Dienstag, 4. April 2017

Am Sonnabend

... ging es beim monatlichen Termin der QuilThuerer um das neue Projekt - nämlich um die Darstellung von Landschaften  durch Quilten.  Ich hatte nach dem Termin im März fünf kleine Motive in einem quadratischen Format von 10 cm gewerkelt, die in einen Turm nach Hundertwasser eingebaut werden sollten. Hier habe ich sie alle gezeigt.
 
 
Das hat großen Spaß gemacht und sah schon mal gut aus auf dem Hintergrundstoff. Und Eure positiven Rückmeldungen zeigen, daß auch Ihr an der Weiterentwicklung interessiert seid.
Nun wurden die Details aufgezeichnet - weitere Fenster, Treppen, Umrandungen. Diese sollen durch Quilten hervorgehoben werden. Die Hürde allerdings ist, daß dabei alle 5 cm gequiltet/ nicht gequiltet werden soll.  Klingt kompliziert? Glaubt mir, ist es auch. Nachfolgend ein Beispiel zur Illustration.
 
 
Um den Zwiebelturm herum wird in den Quadraten abwechselnd gequiltet/ nicht gequiltet. Also überall, wo ich die drei Linien gesetzt habe. Unterhalb habe ich schon Steine hineingequiltet. Oberhalb ist dann der Himmel, da werde ich ein anderes Muster wählen. Da, wo das Kreuz ist, kommt noch ein Quadrat hin, nämlich ein Hundertwasserturm in klein. Daß es geht, habe ich schon mal auf einer AMC gezeigt.
Nun sind allerdings meine eingezeichneten Muster so detailliert, daß sich das mit dem Wechsel nicht eindeutig arbeiten ließe. Also habe ich die Muster mit einem auffälligeren Garn aufgenäht und dann Drumherum die Quiltarbeit geteilt. Zum Quilten habe ich ein unauffälliges Garn in Eierschalenfarben genommen. Immerhin soll ja das große Motiv vor allem durch das Quilten hervortreten.
 
 
 
Versteht Ihr, was ich meine? Welches Motiv meine QuilThuer-Mitstreiterinnen gewählt haben und wie sie das Quilt-Problem gelöst haben, könnt Ihr auf unserem Blog lesen.
 
Zwischenzeitlich hat sich auch an der Strickfront etwas getan. Paar Nr. 5 bei der Aktion 17 in 2017 ist längst geschafft und soll zeitnah an den Freund der älteren Tochter übergeben werden.
 
 
Sie sind in Größe 44 gestrickt. Die dunkle Tweedwolle bot sich für ein über den Oberfuß gestricktes Zopfmuster an. Brav habe ich alle 6 Reihen verzopft. Damit ich da nicht durcheinander komme, mache ich fleißig Striche und Kreuze. Alle meine Srickarbeiten betreffenden Notizen mache ich in ein kleines Buch, welches ich vor längerer Zeit bei Anke gewonnen habe. Eine wirklich wertvolle Hilfe!
 
So, nun werde ich meinen freien Tag nutzen, um nach den Hausaufgaben ein längst überfälliges Top zu einem Quilt werden zu lassen. Zwischendurch werde ich mir noch die neuesten Nachrichten auf den verschiedenen Blogs durchlesen. Abends halte ich momentan nicht lange durch - der Winterschlaf wurde übergangslos durch die Frühjahrsmüdigkeit abgelöst. Also, bis dann!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Das wird ein sagenhafter Quilt und ist jetzt schon sehr interessant zum hinschauen und verweilen.

    5. Paar, liegst gut im Schnitt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Suoper Idee mit dem farbigen Garn. Ich bin schon gespannt.
    Herzliche Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    das wird eine ganz fantastische Arbeit! Ich fand den Start schon spannend, aber nun entpuppt und erklärt es sich langsam, was Du da heraus arbeitest. Ganz toll!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    es schaut jetzt schon klasse aus...ein spannednes Projekt habt ihr in Angriff genommen...ich folge mal;-).
    Die Socken sehen auch toll aus.
    Die "Hunderwasser Karte" habe ich seit einiger Zeit, in meinem Repertoire, wenn ich mich recht erinnere.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra, was für ein spannendes und wunderschönes Projekt!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Es bleibt weiter spannend mit diesem Projekt. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr interessant aus. Ich hab da ja auch noch einen Hundertwasser zum Quilten hier liegen. Für Deine Variante ist es schon zu spät, aber mir gefällt wie Ihr das abwechselnd quiltet und mal nicht.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    das sieht sehr spannend aus, bin gespannt wie es weiter geht.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Total toll was du uns bisher zeigst, bin auch gespannt was letztendlich dabei rauskommt.
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn sieht das toll aus.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra, das klingt nach einer tollen Arbeit, ich bin gespannt!
    Tolle Socken hast Du gestrickt, ich liebe Zopfmuster.
    Liebe Grüße Marle

    AntwortenLöschen
  12. Toll sieht das aus, ich bin schon auf Fortschrittsfotos gespannt, liebe Petra, Ideen muss "frau" haben!
    Viele Grüße, deine Jutta

    AntwortenLöschen