Montag, 13. Juni 2016

Der 13. Juni ist

... der Tag der Nähmaschine. Ja, Ihr lest richtig. Es gibt ja für alle möglichen Dinge einen besonderen Tag, warum eben auch nicht für die Nähmaschine. Dieser weltweit begangene Tag erinnert an die Anmeldung eines Patentes für eine Nähmaschine aus dem Jahre 1790 (!!!) durch Thomas Saint. Im Übrigen habe ich davon heute Morgen im Auto auf dem Weg in die Schule gehört und beschlossen, daß es nun an der Zeit sei, meinen Blog mit neuem Leben zu versehen.
Seit Mitte April hatte mich ja der Virus der akuten Nähunlust befallen. Nicht einmal das Mai-Treffen der QuilThürer half. Erst das Treffen am ersten Juniwochenende ließ mich einige Stiche auf Papier machen. Der Block mit der Magnolie war dann am Montag fertig. Ich hatte ja schon einen genäht und hier gezeigt. Aber die Farbe des Stoffes biß sich ein wenig mit denen der anderen Blöcke. Also habe ich für den neuen Block  sämtliche Reste der bisher genähten und auch kleine Stücke neuer passender Stoffe verarbeitet.
 
 
Und weil alles gut paßt, sieht es doch ganz danach aus, daß ich das Nähen noch nicht verlernt habe ;-). Nur den kleinen Faden habe ich übersehen ...
 

Und hier eine blühende Magnolie, aufgenommen Anfang Mai im Botanischen Garten in Jena.

 
Und weil ich gerade im Nähfluß war, habe ich die vielen blauen Reste des "Meeresrauschens" hervorgeholt und ein Stück Bodenvlies benäht. Noch ist es nicht fertig, aber Ihr könnt sicher erahnen, wofür das gute Stück bestimmt ist.
 
 
Die kleinen Motive gefallen mir einfach zu gut. 

Natürlich habe ich nicht mit den Handarbeiten aufgehört, meine Interessen eben nur in andere Bereiche verlagert. Ich habe mir die Zeit mit Stricken, Sticken und Applizieren vertrieben. Die Ergebnisse davon stelle ich dann so nach und nach ein. Und so nach und nach werde ich dann auch wieder Eure Blogs besuchen. Ich bin schon gespannt, was ich so alles verpaßt habe.
Doch nun begebe ich mich erst einmal in die Küche - Erdbeermarmelade kochen. Nun sind die Früchte so richtig schön rot, aber an Süße fehlt es ein wenig und sehr wäßrig sind sie auch: das Ergebnis von zu wenig Sonne und  zu viel Regen. Viel Zeit zum Naschen bleibt uns in diesem Jahr ja nicht, denn in zwei Wochen sind wir schon im Urlaub.
Also, dann bis bald!
 
Petruschka


Kommentare:

  1. Ja das ist eben manchmal so. Mache das, worauf du Lust hats!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    es ist aber sehr schön, von Dir wieder zu hören! Die Magnolie ist zauberhaft geworden. Als sie hier in manchen Gärten blühte, musste ich auch an die Hasenbach-Vorlagen denken. Dein Wasserrauschen wird echt witzig.
    Sei ganz herzlich gegrüßt!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Dein Magnolienbaum sieht Klasse aus. wie ein vollaufgeblütes Wunderwerk der Natur. Gefällt mir. Auch deine Idee die Stoffe vom Meeresrauschen zu verarbeiten - sehr gelungen.
    Ich kann mir schon denken wofür.
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  4. Dre Magnolienbaum ist dir sehr gut gelungen,sehr schöne Stoffe hast du verwendet kommt richtig gut zur Geltung.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Hinter dem Nähen und der Bloggerei herrscht ja kein Zwang!

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal will man halt auch was anderes ausprobieren und das ist doch auch toll.
    Einen wunderschönen Block hast Du genäht!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    schön, von dir zu lesen. Dein Magnolienbaum ist wunderschön geworden und wesentlich haltbarer als die Blüten, die in diesem Jahr so schnell verblüht sind.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    das ist ja was, Tag der Nähmaschine, und ich habe meine nicht mal angesehen, geschweige denn an ihr genäht. Aber meine Tochter hat ihre gestern hervorgeholt, vielleicht ein gutes Omen, dass sie nun wieder öfter mal näht. Dein Toilettendeckelbezug paßt gut und ist tausendmal schöner als diese aus Frottee.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    schön, dass du wieder Freude am Nähen gefunden hast. Dein Magnolienbaum ist ganz bezaubernd und auch dein Bzug für das "stille Örtchen" sieht klasse aus.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    freue mich von dir zu lesen. Dein Magnolienbaum ist super geworden ...die Blüten, in Natura, verblühen leider immer viel zu früh, oder erfrieren.
    Das ist ja eine coole Idee, dein WC-Deckelbezug.:-)
    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    erstmal muss ich dir sagen ich freue mich total von dir zu lesen und zu hören das es dir gut geht. Dein Magnolienbaum ist bildschön geworden! Ich habe die Vorlage ja auch..irgendwann ist auch diese fällig..lächel..
    bis dahin bewundere ich bei dir die Blütenpracht. Dein Bezug für die Toilette hat mich zum lachen gebracht, eine großartige Idee und wie fetzig die kleinen Motive darauf rüber kommen, herrlich. Da geht man dann bei dir aufs Klo und will gar nicht den Deckel aufklappen vor lauter gucken und staunen..grins..
    Bin auch schon gespannt was du so gestrickt, gestickt ect. hast..
    Umarme Dich Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Petra,
    wichtig ist, dass du Spaß an dem hast, was du tust und die Magnolie erzählt davon.
    LG este

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Petra,
    die Idee mit dem Deckelbezug ist äußerst witzig. Vielleicht mache ich das auch mal, obwohl der Rest der Mannschaft sicher dagegen ist. Manchmal sind es solche Kleinigkeiten, die den Spaß an der Sache wieder bringen. Oft ist es nur ein kleiner Funke, der das Feuer wieder zum Lodern bringt und stricken und sticken sind doch auch ganz wundervolle Handarbeiten. Einen schönen Urlaub wünsche ich Dir! Wir sind dann auch mal fort...

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es gut dass Du gleich auf Papier genäht hast als Deine Lust zum Maschinennähen wiederkam. Ich wünsch Dir aber auch Spaß an all den anderen Handarbeiten die Du machst!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  15. Oh fein liebe Petra,
    schön, dass du wieder da bist. Dein Block mit dem Magnolienbaum sieht schick aus. Aber der Knaller für mich ist dein blauer Klodeckel Bezug. Also, ich denke jedenfalls, dass es das so etwas werden soll.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen