Donnerstag, 18. Juni 2015

F wie

... - Ehrensache, daß es bei mir F wie Frankreich werden würde. Und so habe ich auf meiner AMC alles zusammengestellt, was man gemeinhin mit Frankreich und im Besonderen mit Paris in Verbindung bringt.
 
 
Natürlich die Nationalfarben: die Tricolore mit ihrem Bleu-Blanc-Rouge gehört auf jeden Fall dazu. Eine Kollegin hatte mir ein Schlüsselband in diesen Farben mitgebracht. Das diente nun dazu, die kleinen Fahnen zuzuschneiden. Ein Label aus einem Kleidungsstück, die ich seit vielen Jahren sammle (die Labels, nicht die Kleidungsstücke), steht natürlich für Paris als Stadt der Mode. Le francais ist für mich ein Schlüsselbegriff, denn im Unterricht sollen die Schüler natürlich so viel wie möglich französisch sprechen. Nur das Häkchen am C unten  will nicht immer dran, wenn ich Texte am PC vorbereite.
 
 
Großgeschrieben steht das Wort für den Franzosen. Und den Franzosen wird nachgesagt, daß sie sich gern mal für den Nabel der Welt halten: la Grande Nation sei hier mal als Stichwort eingeworfen. 
Naja, mit ihren  Sehenswürdigkeiten können sie ja schon angeben. Der Eiffelturm ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit auf der Welt. Von meinem Parisbesuch 2012 hatte ich mir einen Anstecker mitgebracht, der jetzt seinen neuen Platz auf der AMC fand.
Die (im Frz. aber männlich) Moulin Rouge in Montmartre ist der Inbegriff für ein ausschweifendes Leben. Bei mir hat es nur für die linke obere Ecke gereicht.
 

 
Ganz unten rechtss findet sich der Name eines berühmten Boulevards, nämlich der des Boulevard Saint-Germain. Er ist der längste Boulevard von Paris. Er liegt im Rive Gauche (linkes Seineufer) und führt durch das Quartier Latin (Lateinviertel, hier gleichbedeutend  mit Studentenviertel).
Das Ganze habe ich auf eine herausgerissene Seite eines französischen Buches gebracht, wo der Schriftzug Memoires auf Erinnerungen verweist.
 
 
Die Spitze ist keine echte, sie ist so auf dem Foto abgebildet. Und überall sind die kleinen Fahnen zu finden. Frankreich ist natürlich mehr als Paris. Für mich ist es das Chanson als besondere Liedform, der französische Film, die Literatur, das Urlaubsland schlechthin. In vier Wochen schon lasse ich es mir dort gut gehen ;-)).
Klaudia hat sich auch in diesem Monat etwas Tolles einfallen lassen, hinter dem meine AMC zurücktritt. Sie überraschte mich gestern (der Poststreik war wohl an der langen Zeit unterwegs schuld) mit dieser zauberhaften Karte. Paris wird auch Stadt des Lichtes genannt - hier kann man sich gut vorstellen, warum. Wenn es Nacht ist in Paris, überstrahlt der Eiffelturme alles.
 
 
Es ist unglaublich, wie sehr Klaudia mit ihrer AMC die Faszination, die dieser beleuchtete Turm ausübt, wiedergibt.

Diese untere erste Ebene habe ich vor über zwanzig Jahren zu Fuß erklommen. Oje, waren das viele Stufen! Durch das tolle Kartenmotiv fühle ich mich an das Buch "Der goldene Turm" von Inge von Wangenheim erinnert. Das müßte ich auch mal wieder lesen - mit den Erfahrungen der letzten 25 Jahre wird das bestimmt interessant.
Bei Klaudia findet Ihr übrigens viele interessante Daten und Fakten zum Turm.
Fertig geworden ist noch ein Ampelmännchenbeutel für Cattinka, den ihr ich zum Dank für den Zuschnitt des kleinen Täschchens zugeschickt habe.
 

Ich nähe sie immer wieder gern. Denn wenn ich mit meinem unterwegs bin, zaubert er den Leuten ein Lächeln ins Gesicht.
Das hoffe ich von meinem sonnengelben Beutel auch. Danke für die lieben Kommentare dazu. Ich freue mich über jeden einzelnen. Im Moment komme ich eher selten an mein digitales Endgerät Laptop, denn der Garten fordert seinen Tribut. Dennoch versuche ich, regelmäßig Eure Einträge zu lesen und zu kommentieren.
Morgen Abend werde ich wohl die freie Zeit nutzen, das Tula Pink Top fertigzustellen. Wie ich gerade gelesen habe , wird da ja wieder zum Freitag Nacht Nähen aufgerufen Da paßt es doch ;-). Wie lesen voneinander.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Ich habe deine tolle Karte heute schon bei Klaudia bewundert, ich finde du hast das Thema Frankreich ganz wunderbar eingefangen. Eine tolle Arbeit!
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,

    In deiner AMC hast du das französische Leben mit reingenäht, dein Bericht war wunderschön zu lesen. Die AMC von Klaudia habe ich bei unserem letzten Treffen schon in Natura gesehen und sie ist wirklich ein Kunstwerk. Ich finde es immer wieder toll, was ihr zwei so schönes näht und das mal auf eine Minifläche von 10x15 cm.

    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde eure Karten diesen Monat wirklich beide unglaublich toll!!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    ich habe deinen Bericht zu meiner tollen Karte von dir gerne gelesen...sie spiegelt so einiges vom französichem Flair wieder.Danke, für den schönen Tausch!
    Deine Ampelmännchentasche sieht auch sehr schön aus....

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Ganz tolle Leistung, deine kunstvollen Karten. Man sieht wieviel Spaß dir das macht. Die Ampelmännchen sind sehr originell. Und viel Spaß beim Tula-Weiternähen wünscht dir
    mond-sichel

    AntwortenLöschen
  6. Die Karte ist toll geworden. Es is faszinierend, wie viel es zu entdecken gibt auf ihr, da hast Du an so viele liebenswerte Details gedacht.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petruschka,
    die Karten sind super schön, so tolle Ausführung zu Frankreich. Witzig, dass Ihr Beide Frankreich gewählt habt.
    Katrin hat sich bestimmt über die Apelmännchen Taschen gefreut, auch süß.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Karten,ich bin begeißtert.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen