Samstag, 22. Oktober 2016

Es war ein

... erfolgreicher Freitagabend. Gleich nach dem Abendessen ging es um ca. 19.45 Uhr an den geplanten Miniquilt für den Quiltständer.  Meine Zutaten waren einige herbstlich angehauchte Aboquadrate und ein goldgesprenkelter Hintergrundstoff. Vier Quadrate wurden geviertelt, wodurch die neu entstandenen Quadrate eine eine Seitenlänge von 5 cm bekamen. Aus zweien von ihnen und dem Hintergrundstoff nähte ich schnelle zweifarbige Dreiecke. Ich wählte nur eine geringe Nahtzugabe, damit die Blätter nicht zu klein wurden. Anschließend fügte ich diese mit anderen Quadraten aus dem fünften Aboquadrat, die ich zuvor auf die neue Größe zurechtgeschnitten hatte, zu Blättern zusammen. Da war es dann schon  fast 21.30 Uhr.  Dann allerdings mußte ich der Tochter bei einer Französischaufgabe helfen, was ca. 20 Minuten dauerte. Anschließend nähte ich die Blöcke mit  Streifen von 4,5 cm Breite zusammen. Das ergab dieses Bild:
 
 
Obwohl zu dieser Zeit noch nicht wirklich von Belang, stellte sich mir die Frage, in welche Richtung die Blätter zeigen sollten. Andere Möglichkeiten wie z.B. im Kreis angeordnet oder zwei nach rechts, zwei nach links hatte ich schon vorher verworfen. Sollten die Blätter eher nachts rechts zeigen oder eher nach links?
 
 
Also wurde flugs das Tochterkind befragt und sie war wie ich der  Meinung, daß die Blätter nach rechts zeigen sollten. Nun bekamen auch die Seiten einen Streifen angenäht.
 
 
Allerdings sah das Top nach der ersten Etappe, da war es mittlerweile ca. 22.45 Uhr, recht langweilig aus. Nun kamen die aus einem älteren Projekt stammenden unregelmäßig genähten Streifen ins Spiel. Mit einem Eckquadrat rundherum angenäht, unterstrichen sie damit die Farbigkeit des Blätter und den herbstlichen Charakter des zukünftigen Quiltes. Davon habe ich kein Foto gemacht. Gequiltet ist der Mini nur in den Nähten. Ich habe die Blätter umrandet sowie die einzelnen Blöcke und die langen Nähte am Rand. Die Stiele habe ich frei gequiltet.
 
 
 
Es war schon fast Mitternacht, da nähte ich das Binding aus dem Hintergrundstoff an. Ich hätte gern einen farbenfroheren Stoff in herbstlichem Braun oder Rostrot  genommen. Doch keiner wollte so richtig zu den Farben der Blätter passen. Also blieb es beim Hintergrundstoff.
 
 
Und wie es sich beim fertigen Quilt zeigt, war es die richtige Entscheidung. Bei einer aufgenommenen Folge der Serie "Forever" nähte ich mit der Hand das Binding an der Rückseite fest. Den letzten Stich setzte ich kurz vor 1.30 Uhr. Das war ich rechtschaffen müde.
Das Foto des Minis im Quiltständer entstand heute Mittag, ohne Blitz. Ich denke, die Farben sind hier besser getroffen als bei denen von gestern Abend. Die Seiten des Minis sind übrigens 30,5 cm lang. Da die Gelegenheit günstig war, habe ich gleich das Datum auf unserem "Kalender" aktualisiert.
 
 
Mit den beiden Würfeln kann man alle Daten eines Monates anzeigen. Die Stäbchen darunter zeigen auf den vier Seiten jeweils vier Monaten an, und zwar in Französisch und Niederländisch.  Ein Kobold wacht über die Richtigkeit der Angaben. Allerdings scheint er im Dauerschlaf zu sein, denn bei uns wird das Datum nur noch alle Jubeljahre umgestellt. Wir haben dieses kleine Teil 2005 aus einem Urlaub  in Belgien mitgebracht. Zu der Zeit haben sich die Großen noch gestritten, wer das neue Datum umstellt. Tja, sie sind nun schon vor gut sieben Jahre ausgezogen und seitdem wird Datum das nur sporadisch aktualisiert.
 
Sunbonnet Sue ist vorerst ins Depot gewandert. Und wenn ich am dritten Freitag des nächsten Monats wieder die Gelegenheit habe, in die Nacht zu nähen, wird es wohl ein Adventsmini. Mal schauen, was die anderen Teilnehmer so genäht haben.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
 
Petruschka 

Kommentare:

  1. Der ist toll geworden. Der kleine Rand aus den Quadraten peppt es nochmal richtig auf. :)

    Viele Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    ich kenne ja nicht viele Leute, die das herrlich altmodische Wort "rechtschaffen müde" verwenden - schon allein das war das Lesen Deines Posts wert! :-)
    Der neue Mini ist Dir prima gelungen, mit dem Kästchenrand kommen die Blätter gut zur Geltung. Und nur einen (langen) Abend - prima!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Die Nacht hat sich gelohnt,sehr schön und recht zeitig für den Herbst fertig geworden.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Gratuliere zum Durchhalten, an nur einem Abend hast du diesen sehr gelungenen Quilt komplett genäht. Die Farben leuchten wunderbar herbstlich. Da kannst du dich heute Abend ganz zufrieden zurücklehnen und den Anblick genießen.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin sprachlos. Einen so hübschen Quilt hast du in nur einem Abend genäht. Die Farben sind wunderschön. Genau wie bei uns jetzt die Landschaft aussieht. Kein Wunder, dass du nach getaner Arbeit müde warst.
    Du hast da einen sehr originellen Kalender. Wäre doch schön, wenn man ab und zu nicht nur das Datum für einige Tage anhalten könnte, sondern auch die Zeit. ;-)
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein schöner herbstlicher Miniquilt!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    ich bewundere deine nächtliche Ausdauer, die sich auf jeden Fall mehr als gelohnt hat. Dein Herbstmini ist so hübsch geworden, die Farben spiegeln die Jahreszeit sehr treffend wieder und der gestreifte Rand war eine perfekte Wahl.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra, dass Du das schaffst, so lange daheim wachzubleiben... Du warst sehr kreativ und Dein Quilt sieht toll aus und wunderschön herbstlich.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    gratuliere zum süßen Miniquilt und deiner Konsequenz beim Durchhalten. Hat sich gelohnt!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    das nenne ich mal eine gelungene Nacht-Näh-Aktion. Ich bin begeistert von deinem zauberhaften kleinen Herbstquilt. Mir gefallen die Farben, die Anordnung, die Blätter...hach einfach alles daran.
    Du bist wirklich sehr kreativ im Mondschein..lächel...der Zauber der Nacht hast du jedenfalls wunderbar mit hineingewebt in dein Schmuckstück.
    Großes Kompliment!!
    Grüß dich herzlich
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,

    der Freitagabend hat sich wahrlich gelohnt....ein tolles Quiltchen in schönen Farben ist entstanden.Er macht sich toll auf deinem Quiltständer!

    Schönen Sonntag und Lg Klaudia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra,

    dein "oktobriges" Miniquiltchen finde ich superschön...ein toller Blickfang!!

    Liebe Grüße Angi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    die herbtlich angehauchten Blätter passen perfekt zur Jahreszeit und der Mini macht sich wunderbar an deinem kleinen Quiltständer! Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra
    Wunderschön ist dein Miniquilt geworden, schön passend zur Jahreszeit mit ihrer ganzen Farbenpracht.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend und grüsse dich ganz lieb Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra,
    auch mir gefällt dein kleiner Herbst-Mini sehr sehr gut, ganz wunderschöne Farben, ein schöner Hingucker im Herbst.
    Und der Kalender ist ja witzig, so etwas habe ich noch nie gesehen.
    Hab eine gute neue Woche, liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Wow, was für ein genialer Quilt. Dass du da am Ende kaputt warst, kann ich total nachvollziehen. Die Farben sind sagenhaft schön.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen