Donnerstag, 29. Januar 2015

Das Sunbonnet Sue - Motiv

... begleitet mich seit meinen Patchwork-Anfängen Anfang 2000. Als Ende der 90er Jahre auch bei uns Patchwork-Zeitungen in die Läden kamen, hatte ich mir diese gekauft, ohne jedoch allzu große Näherfahrung zu haben. Immerhin hatte ich schon eine Nähmaschine ;-)). Als ich dann mit der heute 15 Jährigen nach ihrer Geburt über ein Jahr zu Hause war, fing ich das Patchworken an. Und so kam ich auch auf besagte Sunbonnet Sue. Der Wandbehang für meine Mutter war sozusagen der Testlauf.
 

Bis zu dem Zeitpunkt, wo wir ihre Wohnung wegen ihres Todes räumen mußten, hing er in ihrer Küche. Nun ist er wieder zu mir zurückgekehrt.
Danach wagte ich mich an einen größeren Wandbehang für unser Zuhause. Dasselbe Motiv, nur ein wenig nach vorn geneigter. Insgesamt war der Wandbehang ein wenig ausgefeilter, wie auch das Handquilten zeigt. Ich mag ihn noch immer und von Zeit zu Zeit darf er seinen Platz in meiner Galerie einnehmen.
 
 
Nun hat vor einiger Zeit Trillian angefragt, wer wohl alles einen Quilt mit Sunbonnet Sue Motiven arbeiten würde. Und da habe ich mich einfach gemeldet und gesagt: Ja, ich will! Natürlich habe ich meine Vorlage von den ersten noch und auch einige andere (auch für das Nähen auf Papier), aber als dann ich in der Bahnhofsbuchhandlung folgende Zeitschrift sah, mußte sie mit.


Und so werde ich also einen Sampler mit Sunbonnet Sue Motiven arbeiten. Verschieden große und in verschiedenen Techniken sollen es werden, jeden Monat eine. Eine erste ist in den vergangenen Tagen fertiggestellt worden.


Ganz Mädchen, habe ich sie in ganz viel Rosa gesteckt und deswegen heißt diese Sunbonnet  Rose. Als Technik kam hier die Bügelapplikation zum Einsatz. Eingefaßt sind die Ränder mit einem verschieden breiten Zickzackstich. Ich habe ein wenig Zeitdruck wegen verschiedener schulischer und privater Verpflichtungen, da griff ich für den Januar auf die nicht so zeitintensive Methode zurück. Mir gefällt sie sehr gut, obwohl ja Rosa nicht so meine Farbe ist.

So nun werde ich mich in die Küche begeben. Ein großes Ereignis steht bevor, da will ich schon mal Vorbereitungen treffen. Dazu mehr in einem späteren Post.
Euch wünsche einen guten Start ins Wochenende (war nicht gerade erst Wochenende, irgendwie vergeht die Zeit viel schneller als sonst)

Petruschka.

Kommentare:

  1. Das ist einfach ein zeitlos schönes Muster. Irgendwann näh ich sowas auch mal.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  2. So süss! Die Sunbonnet Sue oder Rose:-) hat so eine schöne Ausstrahlung und Dein Quilt wird bestimmt ganz wundervoll mit den Motiven.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Ist das süß! Ich habe irgendwo abgespeichert auf der Festplatte auch Sunnies als Vorlagen,vielleicht sollte ich auch mal anfangen*grübel...bloß wann *seufz
    Ich wünsche Dir viel Spaß weiterhin damit.Das Heft hätte ich wohl auch sehr gern.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    das ist so ein Motiv das mir immer gut gefällt. Bisher habe ich es noch nicht geschafft es zu nähen. Die sind alle drei wunderhübsch. Die blaue gefällt mir am besten, denn mit rosa habe ich auch Probleme.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petruschka,
    was für eine ergreifende Geschichte und dein damit verbundener Weg zu und mit den Sunbonnet Sue's.
    Schönes Projekt und tolles erstes Blöckchen. Viel Spaß mit deinem neuen Spielzeug.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Na, da haste ja wieder was vor :-)
    Cool!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Deine Wandbehänge sehen toll aus.
    Die Zusammenstellung der Sunbonnet Sue Fotos zeige ich nächsten Sonntag.

    Die Zeitschrift ist auch in meine Tasche gehüpft. Ich werde bestimmt einige Projekte daraus nähen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petruschka,
    Wunderschön sind die beiden Wandbehänge und einer mit einer berührenden Geschichte.
    Deine Sunbonnet Rose sieht ganz entzückend aus, trotz viel rosa.
    LG
    Marle

    AntwortenLöschen