Samstag, 14. November 2015

Horribles, je vois

... des scènes horribles ... Furchtbar, ich sehe furchtbare Szenen ... So fängt ein Lied meiner derzeitigen Lieblings-CD von Maître Gims an. Es wird kein konkretes Verbrechen beschrieben wie Krieg oder Raub oder Mord. Aber es geht um Menschen, die gleichgültig gegenüber fremdem Leid sind und ihr eigenes Glück und Wohlergehen über das anderer stellen.

Man setzt mich herab, man sieht mich einsam sterben
Sie sagen , daß sie nichts tun können
Ich gehe weiter ohne zu wissen, wohin
Währenddessen die anderen zusammenhalten
Gehe ich weiter, ohne zu wissen wohin.
Denn man sorgt im Sommer für den Winter vor.

Ich gehe weiter, immer weiter, ohne zurückzublicken
Ich fühle, wie sich die Schlinge immer enger um meinen Körper zuzieht,
Wer sagt mir, daß der Tod eine Erholung sein wird?
Alle meine SMS bleiben ohne Antwort.

Wir sind vergessen, aber wir überleben.
Alle unsere Rufe gehen ins Nichts.
Unsere Tränen haben keine Bedeutung.

Horrible, das trifft es gut, wenn man die Nachrichten der Ereignisse am gestrigen Abend in Paris verfolgt. Ich bin schockiert und traurig, daß wieder einmal im Namen einer Idee so viele Menschen ihr Leben lassen mußten.

Petruschka

Kommentare:

  1. It's so hard to understand the senseless killing. Our hearts ache with the families who have lost someone.

    AntwortenLöschen
  2. Wieso muss sowas geschehen...was sind das für Menschen?
    Wieso gibt es Menschen.....die anderen Menschen auf Grund ihres Glaubens oder ihrer politischen Ausrichtung solch einen Schaden anrichten können und wollen....???
    Das alles will in meinen Kopf nicht rein......
    Das alles kann und werde ich niemals verstehen......
    Die Gedanken die ich gerade fassen kann, beziehen sich auf all die Opfer und Angehörigen, dieses furchtbaren Geschehens in Frankreich.....!!
    Ich habe Angst davor, dass all das nur ein weiterer Schritt zu dem ist, was auf dieser Welt noch passieren kann und womöglich wird.....

    Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    wir sind alle fassungslos über diese sinnlosen terroristischen Anschläge, es gibt keine Worte für den unendlichen Schmerz, der den Hinterbliebenen verursacht wurde. Es grüßt eine sehr traurige Martina

    AntwortenLöschen