Sonntag, 6. Dezember 2015

Gut gedacht

... , schlecht gemacht oder die Wege der Post sind unergründlich. Ein alternativer Posttitel wäre auch: wieder etwas für's Leben gelernt. Nämlich, daß Briefe mit einer Frankatur von (noch) 62 Cent nicht nur bis 20 Gramm wiegen dürfen, sondern auch nur eine bestimmte Dicke haben dürfen. Das hatte ich nicht bedacht, als ich meine 23 Briefe für den Teeadventskalender vorbereitete.
 
 
Bei Valomea hatte ich davon gelesen. Jeden Tag einen anderen Tee kosten, diese Idee gefiel mir. Liebevoll bastelte ich nun also seit Mitte November meine Herzen, die den Teebeuteln beigefügt werden sollten.
 

Den kürzlich in Berlin erworbenen Stempel brachte ich ebenfalls in Einsatz.


Zusammen mit meinem ebenfalls in Berlin entdeckten Tee warf ich die Briefe am Mittwoch in den örtlichen Briefkasten.
 
 
Den Tee hatte ich dann selbst auch sehr nötig, denn  am Freitag landeten 13 der 23 wieder in meinem Briefkasten, mit einem hübschen kleinen gelben Zettel und dem Hinweis, daß ich nachfrankieren muß. Für unsere dörfliche Poststelle war es zu spät, also bin ich nach Weimar. Dort erfuhr ich dann auch den Grund für das Zurückschicken - zu dick. Komisch war auch, daß ein Teil der Briefe schon abgestempelt war, ein anderer jedoch nicht. Und beim Entfernen der hübschen kleinen Klebezettel wurde vereinzelt auch  einen Teil der Adresse unkenntlich gemacht, was wiederum sogar die Postangestellte zu nicht jugendfreien Kommentaren veranlaßte. Warum allerdings 10 der besagten Briefe ohne Beanstandungen durchkamen, bleibt ein Rätsel.
An den vorangegangenen Abenden konnte ich schon vier Tees verkosten. Alle Briefe waren liebevoll gestaltet und die Teeauswahl großartig.
 
 
Hmm, am Dienstag gab es von Frau Alltagsbunt, die den Teeadventskalender organisierte, Roibuschtee mit Marzipan von Niederegger aus Lübeck. Schon der Geruch war verführerisch. Der war wirklich sehr lecker und etwas Besonderes wie auch die kleine Geschichte und der  gefaltete Stern.
 
 
Am Mittwoch war ein Teebeutel mit schwarzem Tee im Umschlag. Die Geschichte, warum es der Lieblingstee ist, könnt Ihr hier beim Freizeitparadies lesen. Ich habe den Tee mit ein wenig Kandiszucker gesüßt und mit einer kleinen Wolke Milch (un petit nuage de lait - siehe Asterix bei den Briten) getrunken.  Und da schmeckte er nicht schlecht.
 

Von Schneeflocken wie auf der hübschen Karte, auf deren Rückseite auch nette Wünsche vom Ende der Straße standen, blieben wir am Donnerstag zum Glück verschont. Die innere Ruhe konnte ich auch gebrauchen, denn die zu korrigierenden Arbeiten sind nicht immer einfach zu lesen.
 

Am Freitag durften wir einen hübsch gestalteten Brief von Janneken öffnen. Istanbul Nights, welch Versprechen. Der Tee schmeckt lecker und leicht nach Minze,  wie es im orientalischen Raum üblich ist.
Für Sonnabend hatte ich keine Post bekommen. Wer weiß, vielleicht hatte die Absenderin ein ähnliches Problem wie ich? Die 7 fehlt auch noch, aber da bleibt ja noch morgen abzuwarten.
 
Warum ich ausgerechnet den Seelenbalsam-Tee verschickt habe?  Den Lieblingstee habe ich eigentlich nicht. Wir haben ein großes Teelager, denn jeder von uns Dreien bevorzugt eine andere Geschmacksrichtung. Und so trinken wir auch gern mal bei den anderen mit. Früher mochte ich schwarzen Tee, auch gern aromatisiert. Dann entdeckte ich den grünen Tee für mich und ich probierte mich durch die Sorten des Weimarer Teeladens. Nun bin ich bei den fruchtigeren Sorten mit orientalischer Note hängengeblieben. Und die hat mein Adventskalendertee zu bieten. Ingwer mit seinem leicht scharfen Geschmack mag ich sehr gern, auch als Gewürz im Essen.  Und falls Ihr mal probieren wollt oder Euch der Tee geschmeckt hat, Ihr könnt ihn in der Drogerie mit dem Ross kaufen.
 
Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen zweiten Advent. Kalt ist es geworden - da tut ein warmer Tee gut. Die nächsten Fotos und Berichte von den Tees gibt es in einigen Tagen. Doch zuvor gibt es auch mal wieder etwas Genähtes zu sehen. Bis dann!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. liebe Petra,
    Du bist verrückt! So eine aufwändige Bastelarbeit in 23-facher Ausfertigung! Nun wundere ich mich nicht mehr, warum der Brief zu dick war.... Aber umso mehr freue ich mich auf morgen! Mal sehen, ob die Post Lust hat, bis ans Ende der Straße dicke Briefe zu bringen! *lach*
    Liebe Grüße!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Da hätte ich auch gestaunt, wenn ich die Briefe wieder zurückbekommen hätte und vielleicht noch mehr als einen Tee gebraucht...Aber die Idee ist wundervoll und die gebastelten Herzen sehen sehr schön aus.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Zu mir hat es die weder die Fünf noch die Sechs geschafft, liebe Petra! Es geht erst wieder mit der Acht weiter.. schnüffel! Aber ich bin guter Hoffnung ;))) Vielleicht kommen heute ja alle auf einmal! Liebe vorweihnachliche Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist da.. Petra.. es ist da!! Vielen Dank für den außergewöhnlichen Tee und das hübsche selbstgebastelte Herzchen.. was für eine Freude und soll ich Dir was sagen? Nr. 6 war auch dabei.. juchhu!

      Löschen
  4. Jaja, die Post.... meine Warensendungen brauchen manchmal nur 3 Tage, manchmal auch 8. Und ein Paket dauerte neulich 2,5 Wochen! Aber Dicke, ja, die war und ist schon immer wichtig.

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrje, was für eine ärgerliche Sache. Na, aber wenigstens ist ein Teil der Briefe durchgekommen. Hoffentlich kommen heute nicht noch mehr zurück zu dir. Daumendrück.
    Winkegrüe Lari

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra, GsD ist ja nochmal alles gut gegangen und euer Teekalender wird schon fleißig beansprucht. Die vorgestellten Sorten wären auch alle nach meinem Geschmack. Viel Genuss beim probieren und eine schöne Adventswoche wünsche ich dir.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    da hab ich auch wieder was dazu gelernt. Viel Spaß mit den Teesorten, und viel innere Ruhe....
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra
    Wen ich deine Geschichte so lese tröste ich mich damit das nicht nur wir hier in der CH Ärger mit der Post haben.
    Aber es ist eine tolle Idee jeden Tag eine anderen Teesorte, ich wünsche dir noch viele weitere feine Sorten.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    gerade genieße ich deinen leckeren Tee, der mich heute erreichte. (Und denn ich gewiss nachkaufen werde. Die leicht scharfe, herbe Note mag ich total gern.)
    Dass dich der Versand so viele Nerven und dann auch noch mehr Geld, als gedacht gekostet hat, tut mir leid.
    Das süße Stoffherz habe ich an den Kieferstrauß auf unserem Tisch gehangen. Es verdient unbedingt einen Ehrenplatz!
    Danke für deine Mühe, ich freue mich sehr!!!
    Ganz herzlicher
    Claudiagruß
    ...von der, die sich das mit der Post SO kompliziert im Traum nicht vorgestellt hätte..

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    gerade genieße ich deinen leckeren Tee, der mich heute erreichte. (Und denn ich gewiss nachkaufen werde. Die leicht scharfe, herbe Note mag ich total gern.)
    Dass dich der Versand so viele Nerven und dann auch noch mehr Geld, als gedacht gekostet hat, tut mir leid.
    Das süße Stoffherz habe ich an den Kieferstrauß auf unserem Tisch gehangen. Es verdient unbedingt einen Ehrenplatz!
    Danke für deine Mühe, ich freue mich sehr!!!
    Ganz herzlicher
    Claudiagruß
    ...von der, die sich das mit der Post SO kompliziert im Traum nicht vorgestellt hätte..

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    das ist eine ganz tolle Idee, die ihr da mit dem Teeadventskalender hattet. Und ärger dich nicht über die Post, dein liebevoll gestaltetes Päckli wird bei allen gut ankommen und ggf. auch noch morgen viel Freude machen.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,
    heute kam der wundervolle Brief von Dir,
    eine große Freude! Der Tee ist ja wirklich lecker, ich muss mal in der Drogerie gucken, ob ich ihn finde. Der Teeadventskalender eröffnet uns völlig neue Geschmackserlebnisse.
    Danke!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  13. Ich war eine der Glücklichen, bei der die Post angekommen ist. Und ich war totalplatt, als ich den Brief aufgemacht habe. Was für eine Arbeit! Toll! Ich habe mich super gefreut. Über Herz und Tee!
    Und die sieben hat bei mir eine Ziellandeung gemacht! Kam genau heute an!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra, den Tee werde ich erst morgen trinken (bin mir sicher, dass er mir munden wird), aber ich will mich doch schon mal für diese wunderbare Post bedanken!! Ich war doch auch ziemlich überrascht über dieses aufwändig gefertigte Herz - ganz toll!!! Dein Ärger mit DER Post tut mir leid. Ich werde es mir zu Herzen nehmen und meine Briefe überpünktlich abschicken...
    Hab ganz lieben Dank! Judy

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen liebe Petra,
    bei mir ist auch der Tee angekommen und ich habe mich total über das Herz gefreut und das Seelenbalsam gefreut. Ich werde gleich alles beide mit in die Praxis nehmen - sogar meine Kolleginnen sind immer gespannt auf den Tee. Das Herzchen hänge ich dann heute Nachmittag an einen Tannenzweig der am Fenster steht. Das Herz ist eine tolle Idee, vielen Dank.

    Ganz liebe Grüße vom Rhein
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Gestern abend mit etwas Verspätung ist dein Tee bei mir eingetroffen. Den wird ich jetzt/ heute auf Arbeit trinken, wenn Zeit ist.

    Danke für die Geschichte hinterm Tee und LG. Anja

    AntwortenLöschen
  17. Ach Mensch. Das mit den Briefen ist ja ärgerlich, da hätten sie bei der Weihnachtspost doch mal ein Auge zudrücken können.
    Den Adventskalender finde ich super klasse, da ich auch sehr viel Tee trinke. Bin gespannt was du noch für Sorten auspacken wirst.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Petra,
    mit etwas Verspätung möchte ich mich noch ganz herzlich für deinen schönen Brief inkl. Tee und Herz bedanken! ich bin noch nicht zum Kosten gekommen - zurzeit ist es etwas hektisch und stressig bei uns. Aber ich hole das nach und freue mich auch schon sehr darauf!! Das herz ist ganz wunderbar - so viel Arbeit hast du dir gemacht ... Und ärgere dich nicht mehr allzu sehr über die Post. Mir kommt das sehr bekannt vor :-(.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  19. Huhu,
    Danke für deinen Tee.
    Ja das mit der Post kenne ich. Von meinen 23 kamen auch einige zurück. Sogar Anfang dieser Woche noch. Der für dich War anscheinend auch mit dabei. Hab sie noch mal auf die Reise geschickt. Bei der Post in der Stadt sagten sie zu mir das sie es nicht verstehen warum sie zurück kommen weil der Brief unter 20g ist und auch nicht zu dick. Ich hoffe du bekommst meinen Tee noch. Und kannst ihn dann mit Verspätung doch noch in ruhe genießen :)

    Liebe grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen