Mittwoch, 24. September 2014

Und wieder einmal

... sind wir für eine Woche zu einer schulischen Veranstaltung außerhalb unterwegs. Die Verbindung mit dem Internet in der "Bewegungshalle" ist nicht die beste, weshalb ich mich "auf den Berg" in den Bungalow zurückgezogen habe. Ich bin für die Organisation zuständig und habe jetzt ein wenig Freiraum, um meinen Post mit den aktuellen Tula Pink Blöcken zu schreiben.
Die Blöcke 34 und 35 beschließen das Kapitel "Rechtecke" und laden ein, mit Motivstoffen zu spielen.
 
 
Als willkürlich an mehreren Stellen mit Streifen unterbrochen empfinde ich Block 34. Für mich mit meinem Thema "Am Wasser" sieht es so aus, als ob Buhnen im Meer die Wellen brechen. Deshalb habe ich den Block "Blaue Lagune" genannt. Valomeas Stoff leistet hier gute Dienste.
 
 
Block 35 ließ wieder Spielraum für einen schönen Motivstoff. Der Baum von Tula Pink ist ein tolles Motiv und sehr viele haben ihn auch verwendet.
 
 
Ich hatte mal wieder Lust, einen Stoff mit Gold zu verwenden. Und so zerschnitt ich die Spiralen. Für mich ergeben diese den Eindruck eines Taifuns. Und so heißt der Block nun "Taifun".
Beide Blöcke zusammen sehen so aus.
 
 
Nun wäre auch ein Foto der Blöcke 16-20 fällig. Doch mein Mann war das ganze Wochenende mit der Tochter unterwegs und hatte den Fotoapparat mit. Erst am späten Sonntagabend waren sie wieder zurück. das war dann doch zu spät, um ein gutes Foto zu machen. Das wird nachgeholt, sobald ich wieder daheim bin.
 
Wenn ich allein zu Hause bin, mache ich mir gern Essen, was meine beiden nicht so sehr mögen. In einer kürzlich gekauften Kochzeitschrift hatte ich ein Rezept für Kürbisratatouille entdeckt. Das probierte ich aus. In einer Collage zusammengestellt seht Ihr die Zutaten (ohne genaue Angaben - frei nach meiner Schnauze und Vorlieben).
 

In der Gewürzpackung sind 10 verschiedene Mischungen.  Für mein Gericht verwendete ich ein Berbergewürz mit Kardamom, Koriander, Kreuzkümmel und anderen Gewürzen.  In der Pfanne sah das Ergebnis so aus. Sind das nicht tolle Farben?


Gern zum Würzen nehme ich geriebenen Käse, hier Pecorino.


Die Kürbisratatouille hat sehr lecker geschmeckt. In den Ferien werde ich sie sicher noch einmal machen.
Nun gilt es wieder, sich an die Arbeit zu machen. Das Initiationsritual für die Neulinge morgen Abend muß vorbereitet werden. Es soll ein Fragespiel à la "Wer wird Millionär?" werden, nur daß wir es abwandeln in "Wer wird Kollegiat?".
Wettermäßig lies es sich am Montag sehr naß an, aber gestern und heute schien die Sonne und es war angenehme 14 Grad warm - ideal zum Spazierengehen. Hier könnt Ihr noch einmal schauen, wie es uns im letzten Jahr erging.
Bis zum Freitag sage ich mal Tschüß!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    zwei zauberschöne Blöckchen sind bei dir wieder entstanden und beim Anblick deines Kürbisratattouille läuft einem das Wasser im Munde zusammen :o))...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Boah, was sind das denn mal wieder für wunderbare Stoffe, die Du verarbeitet hast?! Suuuper, viel schöner als das Original.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    die beiden Blöckchen gefallen mir sehr, Du hast wieder einen guten Griff in die Stoffkiste zeigt. Kürbis, wie lecker. Ich habe gestern auch 3 gekauft, da meine im Garten dieses Jahr nicht so wollten wie ich.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    deine Blöckchen sind beide sehr schön und besonders gefäält mir das Untere mit dem Blau-goldenen Stoff, das sehr gut in Wirkung kommt.
    Witzig: auch du hast Olivenöl von La Vialla. Die haben insgesamt ziemlich feine Sachen, auch die Nudeln...man denke nur an die "Priesterwürger" - die Strozzapreti.
    :-))
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,
    sehr schöne Blöckchen hast Du genäht.
    Dein Kürbisratatouille sieht ausgesprochen lecker aus.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    so schöne Wasserblöcke hast Du genäht - die gefallen mir sehr gut. Vor allem der Wellenstoff mit Gold wirkt super! Ach ja, und für Kürbis in der Küche wird es bei uns jetzt auch wieder Zeit. Allerdings essen meine Kinder ihn nur püriert in der Suppe - aber das ist ja auch lecker ;-)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag ja deine blauen Blöcke viel lieber als die Originalen...
    Die sind irgendwie ruhiger und gleichzeitig lebendiger :-)
    Und dein Essen sieht lecker aus
    Susanne

    AntwortenLöschen