Freitag, 31. August 2012

Und wieder ist

... die Sammlung der A4-Quilts angewachsen. Der kleine Klee-Quilt ist fertig.


Er ist nach dem Vorbild des Gemäldes namens "Architektur" aus dem Jahr 1923 entstanden. Viele kleine Quadrate und Rechtecke in vielen Grün-, Blau-, Lila- und Gelbtönen und zwei Dreiecke sind darauf zu sehen. Ich habe typische Elemente ausgewählt und zusammengesetzt. Natürlich habe ich zuerst eine Skizze gemacht.

 
Ziemlich geometrisch und irgendwie wie ein Baukastensystem. Vielleicht wirkt es mit Farbe anders?


Dafür mußte ich wieder die Buntstifte des Tochterkindes ausleihen. Klee hat fast alle Teile verschiedenfarbig gemalt. Das kann man mit Buntstiften nicht erreichen. Da mußte ich tief in meine Restekiste greifen. Auch die Aboquadrate waren eine große Hilfe beim Erreichen der Farbvielfalt.

Manche Teile sehen nicht wirklich groß aus. In einem weiteren Schritt habe ich die Maße der Teile auf die Skize übertragen. Dann habe ich die Stoffe mit jeweils noch 1,25 cm Nahtzugabe zugeschnitten und auf die Skizze gesteckt.


Das Ganze mußte in mehreren Einheiten genäht werden. Soweit es ging, habe ich erst einmal Reihen mit maximal zwei Teilen nebeneinander genäht.

 
Die einzelnen Einheiten habe ich nebeneinander gelegt.
 
Die beiden rechten Reihen mußten wiederum untereinander verbunden werden.
 

 
Bei den vielen Nahtzugaben wollte gut überlegt sein, in welche Richtung sie gebügelt werden müssen.  Hier sind die Reihen nur nebeneinander gelegt.
 
 
Doch das war eigentlich gar nicht so kompliziert. Im Allgemeinen hat es überall gut gepaßt. Aber da das Original auch nicht wirklich gerade Ecken hat, ist es beabsichtigt, wenn es mal nicht so gut paßte ;-).
 
 
Und so sah das fertige Top nun von hinten aus.
 
 
Und so von vorn. Das grüne Teil unten links soll übrigens weiter oben sein (siehe Skizze).
 
 

So im Gegenlicht sieht es wirklich aus wie mit Holzbausteinen gebaut. Gefällt mir sehr gut.

Gequiltet habe ich überall im Nahtschatten. Zuerst habe ich ein Garn im violetten Farbverlauf versucht. Aber das war zu auffällig und paßte auch nicht gut zu den grünen und hellen Teilen. Entschieden habe ich mich dann am Ende für ein transparentes Garn.
 

Ich hatte mich auch deshalb für einen Klee entschieden, weil ich mal wieder "richtiges" Patchwork nähen wollte. Ich liebe exaktes Arbeiten und das dazu notwendige Messen, Schneiden, Nähen, Bügeln und wieder vorn vorn macht mir nichts aus. Allerdings müßte für einen großen Quilt mit so kleinen Teilen sehr viel mehr Zeit eingeplant werden (oder die Teile größer).
 
Nun ist auch der Post geschafft und ich auch. Ich brauche erst einmal eine Mütze Schlaf. Deswegen jetzt erst einmal: Gute Nacht!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Das sieht Klasse aus. Und toll, dass Du uns die Entstehung von Anfang an zeigst.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    Dein Klee-Quilt ist wirklich schön geworden. Und ich verstehe Dich so gut. Meistens nähen wir heute auf Papier und nach Zahlen. Dann will man einfach mal wieder eine wirkliche Herausforderung. Und Du hast das sehr gut gemacht. Planen, entwerfen, Stoffe auswählen, Nähen - ganz toll.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. der Quilt ist sehr schön geworden. Ja das "normale" Patchwork hat eben was. Ich finde es nach wie vor sehr schön und mache es auch gern.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Buchseite sieht wirklich klasse aus! Und Du hast vollkommen recht - Klee ist fast Patchwort traditionell :-). Ein schönes Wochenende
    Grit

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra,

    ein Mini-Quilt in der ganzen Erstehung, ein tolles Posting, und ich finde der "Klee" sieht toll aus.

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich die Entstehung des kleinen Quilts anschaue sehe ich mit wieviel Eifer Du dabei bist und wie viel Arbeit Du da rein steckst. Er ist sehr schön geworden und ist eine tolle Ergänzung für Deine Künstlerquilts!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. O ja, D warst lange wach, hat sich aber echt gelohnt. Ich finde Deine Erklärungen immer super und manches mal echt lehrreich. Auch das ist wieder ein super Werk aus Deiner Werkstatt.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,

    ich hoffe du hattest eine angenehme Nachtruhe und Erholung;-)!
    Dein Quilt ist toll geworden,die klaren Farben und Muster von Klee gefallen mir sehr...vielen Dank auch, für deine präzisen Erklärungen dazu
    ...und auch fürs mitmachen, bei meinem Ratespiel...ich wünsche dir viel Glück;-)!

    Liebe Grüße und schönes WE
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Petra,

    was für eine Arbeit und ein tolles Projekt. Der Quilt ist wunderbar gelungen und gefällt mir ausgesprochen gut.
    Die Farben sind für meinen Geschmack sehr gut gewählt und natürlich fragt man sich immer, welche Farbenkombination noch gut aussähe - das ist ja das Spannende :).

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra
    Ein wunderschöner Mini-Quilt und toll das du uns die Entstehung so super dokumiert hast.
    Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Petra,
    mir bleibt vor Staunen der Mund offen. Wie schön dein "Klee" geworden ist! Erstaunlich auch wie viel Arbeit danhinter steckt. Die Bilder dokumentieren sie sehr schön.
    Da wünsche ich ein erholsames Wochenende und viele neue Ideen.
    Liebe Grüsse Hannelore

    AntwortenLöschen
  12. Oh was für eine tolle Arbeit. Und die detaillierten Berechnungen. Die Farbauswahl ist toll. Deine Arbeiten begeistern mich immer wieder.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen