Montag, 19. Januar 2015

Letzte Streifenblöcke

Die letzten Streifenblöcke werden heute gezeigt. Schade, daß dieses Kapitel schon abgearbeitet ist. Wo wir uns doch gerade erst daran gewöhnt hatten. Ich habe noch gar nicht geschaut, wie es weitergeht.
Tula Pinks Block 68 ist wieder wenig spektakulär, fast schon langweilig ...
 
 
... weshalb ich mich entschlossen habe, vier statt zwei verschiedene Stoffe für die Streifen in der Mitte zu nehmen. Und da auf allen Stoffen Meerestiere zu sehen sind, der Randstoff wie Wasserpflanzen aussieht und ich mich an das riesige Becken im Lissaboner Meeresmuseum erinnert fühle, nenne ich den Block "Meeresaquarium".
 
 
Block 69 - hmm. Die Schiffe finde ich ja toll, aber die anderen Farben sind meiner Meinung nach viel zu eintönig.
 
 
Und so brachte ich wieder einmal einen Stoff mit Goldsprenkeln ins Spiel. Auch die Strandhäuser kamen wieder zum Einsatz. 2002 hatte ich eine Reise in ein Hotel auf Rügen gewonnen, die ich dann im April 2004 mit meinem Mann einlöste.   Im Südosten der Insel liegt der Greifswalder Bodden, der  meinem Block den Namen gab "Am Bodden". Ach ja Greifswald (seufz) - vor 30 Jahren habe ich dort studiert.
 
 
Der letzte Streifenblock - Nr. 70 - ein bißchen Nostalgie kommt auf. Noch einmal solche schmale Streifen nähen: keine große Hürde. Aber ich nähe in cm, da muß ich mehrfach messen und teilweise schneiden, damit alles paßt.
 
 
"Schiffe in der Nacht", die durch die Sternennacht ziehen, beladen mit vielen Containern. Als wir im Sommer durch den Hamburger Hafen sind, hat man erst einmal eine Vorstellung bekommen, wie groß diese Schiffe eigentlich sind und wieviel sie transportieren können.
 
 
Alle drei Blöcke zusammen sehen so aus.
 
 
Und da ich die Blöcke schon vor ca. zwei Wochen  genäht habe, kam mir zu der Zeit kein Gedanke, alle Streifenblöcke zu fotografieren. Erst gestern kam mir in den Sinn, daß es bald wieder eine Linkparty geben würde. Das Foto aller Streifenblöcke hole dann nach.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    deine Streifenblöcke sind allesamt eine Augenweide. Du hast die Originale sehr schön umgesetzt und ich freue mich auf deine Zusammenfassung.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    sehr schöne Streifenblöcke mit tollen Stoffen sind dir von der Nadel gehüpft, nur die süße Schildi hat etwas Schaden abbekommen.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    besonders gefällt mir die Schildkröte im Block 69. Ja, ich finde es auch schade,dass das Streifenkapitel zu Ende ist. Im Kapitel Haiku kannst du bestimmt wieder ganz viele von deinen schönen Motiv-Meeresstoffen verwenden.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem "gold"-Stoff finde ich macht echt viel mehr aus dem Block!
    Und deinen letzten mag ich auch sehr gerne...
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    tolle Blöcke, super Stoffwahl!
    Sehr schön finde ich Deine Assoziationen zu den Blöcken.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    ich finde alle drei Blöcke wunderschön und keinen eintönig, sehr schöne Stoffe.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Deine Blöcke gefallen mir wie immer sehr gut, du hast einen Blick für die Kontraste, gar nicht eintönig, richtig spannend sind sie geworden.
    Viele liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petruschka,
    toll gemacht und jetzt freu ich mich auf die Rechtecke.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen