Donnerstag, 14. August 2014

Zum Geburtstag

...zweier Nähschwestern der QuilThuerer habe ich wieder wie vereinbart für jede ein Twinchy gewerkelt und zusätzlich je eine AMC gemacht. Für K. hatte ich mir etwas in den Urlaub mitgenommen, lag ihr Geburtstag doch unmittelbar nach dessen Ende. Und da ich für jeden ein Monogramm sticken will, wurde das dieses Mal das K der Vorlage von Ursula Schertz verkleinert.
 
 
Für die AMC wählte ich wieder eine Vase mit einer Blume. Beide Formen habe ich bisher jedes Mal frei gearbeitet und leicht gequiltet.


Aus einem riesigen Stapel eher grauer Stoffquadrate wählte ich eines aus, das mich an eine Spitzendecke erinnert und ich gut geeignet für meine Zwecke fand. Für die Blüten habe ich meinen Karton mit Vliesapplikationsresten durchstöbert und aus ihnen einen kleinen Strauß zusammengestellt. Auch die "Tapete" ist aus einem Stoffaboquadrat.
 
 
A. hatte gestern Geburtstag. und auch sie bekam ein Monogramm-Twinchy und eine AMC.  Zuerst kommt das Twinchy.
 
Die AMC für sie schmückt dieses Mal keine Blumenvase. Für dieses Projekt hatte ich schon mal geprobt mit Seidenresten, die ich von einer anderen Nähschwester der QuilThuerer bekam. Davon hatte ich ja schon die Alphabet-AMC S wie Seide gearbeitet. Jedenfalls war ich nicht wirklich zufrieden mit dem Ergebnis und so wurden zwei AMC daraus. Sie sind fast identisch, nur die Hintergrundstoffe sind verschieden. Für A. wählte ich  einen  weißen  Stoff  mit glänzenden Pünktchen. Aus einem Stück rot gefärbten Mull, der von einem anderen Projekt noch vorhanden war, machte ich ein Jojo, das zusätzlich noch mit Perlchen verziert wurde.
 
 
Mit dem Briefumschlag zusammen wogen Twinchy und AMC genau 20 g. Ich hatte hier schon gewogen, wollte aber sicher gehen, daß die Briefwaage auf der Poststelle dasselbe anzeigt. Da war auch alles in Ordnung. Aber der Brief schien wohl zu dick zu sein, sodaß er durch ein Fenster gezogen wurde, um das zu überprüfen. Aber alles war gut und der Stempel kam darauf.
 
Die zweite AMC ist aus dem Gegenstück der Zuschnitte gemacht. Diese hatte ich in unregelmäßige "Rechtecke" geschnitten, auf ein Vlies gebügelt und mit Zierstichen miteinander verbunden. Das Endstück wurde dann schräg geteilt. Die Ideen zur  Ausgestaltung habe ich übernommen. Diese AMC wird zur weiteren Verwendung in meinem AMC-Album zwischengelagert.
 
 
Und weil ich gerade dabei war und alle Materialien für eine AMC (in einer weiteren Kiste) und die Applikationsreste griffbereit lagen, habe ich die für den Tausch im Patchwork- und Quiltforum auch gleich genäht. Dieses Mal fielen mir gelbe Reste ins Auge - Osterglocken. Kurzerhand schnitt ich die einzelnen Blütenblätter aus, arrangierte sie in zwei Kreisen umeinander und so hatte ich eine Sonnenblume. 
 
 
Dann habe ich verschieden große Blätter aus grünen Resten ausgeschnitten, alles aufgebügelt und den Stengel und die Kerne  mit der Maschine gestickt, den Himmel und die Grünfläche ein wenig gequiltet et voilà, die AMC war fertig. So zeitig hatte ich noch nie eine für den Tausch fertig! Und sie ist sogar schon angekommen!

Auch die neue Alphabet AMC - T wie ... - ist schon abgeschickt. Doch ob sie heute schon bei Klaudia ankommt? Deshalb gibt es hier nur einen kleinen Vorgeschmack.


Und zum Schluß noch ein Foto aus dem Urlaub. Mal sehen, ob jemand weiß, wo diese beiden skurrilen Gestalten herumlungern.
 
 
Nun werde ich mal wieder in mein Nähzimmer gehen und schauen, was als nächstes so genäht werden kann/muß. Denn das Essen ist fast fertig, alle Gartenprodukte (Bohnen, Zwetschgen, Gurken, Tomaten, rote Johannisbeeren) vorerst verarbeitet, das Kind weit weg bei einer Karatefreundin (von ihr selbst organisiert) und der Mann auf Arbeit. Das sind doch beste Voraussetzungen, nicht wahr?
 
Liebe Grüße an alle Leserinnen und die, die es vielleicht werden wollen. Herzlichen Dank an alle, die hier immer so fleißig kommentieren. Ich freue mich, wenn Euch gefällt, was ich so fabriziere und schreibe.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Hallo liebe Petra,
    tolle Geburtstagsgeschenke hast du genäht und gestickt, deine Vorschau auf "T" ist für mich ein Bild voller Rätsel, auch kenne ich nicht den Ort, wo die merkwürdigen, bunten Gestalten zu Hause sind. Lass es dir gut gehen, genieße deine freie Zeit, viele liebe Grüße, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra,
    Deine AMC´s und die Twinchys sind sehr schön geworden. Die Vorschau für´s T ist mir allerdings ein absolutes Rätsel.
    Ach und die Figuren stehen bestimmt in Buxtehude (denn dort fand das Rennen Hase gegen Igel statt..- "ick bün all lang door).)
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Twinchys und AMCs, ein wirklicher Augenschmaus.Ich könnte nicht sagen, was mir am besten gefällt. Ja, und wo die beiden Figurenstehen...ne, keinen blassen Schimmer, lach. Auf alle Fälle sind die beiden sehr farbenfroh angezogen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das sind mal wieder ganz tolle AMCs und es ist schon alles aus dem Garten verarbeitet????

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Meine Gute was für schöne AMC, da steckt aber auch viel Arbeit drinne.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  6. Die AMC sind alle sehr schön. Unglaublich wie kreativ sie sind.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  7. "T" wie "Tüll"?
    Die Monogrammstickerei ist jedenfalls total süß geworden!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du traumschöne AMCs genäht, die gestickten Buchstaben sind der Hammer!!! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  9. Dein "K" ist wunderschön und hat es mir sofort angetan..
    Aber auch deine anderen kleinen Werke sind sehr schön anzusehen und werden Freude bereiten.
    Leider weiß auch ich nicht wo diese munteren Gesellen zuhause sind..
    Liebe Grüße
    Swaani

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    deine gestickten Twinchies sind traumhaft schön, genau wie deine AMC's.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Twinchies und AMCs hast du genäht.

    AntwortenLöschen