Donnerstag, 14. April 2016

So winzig

... sind Babyfüße und dennoch habe ich jeweils fast drei Stunden für zwei Paar Babyschuhe gebraucht. Eigentlich habe ich noch mehr Zeit aufgewendet, denn ich hatte erst einen Probeschuh aus wenig ansehnlichem Garn gearbeitet. Doch die Beschreibung war gut zu verstehen und so sind nun gleich zwei Paar entstanden. Und falls da sich jemand im Stillen gefragt hat - nein, ich werde nicht Oma.
Ein Kollege ist vor kurzem nach 17 Jahren ein viertes Mal Vater geworden. So haben wir gesammelt und damit das Geld nicht so profan in einem Umschlag verschenkt wird, habe ich Babyschuhe gestrickt.
 
 
Wie man unschwer erkennen kann, ist es ein Junge. Platziert habe ich die Schühchen auf meiner Puppendecke, die ich unlängst aus einer Kinderwagendecke umarbeitete.
Für die Tochter einer Kegelschwester, die im Mai ein Mädchen erwartet, habe ich Reste der rostfarbenen Wolle meines Zopfschales verwendet.
 
 
Ganz untätig war ich auch sonst nicht. Das Buch ist ausgelesen. Der Quilt ist nun mit Aufhängung und Binding versehen. Einen ausführlicheren Bericht und mehr Bilder gibt es in einem späteren Post, wenn ich auch auf dem Blog der QuilThürer einen Bericht verfasst haben werde. Doch einen kleinen Einblick gewähre ich Euch.
 
 
Und dann habe ich ja auch noch die monatliche AMC zu ländertypischen Merkmalen gewerkelt. Doch die ist bestimmt noch unterwegs und deshalb gibt es diese auch erst später zu sehen. Die Umrandung für das März-Motiv des SAL Joyful World ist auch fertig. Oder sticke ich erst das April-Motiv? Das wäre vielleicht eine gute Idee, denn das Mai-Motiv ist auch schon online. So hätte ich wenigstens das Gefühl, den Anschluß zu haben ;-). Mal sehen.
In der Vorschau habe ich gesehen, daß heute mal wieder Zeigetag für die Blöcke des Dear Jane gibt. Da gibt es wieder bestimmt wieder viel zu entdecken. Doch das Ansehen und Kommentieren muß warten, denn ich gehe gleich zur Aufsicht. Denn ab heute laufen in Thüringen die schriftlichen Abiturprüfungen.
Also dann, bis heute Nachmittag.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    die Babysocken sind ja ganz bezaubernd. Ich bin gespannt auf deine Länder-AMC und den fertigen Quilt, der kleine Ausschnitt sieht vielversprechend aus.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Och jööö sind die Schühchen süüüß!!!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    die winzigen Schuhe sind klasse. So kleine Dingelchen können wirklich ganz unerwartet viel Zeit in Anspruch nehmen.
    LG este

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    deine Babyschühchen sind klasse, alle beide absolut zuckersüß und mit drei Stunden Werkelzeit brauchst du dich absolut nicht zu verstecken. Ist ja auch immer etwas frimmelig. Ich mag es auch gerne statt nur Geld noch eine Kleinigkeit dazu zu schenken und wenn es dann auch noch was liebevoll selbstgemachtes ist, ist es perfekt. Und wie schmuck die Schühchen auf deiner Puppendecke aussehen..lächel..
    Ich wünsche dir einen tollen Tag
    Drückerchen Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Die Babyschühchen sind dir sehr gut gelungen. Ja, man steckt doch mehr Arbeit rein, als man vorher denkt. Aber das Ergebnis ist die Arbeit wert.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra
    Oh sind die Schühchen beide zuckersüss, ja auch kleine Sachen brauchen ihre Zeit.
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra, das sind süße Babyschuhe. Eine gute Idee. Und zum Joyful World kann ich nur sagen, lass dir Zeit. Ich habe auch gerade erst den März gestickt. Allerdings sticke ich jetzt auch nicht gleich am April weiter sondern mache ein UFo von 2014 fertig. Danach ist ein FT dran und dann kann ich an den April denken. Und ich denke ständig darüber nach, wie ich die Flicken verarbeite.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  8. Die sind aber auch nüdelich! :)

    AntwortenLöschen