Mittwoch, 16. September 2015

Länder mit dem Anfangsbuchstaben "H"

... gibt es in der deutschen Sprache nicht gerade übermäßig viel. Um genau zu sein: zwei. Denn Hawaii, was ja ein Bundesstaat der USA ist und Holland, das umgangssprachlich für die Niederlande steht und eigentlich eine Provinz in eben jenen Niederen Landen ist, schieden aus beim monatlichen AMC-Ländertausch zwischen Klaudia und mir. Wie gut, daß Ihr Ideen zu beiden Ländern zu sehen bekommt. Aber beide hatten wir Schwierigkeiten, etwas Gescheites zu den Ländern zu finden.
Klaudia entschied sich für eine Banane, in der eine kleine Flagge Honduras steckt.
 

Also mir gefiel die Idee, da ja Bananen aus Honduras durchaus wahrscheinlich sind. Als dann mein Mann anfing zu lachen, war mir sein spontaner Heiterkeitsausbruch unverständlich. Aber dann klickte es. Denn heute wird "Bananenrepublik" ja eher  als ein eindeutig negativer Ausdruck für einen Staat verwendet, in dem auf wirtschaftlichem, politischen oder rechtlichen Gebiet Korruption herrscht. Honduras ist die ‚Bananenrepublik‘ schlechthin, fester in das US-Wirtschaftssystem eingebunden, als irgendein anderes Land Lateinamerikas. Hier vertraue ich ausnahmsweise mal meiner Quelle: Wikipedia.
Zu Honduras wollte mit nichts so Rechtes einfallen. Also entschied ich mich für Haiti. Haiti ist ein auf der Insel Hispaniola in den Großen Antillen gelegener Inselstaat. Er umfasst den westlichen Teil der Karibikinsel, deren Ostteil die Dominikanische Republik einnimmt (die ich ja beim "D" interpretiert habe). Neben der katholischen Religion spielt auch der Voodoo-Zauber eine große Rolle.
 
 
Ein bekannter, aber meist übertrieben dargestellter Brauch ist das Herstellen von Voodoo-Puppen, die oft einem bestimmten Menschen nachgebildet sind. Manchmal wird auch ein Foto auf den Kopf der Puppe aufgeklebt. Durch das Stechen in die Puppe oder durch das Durchbohren mit Nadeln sollen dem Betroffenen Schmerzen zugefügt werden. Vor allem aber werden Voodoo-Puppen zum Heilen von Kranken benutzt. Eine solche Voodoo-Puppe habe ich darzustellen versucht.
 
Klaudia hat mich gebeten, allen für die Genesungswünsche zu danken. Ihr geht es jetzt viel besser. Sie würde Euch das gern selber sagen, aber durch einen Internet-Anbieterwechsel ist sie bis Ende September vom Netz abgekoppelt. Der Internet-Stick, den Klaudia solange nutzt, ist eher Last als Lust. Alles dauert so lange ... Sobald es ihr wieder möglich ist, meldet sie sich.
 
Neben dem Quilten meines Gartenquilts habe ich mich gestern am Schablonieren versucht. Bei einem Schreibwarendiscounter hatte ich folgende Schablone entdeckt.
 

Klar, daß die mitmußte. Mit schwarzer Farbe und einem Schaumstofftupfer habe ich schabloniert und so sieht das Ergebnis aus.

 
Es gibt noch Ecken und Kanten, die noch ein wenig unsauber sind. Aber für den ersten Versuch finde ich es ganz gut gelungen. Was ich damit mache, weiß ich auch schon. Doch dazu komme ich heute nicht mehr - mein Kegelabend geht vor ;-)). Es wird sicher noch weitere Eiffeltürme, auch in anderen Farben, geben. Dafür besorge ich mir aber einen Stupfpinsel.
 
Danke für die anerkennenden Kommentare zu meinen Restetäschchen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Am Wochenende werde ich sie in Brieumschlag bzw. Päckchen stecken und abschicken.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Hihi eure "H" Kärtchen sind ja klasse!!
    Ihr habt echt immer so nette Ideen!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Also wenn DIE Puppe nicht bei der Genesung hilft, dann weiß ich auch nicht.... :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    Tolle Karten habt ihr getauscht und ich bewundere immer wieder euerem Ideereichtum. Die Vodoo-Puppe ist klasse!
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra
    Ihr habt das Thema aber toll um gesetzt, beide Karten sind toll geworden.
    Ich habe noch ein wenig nach gelesen bei dir, du hast die restlichen Stoffe aber super verwertet, die Taschen und Täschchen sind wunderschön geworden.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und grüsse dich ganz lieb Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  5. Toll habt ihr das H umgesetzt, ich habe mal als Kind eine Voodoo-Puppe geschenkt bekommen, mir war diese Puppe immer unheimlich und ich hatte sie in die hintereste Regalecke verbannt ;-)
    Schabloniert habe ich noch nie, sieht gut aus.
    Liebe Grüße an dich, Jutta

    AntwortenLöschen