Mittwoch, 25. November 2015

Der Kunst von

... Sheila Frampton-Cooper wollen wir QuilThuerer nacheifern. Ihre Quilts sind Kunst und können natürlich nicht weg! Speziell geht es uns um die  Verschnitttechnik und freies Maschinenquilten. Auf unserem Blog könnt Ihr mehr dazu lesen und auch schon erste Ergebnisse sehen. Vor einiger Zeit hatte ich ein farbenfrohes Top gezeigt, das die Grundlage für meine Interpretation war.
 
 
Zu unserem samstäglichen Termin hatte ich vorher bereits Streifenbänder aus Resten von unserem letzten Projekt Linien und Farben genäht.
 
 
Die sollten mittels freier Verschneidetechnik in das Top eingenäht werden. Technisch nicht ganz einwandfrei schnitt ich die Bänder mit der Schere und einer Schablone vor, denn ich traute mir einen gelungenen Schnitte mit dem Rollschneider nicht zu.
 
 
Als nächstes legte ich die Bänder auf das Top, um zu sehen, wie sie am besten wirken.
 
 
Ich hatte gleich nach dem Ausschneiden die Ränder knapp abgenäht, damit mir die Nahtzugaben nicht aufgehen. Das hätte ich nach dem Schnitt auch besser mit dem Top getan. So manche Nahtzugabe, die ja recht knapp ist, lag dann nicht richtig. Ich habe auch nicht beide Seiten gleichzeitig abgeschnitten, sondern das verbleibende Topteil neu ausgerichtet, so daß es nun ein wenig breiter ist als vorher.
 
 
Das Muster ist einer Arbeit von Sheila Frampton Cooper nachempfunden. Dort nimmt es allerdings nur einen winzigen Teil ein. Mein Top ist 65 cm x 50 cm groß. Außerdem ist es bei Sheila Frampton-Cooper senkrecht eingeordnet. Das gefällt mir auch besser.
 
 
Oder ist es besser andersherum, Orange oben und Blau unten. Was meint Ihr?
 
 
Nun soll das ganze Stück am kommenden Sonnabend  mit verschiedenen Quiltmustern gefüllt werden. Das wird dann das wahre Leiden Kunststück für mich.

Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    blau unten - so gefällt mir das Kunstwerk am besten. Eine interessante Technik! Und Deine Stoffwahl ist klasse. Für's Quilten drücke ich Dir die Daumen.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    das sieht klasse aus, tolle Arbeit, sehr interessante Technik. Raffiniert und wunderschön.
    Blau oben gefällt mir am Besten, vielleicht weil der Himmel ja auch immer oben ist. Gewohnheitsmensch.....
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, das ist eine tolle Arbeit, sie gefällt mir total gut. Blau unten finde ich sehr schön:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Nimm das Blau unten. Es ist zu schwer für oben! Viel Spaß beim Quilten!
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    das sieht ja mal ungewöhnlich interessant aus. Mit so viel Raffinesse, finde ich klasse. Huch das reimt sich ja sogar...lächel..
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Habe mich sehr gefreut, dass du bei mir vorbei geschaut hast.
    Du nähst wirklich wunderbare Quilts und Dinge.
    Da kann ich mir noch eine Scheibe davon abschneiden : )
    Viele liebe Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    mit gefällt "blau unten" auch besser, wie Heike schon schreibt, es wirkt "schwerer". Ansonsten finde ich das ganze überaus interessant, ist ja mal ganz was anderes.
    LG este

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    Wow, das sieht super und total interessant aus! Mir persönlich gefällt "blau oben" besser.
    Ich bin gespannt auf die Fertigstellung.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    das ist ein spannendes Stück. Ich finde beide Varianten interessant. Ich wette man wird dem Quilting dein "Leid" nicht ansehen. :)
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  10. Boah sieht das toll aus!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    Wieso habe ich denn dieses supertolle Kunstwerk übersehen!
    Da muss ich dir noch einen Kommentar zu abgeben .
    Blau unten ist besser. Bin gespannt aufs Quilting
    Ucki

    AntwortenLöschen