ich mich wieder im Patchwork- und Quiltforum zum Tausch angemeldet und Klaudia bekam mich zugelost.
 

Klaudia versuchte sich wieder im freien Zenquilting, was sie mittlerweile meisterhaft beherrscht. Toll, nicht? Auch hierfür herzlichen Dank.
 
Im vergangenen Post hatte ich gefragt, wo diese beiden skurrilen Gestalten wohl stehen.
 

Nähyoga hat wußte es: sie stehen in Buxtehude. Natürlich haben wir diese hübsche, kleine Stadt im Landkreis Stade besucht. Das mußte unbedingt sein, denn schon vielen Jahren ist die folgende Frage ein Running Gag in unserer Familie.


Diese Seite gehört zu einem Buch und Atlas, in dem Peter Lustig die 16 Bundesländer vorstellt und die Kinder mit der Arbeit mit einem Atlas vertraut macht. Und die Einführung dazu beginnt mit eben dieser Frage. Damals mußten wir uns auch erst schlau machen, wo Buxtehude liegt. Und heute beginnen wir eben Fragen nach der Lage eines bestimmten Ortes eben mit: Wo liegt eigentlich ...?
Buxtehude liegt übrigens südwestlich von Hamburg und ist sozusagen die Geburtsstunde der Geschichte von Hase und Igel, bevor sie von den Gebrüdern Grimm übernommen wurde. Die beiden Figuren wie auch andere Skulpturen trifft man immerzu in der Stadt.
 


 
Auch Buxtehude hat wunderschöne Fachhäuser, so wie dieses hier in der Fischstraße 3, was auch über dem Hauseingang steht. Ein anderes Beispiel wird gerade von Mann und Tochterkind bewundert. Tolle Patchworkmuster und eine wunderschöne Tür!
 
 
 
 

Unweit dieses Ensembles stand eine Bücherzelle, in der auch gerade ein junger Mann auf der Suche nach etwas Interessantem war (bevor ich fotografierte).
 

 
Nana hatte vor einiger Zeit von einer bei sich zu Hause berichtet. Aber eine solch live und wahrhaftig zu sehen, ist schon etwas Anderes. Überhaupt scheint man in Buxtehude gern zu lesen. Denn an anderer Stelle, direkt am Ufer eines Fleetes, fanden wir das.
 

Das könnte mir auch sehr gut gefallen ;-). Nun noch andere Fotos von Stadtansichten Buxtehudes.

 
 


 
Überall in der Stadt findet man verschiedene Skulpturen wie z.B. diese Katze, die uns gleich nach dem Verlassen des Parkhaus begrüßte.
 

Nicht immer sind meine beiden Begleiter begeistert, wenn ich ständig fotografiere oder begeistert bin wie z.B. von der Katze.

Eigentlich müßte der Post ja heißen B wie Buxtehude ;-). Nun wissen wir eben nicht nur, wo es liegt, sondern auch, wie es dort aussieht. Und Ihr auch ;-)).

Genähtes gibt es dann am Montag wieder zu sehen, wenn die nächsten beiden Tula Pink Blöcke vorgestellt werden. Heute, ach nein gestern - schließlich ist Mitternacht schon vorbei - habe ich sechs Blöcke genäht. Außerdem sind zwei Geheimprojekte noch zu beenden. Das Wetter spielt mir da ein bißchen in die Hände. Denn hier gießt es immer mal wieder ganz heftig. Im Garten ist es zu naß, gerade mal, daß ich gestern Bohnen abnehmen konnte. Und dann kommt morgen das Tochterkind wieder. Mal sehen, was sie so alles berichten kann.
 
Euch da draußen in der weiten Bloggerwelt wünsche ich einen schönen Sonntag.
 
Petruschka 

Kommentare:

  1. Buxtehude scheint eine Reise wert! Ich mag die Backsteinbauten im norddeutschen Raum sehr.
    Die für uns nächste Bücherzelle steht wohl in Erfurt in der Magdeburger Allee vor einem Vereinshaus. Habe aber keine Ahnung wie die derzeit bestückt und besucht ist.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    mir hat unser Tausch auch wieder sehr viel Freude gemacht...und ich bewundere deinen ausgiebigen Wortschatz zu den Karten.Buxtehude scheint wirklich eine Reise wert zu sein...tolle Fotos hast du jedenfalls mitgebracht.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag, wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. "T" wie TOLL!!!
    Klasse deine T-Karte... und schönes Buxtehude...
    Liebe Grüße & schönen Sonntag
    von Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    wunderschöne Karten habt Ihr getauscht.
    Danke für die schönen Bilder aus Buxtehude, eine wirklich sehenswerte Stadt.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    was für ein schöner Post, den ich gerade mit viel Freude las. Buxtehude ist ja wirklich eine Reise wert - wunderschön!!!
    Und euer AMC-Karten-Tausch ist, wie immer, eine Wucht!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra, vielen Dank für Deinen lieben Besuch bei mir auf dem Blog, ich hab mich riesig darüber gefreut, auch über das, was Du geschrieben hast. Dein Blog ist wundervoll. Ich finde die Idee mit dem echten Teebeutel super und den kleinen Rundgang durch Buxtehude auch. Da war ich nämlich noch nie.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petruschka,
    Buxtehude ist für mich ein unwirklicher Ort. Der Name ist so lustig. Das es so hübsch ist, wusste ich gar nicht - danke für die Bilder. Da fahre ich bestimmt mal hin.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen