Sonntag, 16. September 2012

Auch Kandinsky

... arbeitete wie Klee am Bauhaus und auch seine Kunst galt als entartet, weswegen seine Werke aus den deutschen Museen entfernt wurde. Warum ich darauf komme? Nun, die September-Künstler-AMC für Klaudia war Kandinsky gewidmet.

 
Auf dieser AMC habe ich Kandinskys bevorzugte Motive vereinigt: die Farben Schwarz und Weiß, den Kreis, das Dreieck und die freie Linie. Kandinsky versammelte bisweilen eben diese Motive auf seinen Gemälden, wie zum Beispiel "Fünfzehn" oder "Dreißig". Die Motive sind mit der Hand genäht und appliziert. Die weiße Linie ist mit der Maschine gequiltet.
 
Auch hier habe ich Literatur aus der Bibliothek geholt und nach intensiver Lektüre  eine Skizze der zukünftigen AMC angefertigt.

Zu Beginn hatte ich noch vor, alles unter einen weißen Hintergrund in Reversapplikation zu bringen. Daher die Idee, in Schwarz zu quilten.


Zum Ausmalen habe ich mir wiederholt die Buntstifte der Tochter ausgeliehen. Gegen die Idee der Reversapplikation sprach dann die komplexe Form der zuhängenden Dreiecke und des Kreises. Und Schwarz als Untergrund sieht immer dramatisch aus. Aber da ja Kandinsky sowohl Schwarz als auch Weiß als Hauptelemente benutzte, ist es so oder so gut.
Wassily Kandinsky ist einer der faszinierendsten Künstler, deren Werke ich bislang in einer Ausstellung bewundern konnte. Er wird 1866 in Moskau geboren,wo er studiert   Jura und Volkswirtschaft studiert. Nach einer Ausstellung der Impressionisten in Moskau, wo er fasziniert ist von Monets "Heuschober", entschließt er sich 1895, in München Kunst zu studieren. Kandinsky wird Mitglied der "Blauen Vier" und ist Mitbegründer der "Blauen Reiter". In seiner Eigenschaft als Kunsttheoretiker befreite er Farben und Formen vom Gegenständlichen und machte diese Entwicklung auch in seinen Werken deutlich. So arbeitete er am Bauhaus in Weimar und später in Dessau  in den Malklassen. Er war russischer, deutscher und französischer Staatsbürger. 1944 stirbt er in Paris an einem Schlaganfall (Quelle: Rapelli, Paola:Wassily Kandinsky, Köln, 1999).
2008 war eine große Ausstellung in München seinem Schaffen  gewidmet. Es war sehr interessant zu sehen, wie sich seine Themen und auch Formate änderten. Um ehrlich zu sein, gefielen mir die bildhaften Darstellungen seiner russischen Heimat am besten. Auch die Darstellungen von geometrischen Elementen fand ich spannend. Aber mit so ganz abstrakten Formen kann ich nichts anfangen.
 
Gestern kam dann auch die AMC von Klaudia. Doch da der Mann mit dem Tochterkind wieder einmal in Sachen Karate unterwegs war, wo er die Knipse mithatte, konnte ich sie erst heute fotografieren. Klaudia hat den Herbst eingefangen.
 

Sind sie nicht süß, die Fliegenpilze. Und der liebvoll gestickte Baum, der super passende Stoff; eine tolle AMC. Und so gefällt mir der bevorstehende Herbst auch. Schön sonnig wie heute, mit Temperaturen um die 20 Grad - so kann es gern noch eine Weile bleiben.

Schon vor einigen Tagen schickte ich die AMC für den Monatstausch im PQF auf den Weg.


Auf dem täglichen Weg zur Arbeit kam ich im Nachbarort an einem Vorgarten vorbei, in dem Stockrosen wuchsen. Diese Pracht brachte mich auf die Idee, sie auf eine AMC zu bannen. Alles ist mit der Hand gestickt. Für das Blattgrün verwendete ich einerseits den Federstich und andererseits den Margeritenstich. Die Blüten sind mit unzähligen Knötchenstichen in rosa und weiß gearbeitet.
 
Stockrosen habe ich nicht, aber wunderschöne Dahlienbilder. Hier nur eine kleine Auswahl.
 


 



Die Dahlien stehen im Garten meines Schwiegervaters, wo wir ihn heute Nachmittag besucht haben.


Er ist Mitglied in der Deutschen Dahliengesellschaft und hatte jahrelang um die 200 Dahlien im Garten gepflanzt. Jetzt sind es vielleicht noch 100, also immer noch eine riesige Anzahl. Er kennt sie alle beim Namen. In der Kürze der Zeit habe ich sie mir nicht notiert. Wir bekommen oft Ableger und haben dann auch so  schöne Dahlien.
 
Wie Ihr seht, machte der heutige sonnige Tag seinem Namen Ehre. Leider wird es jetzt schon ziemlich schnell dunkel. Ich hoffe, Ihr hattet einen schönen Tag und wünsche Euch einen schönen Start in die neue Woche.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Super schöne AMC`s.
    Und die Dahlien sehen Klasse aus.
    Liebe Grüße Grit

    AntwortenLöschen
  2. Woowww die AMC sind wieder alle drei wunderschön geworden, ich finde die Informationen zu den jeweiligen Künstlern immer toll.
    Wunderschöne Dahlienfotos hast du gemacht, danke fürs zeigen.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja mal wieder ein klasse Post mit so viel Stoff für´s Hirn... ich liebe das ja. Deine AMC ist schon toll und was Du Dir da im Vorfeld für eine Arbeit machst, irre. Deshalb wird das ja auch alles was, weil Du Dich einfach gut vorbereitest.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wunderschöne Karten! Jede auf ihre Art spitzenmäßig! Bin total begeistert über "meine" Stockrosen. Aber auch die Kadinsky-Karte hat was!
    LG grit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    Deine AMCs sind wieder wunderschön geworden. Ich kann gar nicht sagen, welche mir besser gefällt... Ich bin immer wieder begeistert, mit welcher Akribie Du Deine Karten planst und stickst. Wahnsinn!!!
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  6. Deine Karten sind super geworden. Am Besten gefällt mir die Karte mit dem Kandinsky - Muster.
    Viele Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petra, wunderschön die Dahlien. Dabei ist mir aufgefallen das ich dieses Jahr nicht eine gepflanzt hatte, da wir bis Mitte Juli nur 10° C hatten.
    Deine AMCs sind toll. Auch ich kann nicht sagen welche ich am Schönsten finde. LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,

    ich bin wieder ganz begeistert von deiner Kandinsky AMC..und deine Dahlien sind einfach wunderschön...sie gehören einfach zum Herbst!

    LG Klaudia
    PS.Danke, für die ausführliche Aatwort-Mail!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    vielen Dank, wieder etwas dazugelernt, die Karten sind wunderschön, deine als auch die von Klaudia.
    Der Dahliengarten ist ja ein Traum, vielen Dank für´s mitnehmen ☺
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petra,
    die Stockrosen sind toll.
    Übrigens kann man Wolle gut mit Dalienblüten färben. Wird ein tolles Orange, wenn man Glück hat. Also fals da welche nicht mehr gebraucht werden...
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    mit einem wunderbaren Post hast Du uns beschenkt, danke dafür.
    Deine Kandinsky AMC und dazu noch so viel wissenswertes über ihn hat mir besonders gut gefallen. Besondere Anerkennung verdienen die kleinen gestickten Stockröschen. Schön! Klasse auch die Dahlien Deines Schwigervaters - beste Grüße an den leidenschaftlichen Gärtner.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine Blütenpracht, einfach herrlich. Die AMCs gefallen mir gut. Aber am meisten begeistert mich die Kadinsky-AMC. Die wieder mit der sorgfältigen Vorarbeit und dem Hintergrundwissen besticht.
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen