Donnerstag, 4. August 2011

Patchige Souvenirs aus Frankreich

Von unseren vorherigen Urlauben wußte ich, daß es in Orléans einen schönen Patchworkladen gibt. Beim letzten Mal hatte ich Stoffe mit Golddruck und Wellen, Nixen und Fischen mitgenommen. Die habe ich dann zu einem Quilt für meine jüngere Tochter vearbeitet. In einem frügeren Post habe ich ihn schon einemal gezeigt.






Und auch dieses Mal bin ich fündig geworden. Stoffe aus der neuen "Klimtserie" von Makower. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, ein neuer Klimt-Quilt muß her. In einem Kurs mit Barbara Blattl haben wir unseres eigenen Quilt entworfen und alle Schritte bis zur fertigen Schablonenvorlage durchlaufen. Angefangen hatte ich auch schon, aber dann hatte ich nicht genügend Stoffe. Aber jetzt! Der Laden heißt übrigens "Au fil d'Emma", in Deutsch sinngemäß "Emmas Fadenladen". Die Inhaberin arbeitet sehr modern und in der "Burda-Patchwork" als auch in den französischen Quiltzeitungen sind ihre Werke schon vorgestellt worden. Eins haben wir noch schnell fotografiert, ansonsten wurden wir gebeten, auf die Webseite zu schauen. Hier ein kleines Beispiel.


In Crazy-Technik gearbeitet und dann mit verschiedenem Zierrat versehen. dazu gab es Materialpackungen in verschiedenen Farben.


Wenn ich nun von Patchworkzeitungen spreche, dann ist wohl die Quiltmania ein Begriff. Immer, wenn ich in Frankreich bin, halte ich Ausschau nach dieser Zeitschrift Ich mag den Mix aus Anleitungen, Berichten über große Quiltereignisse und Vorstellungen von Künstlerinnen. Und dann sind die Berichte ja alle in französisch.



In der aktuellsten Ausgabe ist auch ein Quilt aus Fassett-Stoffen vorgestellt. Ich kann allerdings nicht viel mit seinen Stoffen anfangen, sie sind mir zu grell, zu bunt, zu komisch eben. Aber dieser Quilt gefällt mir ganz gut.




Seit gut zwei Jahren sticke ich auch wieder, allerdings fast ausschließlich Redwork. Aber die Bändchenstickerei fasziniert mich und so habe ich mir ein Stickheft mit einem Sonderteil zur Bändchenstickerei als auch eine paar Seidenbänder mitgenommen.



Ich habe für ein Longquarter Stoff die Anleitung für die Rundablage bekommen. Da will ich mich mal an Bändchenstickerei versuchen, allerdings nicht gleich morgen (und übermorgen auch nicht).


Faszinierend finde ich auch Applikationsarbeiten in Verbindung mit Stickerei. Um für weitere Arbeiten gewappnet zu sein, habe ich mir das folgende Buch gekauft.


Es sind ganz reizende Dinge abgebildet. Manche Kleinigkeit, aber auch Arbeiten, wo man etwas mehr Zeit braucht. Schon das kleine Häuschen auf dem Einband macht Lust, sofort loszuarbeiten. Aber ich muß mich selbst disziplinieren, denn es gibt schon genug angefangene Arbeiten bzw. Sachen, die zu einem bestimmten Termin fertig sein müssen.



Ach, ich hätte noch mehr Stoff, Zeitschriften und Bücher holen können. Aber unser ganzes Leben reicht nicht aus, um alles das irgendwann mal nähen zu können.




Bevor ich mich heute verabschiede, will ich noch drei neue Leserinnen begrüßen. Ariadne aus Brasilien hatte sich schon vor unserem Urlaub eingetragen. Christines Arbeiten und Erklärungen verfolge ich immer mit Interesse und mit Marie-Luise hatte ich als eine der Ersten ein Siggy und eine AMC getauscht. Vielen Dank für Euer Interesse an meinem Blog und fühlt Euch wohl hier.




Kommt gut ins Wochenende. Möge der Wettergott, oder wer auch immer dafür zuständig ist, ein Einsehen haben und uns mal mehr als nur ein paar Stunden Sonne schicken. Denn am Sonnabend gibt es zum wiederholten Male in Crawinkel die "Quilts auf der Leine". Das ist sozusagen das Augusttreffen der Quilthür-Gruppe. Und es wäre doch schade, müßte es wegen des schlechten Wetters ausfallen. Vielleicht hat jemand Lust und kommt dazu?

LiebeGrüße, Petruschka

Kommentare:

  1. Bei Deinem Beutezug wäre ich gern dabei gewesen!
    Du bist ja erstmal gut versorgt.
    Viel Spaß dann bei der Bändchenstickerei!

    LG Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    ich musste gerade schmunzeln, denn die Stoffe der Serie habe ich hier auch liegen, aber noch nicht verarbeitet. Den Shop kenne ich, da habe ich mir mal zwei ganz wundervolle Quiltpackungen bestellt und dass, obwohl ich nicht ein Wort französisch spreche, das habe ich alles nach Gefühl gemacht...
    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende. LG Viola

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    Deine Beute aus Frankreich ist wunderschön. Ich bin gespannt, was so alles aus dem Buch entsteht.
    Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    da hast du dir aber schöne STöffchen mitgebracht, sie sehen edel aus;-)...auf die Bändchenstickerei bin ich schon sehr gespannt.
    Schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Petra
    Wooww, da hast du schöne Schätzchen mitgebracht, die gefallen mir auch sehr gut.
    Bin auch schon auf die Bändchenstickerei gespannt.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen