Donnerstag, 3. November 2016

Farbklecks Nr. 2

... führt Euch noch einmal in das kleine Örtchen Ettersburg. Das gleichnamige Schloß benutzte die Herzoginmutter Anna Amalia von 17761 bis 1780 als Sommersitz.
 
 
Hier traf sich ihr literarisch-musischer Kreis, dem u. a. Wieland, Herder und Goethe angehörten; auch das Weimarer Liebhabertheater trat hier auf. 1845 entstand eine Parkanlage im Stil eines Englischen Landschaftsgartens nach Plänen des Landschaftsarchitekten Eduard Petzold und des „Parkfürsten“ Herrmann von Pückler-Muskau.
 
 
 
 
Herzog Ernst August ließ 1728–1740 das Schloss umbauen und eine Freitreppe davorsetzen. Hochzeitspaare feiern hier und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie die Braut mit ihrer Schleppe die Stufen hochschreitet.  
 
 
Zum baulichen Ensemble des Schlosses gehört auch die ehemalige Stiftskirche, die im romanischen Stil erbaut wurde und nach der Zerstörung im neugotischen Stil wiedererrichtet wurde.
 
 
In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Schloss Ettersburg vernachlässigt und verfiel. Im Juli 2006 begann die bauliche Revitalisierung des Objekts.
 
 
 
Heute  kann der Schlosskomplex als Tagungsort und für Veranstaltungen gebucht werden. Man bietet auch Gastronomie und hochwertige Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste. An den Wochenenden werden für das interessierte Publikum Schlossführungen durchgeführt.
 
 
Der Quilt stammt aus dem Jahr 2007 und wurde für die Ausschreibung "Rosen so oder so" des Handarbeitshauses mit Museum in Niederau angefertigt. Dafür hatten die Nähwilligen 25 cm  des braunen Rosenstoffes (Mittelquadrat) bekommen, der im Quilt verarbeitet werden sollte.
 
 
Neben dem Quadrat-im-Quadrat-Block verwendete ich nostalgische Motive eines Stoffes, den ich im Jahr zuvor in Frankreich gekauft hatte.
 
 
 
 
Die Motive hob ich durch gequiltete Umrißlinien hervor. Für die Blöcke des Randes verwendete ich für die Rosenmotive Aboquadrate. (So lange beziehe ich die schon?)  In die Blöcke quiltete ich mit der Hand romantisch angehauchte Herzen.
 
 
Ich kann mich noch gut erinnern, daß mir sowohl die Planung als auch das Nähen und das Quilten viel Spaß gemacht hatte. Und obwohl ich heute sicher manches anders machen würde, an diesem Quilt gefällt mir immer noch alles. Einen Preis gab es nicht, aber das war auch nicht wichtig.
 
 
Vielen Dank für die Kommentare zu meinem Herbstquilt. Für die nächsten Farbkleckse war ich heute in Weimar unterwegs. Also dann, wir sehen uns.
 
Herzlichst, Petruschka

Kommentare:

  1. Ein romantischer Quilt vor historischem Hintergrund, wunderbar
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Dein Quilt paßt perfekt in diese schöne Kulisse.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Quilt, ich mag ja solche Stoffe.

    Das Schloss wäre ja ein geiler Ort für einen Kurs!

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Ein schöner Ort um diesen wunderbaren Quilt zu zeigen. Das glaub ich dir gerne, dass das Nähen viel Spaß gemacht hat. Er ist dir sehr gut gelungen und das Quilting ist Spitze.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petruschka,
    welch eine schöne und passende Umgebung für den tollen Quilt.
    Bei Anna Amalia fällt mir das Flötenkonzert von Ihr ein. Das wäre schön dazu.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Lieb Petra,
    was für ein wunderschöner Quilt und in toller Kulisse präsentiert! Die französischen Stoffe mag ich auch sehr gerne.
    Ich habe gleich noch mehr Schloss nachgelesen, sehr interessant.
    Ich hoffe, Dir klingeln nicht die Ohren, wenn du meine Texte jetzt hörst...oder bekommst Kopfweh weil ich mal wieder zu laut spreche ;-) *kicher*
    herzliche Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine Location! In einem Schloss würde ich auch gerne wohnen. Schön viel Platz!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  8. Das ist so ein schöner Ort für einen Quilt. Wunderschöne Fotos sind das und der Quilt sowieso!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Wow was für tolle Fotos, da hast du einen schönen Tag erwischt und einen schönen Ort zum Fotografieren.
    Danke dir für den Farbklecks.
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön dein Quilt, der so herrlich zu dieser Kulisse passt. Vielen Dank für die interessanten Infos zum Schloß und das sogar "unser" Gartenfürst sich da verewigt hat, finde ich als Branitzer Park Dauergast ganz besonders schön.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen