Samstag, 30. April 2011

Mein zweites Ufo

... ist ein Ufo geblieben, wenn auch auf einem höheren Niveau als zu Beginn. Das Top des Samplers ist fertig, aber bei der geplanten Endgröße war schon am Anfang vorauszusehen, daß es eng werden würde. Aber ich habe meine Arbeit soweit vorangebracht, daß sie zeitnah zu Ende gebracht werden kann. Meine große Tochter hat Interesse bekundet. Sie hat zwischenzeitlich als Beraterin fungiert und verantwortet letztendlich auch, daß es ein Bettquilt wird.
Den bereits zehn vorhandenen Blöcken habe ich noch fünf hinzugefügt. Das wären im Einzelnen:

Dieser Block heißt Begenungen und Abschiede. Das Muster an sich finde ich nicht so toll, aber der Blockname verweist wieder einmal auf alltägliche Ereignisse.

Die Wahl des Clowns habt Ihr hier vor Euch. Irgendwie verständlich, der Name.

Dieser Block mit dem Namen Doppel-X gefällt mir gut und ergibt in einem Quilt bestimmt interessante sekundäre Muster.

Ich liebe Sterne und dies ist der Stern von Indien. Warum gerade Indien? Ich weiß es nicht.

Dieses Muster habe ich namentlich nicht in Erinnerung und leider finde ich auch den Fundort nicht mehr.Also, wer es weiß, kann sich ja melden. Von jeder Farbe ein halber Freunschaftsstern, na ja.
Die Blöcke trennte ich mit Zwischensterifen voneinander. Dann habe ich eine erste Borten in derselben Farbe wie die Zwischenstreifen angesetzt. Für einen Bettquilt aber noch viel zu klein.
Zwischendurch habe ich zwölf Freunschaftsterne in der halben Größe der Blöcke genäht. Und viele Streifen geschnitten, zusammengenäht, zerschnitten und dann neu zu Quadraten zusammengesetzt. Diese ergaben auch eine halbe Blockgröße. In zwei Runden habe ich die Quadrate und die Sterne angesetzt. Nun hat das Top eine stattliche Größe von 2 mx1,40 m.

Ich hatte große Probleme, einen passenden Platz zum Fotgrafieren zu finden. Eine Wand im Schlafzimmer mit der halben Tür waren groß genug, den Quilt aufzunehmen. Das Bild ist recht klein, aber man kann doch die einzelnen Blöcke und die anschließenden Runden gut erkennen. Tja, nun stellt sich die Frage nach dem Quilten. Ich würde ihn ja gerne mit der Hand quilten, aber für eine Gebrauchsquilt wäre sicher Maschinenquilten vorzuziehen. Aber das kann ich nicht wirklich. Für kleine Flächen mag es angehen, aber diese hier?

So, nun will ich mal schauen, was meine Mitstreiterinnen so geschafft haben. Wie es aussieht, bin ich nicht die Einzige, die kein Ergebnis vorzuweisen hat. Ob ich eine nächste Runde Ufo-Abbau bei Steffi anhänge, weiß ich noch nicht. Es sei denn, ich erkläre meinen Spider zum Ufo und arbeite nur noch an diesem. Da muß ich ein oder zwei Nächte drüber schlafen.

Euch wünsche ich einen schönen Sonntag, der in diesem Jahr ja gleichzeitig Feiertag ist.

Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,

    dein Quilt Top, sieht total klasse aus...auch die Farbzusammenstellungen gefallen mir sehr, würd mir auch gefallen,....da kann ich deine Tochter gut verstehen, dass sie Interesse bekundet hat.Ich wünsche ihr später viel Freude daran!


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ist Dein Top geworden, liebe Petra. Wie schön, dass Du die Blöcke aus dem Dornröschenschlaf befreit hast.

    Schönen Sonntag noch und liebe Grüße,
    Edith

    AntwortenLöschen