Donnerstag, 1. Januar 2015

Phantasie

... oder eben Fantasie, ich bevorzuge ganz altmodisch die Variante mit Ph, war das Dezemberthema des Kreativprojektes. Phantasie meint laut Fremdwörterbuch Erfindungsgabe und Einfallsreichtum. Wenn es danach ginge, war ich lange Zeit phantasielos. Also nicht wirklich, denn Ideen waren schon da, nur waren die alle schon abgearbeitet von den Themen davor. Märchen, Gegensätze und auch Sprichwörter zum Beispiel gingen mir durch den Kopf. Das Ende  des Regenbogen als geheimnisvollen Ort darzustellen fiel mir ein oder auch den Urwald mit seinen Geheimnissen. Die Suche im Internet ergab Verbindungen zur Musik, zur Malerei und sogar zur Erotik. Soweit wollte ich dann doch nicht gehen ;-)).
Dann aber dachte ich an Kinder, die unbefangen spielen, sich Geschichten ausdenken, in neue Rollen schlüpfen. Kinder machen sich noch keinen Kopf um gesellschaftliche Konventionen und gehen neue Wege. Wir stehen uns mit unserer Lebenserfahrung manchmal selbst im Weg. Und so ging meine ersten echten  Überlegungen in Richtung Malkasten. Einfach die Farbpalette applizieren und die Ideen zu dem, was gemalt wird, jedem selbst überlassen - eben die Phantasie herausfordern. Das war mir dann aber doch zu einfach. Zu den Kinderspielen gehört auch das Bauen mit Holzbausteinen. Knifflig und herausfordernd sind auch Legespiele. Als Quilt aufgehängt stellt mein Motiv wohl eine gebaute Konstruktion dar und wenn man ihn in die Waagerechte bringt,  eher ein Legespiel.
 
 
Schön bunt sollte der Quilt werden, eben kindgerecht. Ich habe wieder meine 10 cm Quadrate durchgesehen und knallige einfarbige Stoffe herausgesucht. Die Quadrate habe ich teilweise übereinandergelegt und geschnitten, dann die Teile bunt gemischt. Etliche Male habe ich die Teile hin und her gehängt.  An meiner Designwand habe ich dann alle Teile zusammengelegt und an manchen Stellen eine durchgängige Linie geschaffen, von wegen der Stabilität des Baus ;-)). Mal mußte ich tricksen, um auf ein passendes Maß zu kommen,  mal ist eine Ecke abhanden gekommen und nicht alle Nähte sind gerade. Die schwarzen Zwischenstreifen, die nur der besseren farblichen Abgrenzung dienen, haben übrigens eine Endbreite von ca. 5 mm.
 

Gequiltet habe ich in der Naht, bzw. ein kleines bißchen neben der Naht. Ich wollte nicht, daß der schwarze Faden so deutlich sichtbar wird. Jedes Teil wurde umrundet. Das wurde notwendig, weil ich unbedachterweie ein relativ dickes Vlies genommen hatte.


Auf der anderen Seite ist das gar nicht so schlecht, so ergibt sich ein kleiner 3-D-Effekt. Das Weiß ist bei Tageslicht gesehen gar nicht so hervorstechend weiß.


Beim mittleren unteren Block ist mir beim Zurechtschneiden die Spitze abhanden gekommen. Was soll's.  Damit ist das Haus vielleicht stabiler? Oder es ist ein trickreiches Detail des Puzzles? Überlassen wir es der Phantasie.
Beim Arbeiten an diesem kleinen Quilt von 38 cm x 39 cm habe ich mich an meine Miniquilte zu  Paul Klee und Piet Mondrian erinnert, deren Werke zum Teil auch nach einem Baukastenprinzip gearbeitet wurden.
 
 
 Bedient habe ich mich zudem bei Ideen zur nähtechnischen Umsetzung bei Bernadette Mayr aus ihrem Buch "Häuser-Patchwork".
Am Ende bin ich ganz zufrieden mit meinem Phantasiewerk. Spaß hat es gemacht, das Bauen in und mit Stoff.
Zum neuen und letzten Thema "Bewegung" bin ich mir schon ziemlich sicher, was ich machen werde. Dazu dann mehr in knapp einem Monat.

Doch schon am 10 Januar endet meine Verlosung zum 4. Bloggeburtstag. Hier geht es lang, um einen Kommentar zu hinterlassen und einen der Preise zu gewinnen.

 
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    bei dir startet das neue Jahr ganz modern, mir gefallen deine Spielereien mit Stoff in Anlehnung an das Bauhaus sehr! Ein gutes neues und kreatives Jahr 2015 wünscht dir Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    mit deiner Umsetzung des Themas darfst du auch sehr zufrieden sein...mir gefallen die klaren Farben und Muster...die sehr modern wirken. Bunt und fantasievoll startest du ins neue Jahr ...klasse!

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Wie schon gesagt. ..
    Ich mag deine Idee und Ausführung total!
    Aber mal ganz ehrlich. .. dein Text dazu ist auch soo toll! Ich habe jedes Wort gelesen und finde es toll, dass du so ausführlich über deine Gedanken geschrieben hast!
    Herzliche Grüße
    Susanne
    Vom Handy gesendet

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    deine Umsetzung des Fantasie-Themas finde ich sehr gelungen, sehr geradlinig und modern. Auch mir gefällt, dass du so viel zum Entstehungsprozeß deines Quilts geschrieben hast. Dein Baukasten ist klasse!!!
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, eine tolle moderne Umsetzung des Fantasie-Themas, klare Farben und Linien ergeben einen schönen Baukasten aus alten Kindheitserinnerungen. Dein Text dazu ist fantastisch.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    Dein Ergebnis zum Thema Phantasie gefällt mir sehr gut, sowohl das gedankliche Element, als auch der fertige kleine Quilt.
    Was Du wohl zum nächsten Thema kreierst ??
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    das ist zauberhaft geworden! Ich bin hin und weg. Die schwarzen schmalen (beeindruckend schmalen!) Zwischenstreifen machen alle Farben so lichtbunt. Wunderbar.
    Und Deine Überlegungen zum Thema sind auch wieder sehr lesenswert. Ich schreibe Phantasie sicher bis zum Ende meiner Tage mit Ph. Die Rechtschreibreform kann mich mal...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    Deine Stoffspielereinen gefallen mir, erinnern mich ein wenig an ein modernes Kirchenfenster.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petruschka,
    das ist ganz toll geworden, ein kleines Kunstwerk, wunderschön.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    dein Block zum Thema Phantasie ist toll geworden. Und deine Erklärungen dazu wieder sehr interessant. Auf Bauklötze wäre ich nie gekommen, aber es ist entstehen sofort Bilder dazu vor dem inneren Auge. Schöne Erinnerungen an die Spiele der Kinder, als sie noch klein waren.
    Ich wünsche dir ein gutes und kreatives Jahr.
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja tolle Arbeiten und begeistert schaue ich mir die Farbenpracht an,

    Nana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    Susanne hat Recht: Auch Deine Ausführungen zu Deinem kleinen Quilt sind einfach nur schön. Und der kleine Quilt auch. Schon als ich das Vorschaubild gesehen habe, musste ich an Holzbausteine denken. Du hast wieder eine tolle Idee für die Monatsaufgabe gehabt. Und auch Deinen anderen beiden Quilts sind einfach schön, besonders der linke...
    Liebe Grüße und ein gesundes neues Jahr. Viola

    AntwortenLöschen
  13. Das sind ja reine Kunstwerke und ein super Farbenspiel.
    Habe ein Ideenreiches neues Jahr.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  14. Gratuliere zum Vierjährigen! Bin hin und weg von den Eulenstulpen!
    sonnige Grüße
    morgaine

    AntwortenLöschen