Dienstag, 6. Oktober 2015

Vielen Dank

... für die vielen Kommentare zu meinem "Gartenglück". Wenn ich mein Arbeitszimmer verlasse, fällt mein Blick auf ihn und er erfreut mich jedes Mal aufs Neue, wie auch die anderen kleinen Arbeiten. Denn ich habe meine kleine Galerie  wieder einmal umdekoriert. Bei Gelegenheit werde ich mal ein paar Bilder machen.
Nach Vollendung des Hasenbach-Quilts habe ich mich der Vollendung des zweiten Kleinquilts zum Thema  "Farben und Linien", was ja ein Projekt der QuilThuerer ist, gewidmet. Das bisherige Top war mir nicht spannend genug. Nach Meinung meines Kunstkollegen fehlten schwarze und weiße Elemente. Die beiden Nichtfarben durften ja mit verwendet werden. Und so machte ich Fenster. Eines wurde unten links eingesetzt ...
 
 
und das andere kam in die rechte obere Ecke.
 

Sie sind verschieden groß. Beide wurden mit der Paspeltechnik eingearbeitet. Für das Hineinziehen habe ich schwarzen Stoff genommen, wodurch ein Schatteneffekt erzielt wurde. Beim kleineren Fenster ist beim Festnähen eine kleine Falte entstanden und der violette Streifen hat sich ein wenig verzogen. Das liegt zum Teil daran, daß das Fenster so nah am Rand eingesetzt ist.  Da habe ich das Format wohl zu zeitig verkleinert.
 
 
Der Kleinquilt mißt 45 cm x 37 cm. Gequiltet habe ich im Wesentlichen um die eingesetzten Fenster. In der Mitte kreuzen sich die Quiltlinien. 
 
 
Auch hier sind wieder Reste übrig geblieben, die ich umgehend zu AMC verarbeitete. Naja, ein wenig hat es schon gedauert, denn ich habe auch ein wenig gestickt.
Bei der ersten habe ich noch Streifen ergänzt sowie  rechts und links einen braunen Streifen angesetzt. Diese Streifen habe ich dann in Linien gequiltet. Und da mir die Grundstimmung herbstlich erschien, habe ich aus den Weiten meiner Klebeapplikationskiste auch ein paar herbstliche Motive gefunden. Blätter und Blumen sowie ein weiterer Kürbis wurden freihand gequiltet.
 
 
Für die zweite und auch die dritte AMC habe ich die bunten Streifen mit einem Teppichschnitt mit den Randstreifen verbunden. Die Schnittkanten bekamen eine Blätterzierstich. Bei der einen  habe ich mit einfachen Stichen und einem Knötchenstich am Ende kleine Blüten gestickt. Die Blätter und der Schmetterling sind wieder mit Vliesofix appliziert und freihand aufgenäht. Die untere Kante bekam noch eine kleine Wiese mit Blümchen.
 
 
Bei der dritten AMC habe ich neben den Schnittkanten zwei weitere Ziernähte mit Blättern aufgenäht. Ein Schmetterling und Gräser vervollständigen die Szenerie.
 
 
In den Kisten für die AMC-Produktion fand ich ein kleines Fenster von einer früheren Arbeit. Das wurde gleich zu einem weiteren Twinchy verarbeitet.
 
 
Nun ist es nicht so, daß ich alle Stoffe für den zweiten Quilt verbraucht hätte. Am Sonnabend, bei unserem monatlichen Treffen der QuilThuerer wurde die Idee eines dritten Kleinquilts laut (die kam nicht von mir). Mal sehen, was sich da machen läßt.
Bis auf zwei waren alle Nähschwestern, zum Teil  mit Männern,  in Sainte-Marie-aux-Mines. Ich konnte leider auch nicht mitfahren - der Unterricht ging nicht zu verlegen bzw. vorzuholen. Dort wurde dann beraten, was als nächstes dran wäre. Sie waren alle von der hohen Kunst des freien Quiltens angetan und wollen nun ihre Meisterschaft auf diesem Gebiet vervollkommnen. Und so soll aus einem Blumenmotiv die Quiltlinien fortgeführt werden.
 

Dazu kam ein kleines Motiv in die Mitte und zwei unterschiedlich farbige Ränder wurden um das Motiv genäht.  Die Linien des Blumenmusters sollen nun fortgeführt und erweitert werden.
 

Soweit bin ich erst einmal gekommen. Mit weißem Buntstift habe ich mir Linien vorgezeichnet. In den hellen Rand sollen nun großflächigere Muster kommen. Das wird eine wirkliche Herausforderung für mich, denn mir fehlt erstens Phantasie und zweitens die Lockerheit beim Quilten. Aber man muß sich ja Ziele setzen.
Und nun setze ich mich noch für zwei, drei Stunden an meine blauen Quadrate, die am Ende einen neuen Quilt ergeben sollen. Wahrscheinlich werden sie mit mir die Reise nach Plön antreten.  Morgen heißt es dann Tasche(n) packen, denn ich reise schon ganz entspannt am Donnerstag an. Vielleicht reicht es sogar zu einem Abstecher nach Lübeck. Ich freue mich schon sehr, all die Frauen kennenzulernen, von denen man bislang nur den Blognamen kennt. Bis dann und gute Reise!
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    olala, ein gestrenges Werk! Das war ein Thema Eurer Gruppe, mit dem ich mich seeehr schwer getan hätte! Da finde ich das neue Thema doch deutlich gefälliger, wenn auch nicht einfacher. Dein Start sieht aber toll aus, das, was Du auf dem Rot gequiltet hast, gefällt mir schon mal sehr gut. Aber dann verließe mich vermutlich auch die Phantasie! :-) Dabei sieht es jetzt schon toll aus - die Blume in dem kleinen Quadrat mit dem großen Rand!
    Ich muss auch mal was Packen! Und freue mich schon sehr. Ich werde hoffentlich rechtzeitig zwischen Mittag und Kaffee ankommen...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Was für interessante Fotos und ich finde es doch immer recht außergewöhnlich.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Those projects are fantastic!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool!
    Und besonders, dass du auch immer gleich alle Restchen verarbeitest :-)
    Toll!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    die weißen Flächen tuen dem Quilt sehr gut, dadurch wirkt er frischer. Und gleich hast Du die Rest wieder in wunderschöne AMC´s verwandelt. Das neue Projekt lässt ja auch noch einiges erwarten. Bin gespannt, wie Du Dich weiter entscheidest.
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Das hast du super hinbekommen.
    Auch die anderen Projekte werden klasse.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  7. Oh, dann sehen wir uns in Plön und ich kann alles in echt ansehen!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petruschka,
    das war ja wohl mal eine Produktive Zeit, tolle Sachen und alles fertig. Wahnsinn, die AMC's aus den Resten vom fertigen Miniquilt und dann noch die Quiltarbeiten. Einfach klasse.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön die AMC`s, auch dein Miniquilt gefällt mir sehr gut, der Beginn des neuen kleinen Minis sieht schon sehr vielversprechend aus.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  10. Petra, wunderwunderschön, sowohl dein Mini-Quilt als auch die schönen Karten, die eigentlich aus Resten entstanden sind. Du hast uns mit deinen ersten Fotos alle sehr neugierig auf dein neues Projekt gemacht, ich bin jedenfalls gespannt!
    Viele liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  11. Moin liebe Petra wie ideenreich du deine quilts gestaltest und sie sind sehr gelungen grüße von Frauke

    AntwortenLöschen