Mittwoch, 23. Februar 2011

Einen großen Tusch


für den fertigen Quilt, den ich im Rahmen des UFO-Abbaus bei Steffi beendet habe. Die letzten Stiche an der Aufhängung und nun kann ich mich an meinem neuen Quilt freuen. Er ist 72 cm x 41 cm groß geworden, hat also in etwa die Maße, die ich mir vorgestellt hatte. Die größte Hürde war mal wieder die Wahl der Stoffe und jetzt am Ende würde ich zwei wieder austauschen, könnte ich ihn noch einmal machen.



Hier ein Ausschnitt der linken Randgestaltung. Ich habe zwei ähnlich aussehende Stoffe im Wellenschnitt zusammengenäht und in der Naht mit der Maschine gequiltet. War der Übergang vorher eher unauffällig, wird er jetzt eher hervorgehoben.

Ich bin ja eher nicht so ein Rundungsnäher, aber da diese nur sehr sanft verlaufen, bin ich ganz gut zurecht gekommen und es hat alles gleich beim ersten Mal geklappt.








 


Hier noch einmal deutlicher der Ausspruch von Hermann Hesse, den ich passend zum gestickten Bild fand. Der Stoff, der die beiden gestickten Teile miteinander verbindet, greift das Rankenmuster in den Stickereien wieder auf. Von diesem Stoff hatte ich nur 10 cm x 30 cm. Vor 2,5 Jahren hatte eine andere Kursteilnehmerin mir freundlicherweise dieses Stückchen überlassen und nun hat er seine Bestimmung gefunden.




Und dieser letzte Ausschnitt zeigt den unteren rechten Rand. Ich habe über die gesamte Länge dreidimensionale fliegende Gänse in verschiedenen Größen und wellenförmig in unregelmäßigen Abständen genäht. Jetzt im Nachhinein würde ich vielleicht auch besser die Stoffe von der linken Seite des Quilts nehmen, aber auch bei Klimt gibt es Brüche in der Farbwahl, und insgesamt gefällt mir der kleine Quilt schon.

Nun habe ich ein UFO weniger und zum diesjährigen Muttertag ein Dekorationsstück mehr.
Das nächste UFO wartet schon auf seine Vollendung, vielleicht wieder im Rahmen eines Wettbewerbs? Nun bin ich gespannt, wie die anderen Teilnehmer sich geschlagen haben und freue mich schon auf deren Quiltbilder.
Das soll's für heute schon gewesen sein.

Liebe Grüße
 
Petruschka

Kommentare:

  1. hallo Petruschka,
    den Tusch bekommst du zurück...tatatataaaaa...der sieht ja zauberschööön aus...hab dich schon rot gemacht...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra....

    ...und wieder ist ein Ufo fertig...wunderschön ist der kleine Wandquilt geworden...die Stoffe find ich klasse, vor allem der, der fliegenden Gänse...es passt wunderbar zusammen...

    Herzliche Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    Das sieht ja wunderschön aus. Die Stoffe gefallen mir sehr gut. Es ist Dir eine richtig gute Kombination zwischen Gedicht und Stoffen gelungen.
    Dir noch einen schönen Abend und sei lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. suuuuper !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! wo kann man den diese tolle stickvorlage kaufen???? lg manu

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petruschka,
    Gratuliere zur Fertigstellung dieses Prachtstückes. Ich bin eine Klimtliebhaberin und jetzt natürlich total von Deinem Werk begeistert -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. habe deinen Blog zufällig entdeckt- du hast da einen wunder-wunderschönen Quilt gezaubert!
    liebe Grüße,
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  7. Einfach wunderschön - der Spruch von H. Hesse und deine Umsetzung - super!!!
    Mir gefällt die Schrift, die du dafür gewählt hast, auch sehr, sehr gut.
    Magst du mir verraten welche Schift das ist?
    LG Jutta

    AntwortenLöschen