Mittwoch, 2. Februar 2011

Ich habe fertig und weiche Post

Hier nun die Auflösung der kleinen Ausschnitte. Alle, die den Quiltcity aus dem Patchwork Spezial "Neu entdeckt" (Ausgabe 1/10) nachgearbeitet haben, hatten sicher eine Ahnung. Als ich diesen Quilt sah, wußte ich sofort, daß ich ihn arbeiten muß. Ab März habe ich wöchentlich einen Block genäht (na ja, fast jede Woche). Ab Mitte Juni habe ich ihn bestickt, das hat auch noch mal gut zwei Monate gedauert. Mit dem neuen Schuljahr ruhte die Arbeit erst einmal, bis ich ihn über Weihnachten größtenteils maschinell und danach noch teilweise mit der Hand gequiltet habe. Am Montag nun habe ich das Binding angenäht und gestern die letzten Verzierungen angenäht. Nun ist er fertig und hängt in meinem Arbeitszimmer. Ich habe im Gegensatz zum Original eine eher längliche Form gewählt, weil mir der Platz für quadratische Quilts so langsam ausgeht. Ein paar Mädels aus meiner Gruppe haben ihn auch genäht. Allerdings weiß ich nicht, wie weit sie mit ihrer Arbeit sind. Am kommenden Samstag ist unser monatliches Treffen, da will ihn mitnehmen. Wir wollen UFOs abbauen. Ein UFO meiner für dieses Jahr anstehenden Vorhaben ist ja nun geschafft, aber es gibt da noch einige, die schon einen längeren Aufenthalt in meiner Schublade genießen.
Hier im Einzelnen die verschiedenen Häuser, die Aufschriften und typischen Elemente sind selbsterklärend.









Neben meiner vielen Kartenpost habe ich auch wieder zwei Siggys erhalten. Annette und Andrea sind erst seit kurzem Sammler. Ihre Siggys sind Nummer 56 und 57. Vielen Dank für die schönen Siggys. Meine gehen zeitnah auf den Weg zu Euch.



Neben diesen beiden unerwarteten Siggys lag auch noch eine eine weitere Überraschung im Briefkasten. Klaudia schickte mir zu meinem Geburtstag eine kleine Kosmetiktasche mit Inhalt: ein Freundschaftskissen zählt nun zu meinen Nähutensilien.

Außerdem schickte sie noch eine AMC-Geburtstagskarte mit. Ich habe mich sehr über die liebevoll gearbeiteten Geschnke gefreut. Vielen Dank an dieser Stelle an Klaudia, weil sie mich durch die Klippen der Anfangsfehler beim Erstellen eines Blogs lotste. Noch ist nicht alles perfekt, aber ohne sie hätte ich wahrscheinlich auch gar nicht angefangen zu bloggen. Und das wäre dann doch schade..

Das war ein ziemlich langer Post heute. Aber ich bin wirklich stolz, den Quiltcity, der für mich Quiltville (Französisch verpflichtet) heißt, fertig gestellt zu haben. Ist ein gutes Gefühl.

Nun heißt es für mich, andere Sachen in Angriff zu nehmen. Doch davon ein anderes Mal. Für heute seid ganz lieb gegrüßt von

Petruschka

Kommentare:

  1. Hallo Petruschka,
    deine Quiltville ist wunderschön geworden und es wäre wirklich schade gewesen, wenn es ein ewiges Ufo geworden wäre. Ich mühe mich auch redlich, meine Ufos abzubauen, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg! Und ich bin schon gespannt, was du uns als nächstes präsentierst!
    Schön das es dich in der Bloggerwelt gibt!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Huch , wo ist denn mein Kommentar von gestern geblieben??

    Liebe Petra,
    dein Quiltcity ist wunderschön geworden...boah, der gefällt mir richtig gut...darauf kannst du auch stolz sein...so viele schöne Details, die du darin verarbeitest hast...einfach klasse!...
    und es wäre schade drum, wenn du ihn hier in der Bloggerwelt nicht hättest zeigen können,
    ;-)...schön, dass du jetzt dabei bist (und ich habe dir gerne geholfen;-))

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Wou Petra, die längliche Form gefällt mir sehr gut, vieleicht nähe ich mein Quilt City auch so, habe aber erst zwei Blöcke fertig, das dauert noch bis ich soweit bin, da ich daran nur nähe wenn nichts besonderes anliegt.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. WOW liebe Petra,
    dein Quilt City sieht suuuper aus!!! Habe ihn eben erst entdeckt, die längliche Form gefällt mir sehr gut! Du kannst übrigens Bilder an Patchwork Spezial ( Jasmin Eisenbeißer )schicken, dann würde dein Quilt dort gezeigt werden ;-)))
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen