Sonntag, 5. Februar 2012

Wieder war es

... ein erster Samstag im Monat und wir trafen uns zum gemeinsamen Arbeiten. Vorher wurde noch gratuliert und laut unserer Absprache bekam ich von jeder einen Becherteppich, die in ihrer Art doch auch für die Vorlieben einer Jeden von uns sprechen.Hier wurde der kurzfristig entstandenen Laune, wieder mal etwas im Kreuzstich zu arbeiten, nachgegeben und so enstand dieses kleine Stück.
Zum Glück war das eine Versuchsstück. Für ein größeres Projekt sollten die Bäume alle aufgesteppt werden, aber das machte sich wohl nicht so gut, sodaß es bei diesem kleinen Teil blieb.

Viele kleine Stoffquadrate mit romantischen Motiven wurden hier mit freien Quiltlinien zusammengefügt.

Nicht so die Farben der Näherin sind die des Becherteppiches. Aber sie wollte das Motiv gern verarbeiten und orientierte sich daran.

Dieser Becherteppich kommt von jemandem, der gern mit Leinen arbeitet. Drei Streifen mit weihnachtlichen Motiven sind mit verschiedenen Stickstichen verbunden. Bekanntlich ist ja nach Weihnachten auch vor Weihnachten, und die Motive finde ich witzig.

Und weil ich immer so schöne AMC zu Ostern, Weihnachten und Geburtstagen mache, bekam ich gleich noch ein Geschenk von ihr.

Dieser kleine Kaffekannenwärmer sieht zu niedlich aus.

Natürlich haben wir auch gearbeitet. Reihum ist jede einmal verantwortlich für ein bestimmtes Thema. Dieses Mal stellte Heike verschiedene Möglichkeiten der Maschinenstickerei vor. Das Ergebnis zeige ich dann noch. Wieder zu Hause machte ich mich gleich daran, das Gelernte in einem größeren Teil anzuwenden. Dazu nahm ich ein übriggebliebenes Stück Seide.

Ein Stück gefärbter Ponge 08 - Seide von jetzt noch ca.30 x 50 cm, das schon seit halben Ewigkeiten im Schrank lag. Das obere Teil zu den fehlenden Maßen von 50x50 cm hatte ich morgens schon verarbeitet. Das zeige ich auch noch. Wiederum ein Teil davon vom Rest wurde mit Decovil verstärkt, was auf die Rückseite gebügelt wurde.

Das nun ist daraus geworden. Eine Hülle für zum Beispiel eine CD. Die Idee stammt wohl aus einem amerikanischen "Art Gift Book".

So sieht das Innere aus. Im Buch war die Halterung für die CD aus zwei Viertelkreisen jeweils rechts und links bzw. unten an die Umrandung genäht. Ich habe das etwas vereinfacht und einen breiten Streifen genommen. Innenliegend ist übrigens meine momentane Lieblings-CD, die ich mehrmals täglich höre: Die Rockoper "Dracula - L'amour plus fort que la mort" (Dracula - Die Liebe stärker als der Tod), und alles in französisch. Ich liebe es.

So sieht das ganze dann aufgeklappt aus. (Egal, was ich auch mache, dieses Foto kommt immer hochkant raus.) Ich habe die Umrisse der verschiedenen Farben umstickt und dann die feinen Linien ebenfalls mit Farbverlaufsstickgarn nachgenäht. Die Umrisse erinnern an Gesteinsformationen mit verschiedenen Einschlüssen. Den Schmetterling habe ich einer alten Gardine entnommen und ebenfalls aufgenäht. Dabei wurden die Konturen und die Musterung der Flügel aufgegriffen und wiederum mit farbigem Verlaufsgarn benäht.
Am Ende wurden dann die Kanten mit Zickzackstich umrandet. Dann noch den Knopf angenäht und fertig ist eine schöne Geschenkverpackung. Die sollte man natürlich entsprechend groß für eine CD machen.

Dies war mein Probestück und sollte eigentlich auch für eine CD geeignet sein. Aber es ist zu klein und nun werde ich wohl eine AMC daraus machen, was bedeutet, daß eine Teil der Blume verloren gehen wird. Hier sieht man fast noch besser, wie ich die Ränder der Farbverläufe nutze, um eine Blume daraus zu machen. Leider habe ich davon kein Vorher-Bild.

Das ist nun das letzte Stück aus dem großen Quadrat. Es ist schon auf das Decovil aufgebügelt. Morgen will ich mir noch passendes Verlaufsgarn besorgen und das Stück dann zu einer AMC verarbeiten. Sicher haben viele von Euch schon eine Idee, welches Motiv ich wählen werde. (Für mich gibt es da keine andere Option als ...).

Eine spannende Angelegenheit. Vielleicht klappt es dann auch bald mit dem freien Quilten?

Nun ist auch dieses Wochenende fast vorbei. Allerdings klingelt der Wecker morgen nicht für mich, wir haben eine Woche Ferien. Mal schauen, was ich schaffe, Pläne gibt es genug.

Einen schönen Wochenanfang Euch allen.

Liebe Grüße, Petruschka

Kommentare:

  1. Hallo liebe Petra,
    ich wünsche dir schöne Ferien! Und wie man sehen kann, hast du immer was zu tun und bist kreativ, da kann dir ja überhaupt nicht langweilig werden!
    Das ist eine tolle Idee, die schönen Batiks so zu bearbeiten!
    Liebe Grüße
    trudi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra ,
    ihr seid alle sehr fleißig und kreativ gewesen , die Arbeiten gefallen mir alle sehr gut

    LG
    Rena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,

    wunderschön verlaufende Batiks hast du verarbeitet...es ist interessant zu sehen, was du daraus werkelst.Die Cd-Hülle ist eine tolle Idee...aber auch für eine AMC,ist es ein tolles Material.
    Eine Vielfalt an Mugrugs hast du bekommen,..... das weihnachtliche finde ich besonders witzig!

    Liebe Grüße und eine schöne kreative Ferienzeit, wünscht dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  4. -wunderschöne Handarbeiten, gucke ich mir sehr genre an!
    Dein Stoff hast du hervorragen verwendert, da sind tolle Kunstwerke entstanden!
    Ich wünsche dir einen schöne Tag!
    LG
    Bente

    AntwortenLöschen