Dienstag, 18. August 2015

Blau

... steht momentan ganz hoch im Kurs bei mir. Die blauen Reste vom vorletzten Post sind zu einem, tja das wird immer noch nicht verraten, geworden. Zusammengenäht sehen die Blöcke jedenfalls so aus.
 

Noch sind nicht alle Blöcke verarbeitet, denn ich mußte immer wieder neue nähen - ich konnte nicht aufhören, kleine Bildgeschichten zu kreieren. Aber der nächste Freitag kommt bestimmt.
Beim Umräumen ist mir die Kiste mit den Resten von diesem Projekt, hier oder hier zu sehen,  in die Hände gefallen. Und da es mir ein schnelles Projekt schien, habe ich losgelegt. Ausgangspunkt war ein Stoffstück von einem verunglückten Experiment mit Entfärber.
 

Die Fische auf dem Untergrund passen zum Endergebnis. Doch von vorn. Auf diese Unterlage kamen Fasern, eingefärbter Mull, Reste von Seide, schon vernetzte Stoffschnipsel, Angelinafasern, blaues Papier und ein weißes Fasergebilde.


Das alles wurde mit freien Stichen überquiltet. Im Einzelnen sah das dann im Detail so aus.
 



Von Anfang an wollte ich das ca.18 cm x 12 cm große Arbeitsstück zu Twinchies werden lassen. Also schnitt ich das Ganze in 6 gleich große Teile, nahm ein Aboquadrat mit Fischmotiven und bügelte einige auf die Twinchy-Rohlinge. Nach dem Zuschneiden und Umnähen ergab sich dann folgendes Bild.
 
 Noch einmal das Ausgangsstück.
 
 
Und nun die einzelnen Twinchies in Großaufnahme.
 




 


Einige  Twinchies werden schon bald auf Reisen gehen. Andere bleiben noch hier und werden so nach und nach das Haus verlassen. Die Spielerei mit den Resten hat mir großen Spaß gemacht.
 
 Blau machen würde ich morgen auch gern - wir haben den Auffrischungskurs in Erster Hilfe. Aber was muß, das muß. Also baut vor und baut keine Unfälle.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Wie schön! Dein "verunglücktes" Experiment ist so traumhaft schön geworden, dass ich gleich ganz beseelt bin, was Du draus gemacht hast. Die Farben, die Du mit einfliessen lassen hast, sind toll. Der Stoff wirkt, als ob er in einer ständigen Bewegung ist. Man möchte fast eintauchen ins Wasser.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, wow! Das, was du aus deinem "verunglückten" Stoff gemacht hast. Ist wirklich toll. Mir gefällt es, wie du durch Aufbringen von verschiedenen Stoffen und Materialien daraus ein völlig neues "Gebilde" gemacht hast. Die Inchies sehen toll aus und, wenn ich deine so sehe, überlege ich glatt, ob ich mich daran nicht auch mal versuchen sollte. Was machst du mit den Inchies?
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra, wow! Das, was du aus deinem "verunglückten" Stoff gemacht hast. Ist wirklich toll. Mir gefällt es, wie du durch Aufbringen von verschiedenen Stoffen und Materialien daraus ein völlig neues "Gebilde" gemacht hast. Die Inchies sehen toll aus und, wenn ich deine so sehe, überlege ich glatt, ob ich mich daran nicht auch mal versuchen sollte. Was machst du mit den Inchies?
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  4. Dein Experiment ist fantastisch geworden.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Das Experiment ist Dir gelungen. Ist auch besser, als wenn man immer einzeln arbeitet. Hast Du schon neue Infos wg. September?

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Deine Aquarium Twinchies sind ja richtige kleine Kunstwerke!
    Und ich bin immer noch gespannt was Du aus den anderen blauen zusammengenähten Resten machen wirst.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. So einen Auffrischungskurs sollte ich auch mal wieder machen.
    Deine Blauphase ist megaschön und sehr interessant!

    Übrigens: Ich habe nun "Der kleine Prinz" gelesen. Ich weiß nicht, ob ich das Buch verstanden habe und es hinterläßt eher ein Frage- als ein Ausrufezeichen.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    das sieht ja herrlich turbulent aus. Ich kann fast fühlen, wie das Wasser aufgewirbelt wird.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petruschka,
    Du machst es super spannend, sieht klasse aus mit den ganzen aufgestickten Fäden und den Fischle dazwischen, sehr schön.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    was soll ich anderes dazu sagen als " megazauberschön" ...mach weiter so...in blau ;o))
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Petra,
    Erstmal Willkommen auf meinem Blog, fühl dich wohl bei mir.
    Nun bin ich mal rasch hinüber gehüpft und muss sagen, Deine kleinen Spielereien finde ich großartig. Mich juckt es in den Fingern, auch mal wieder zu nähen, aber im Sommer kommt das bei mir leider zu kurz.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Auch diesen Post kannte ich noch nicht, Petra: wunderwunderschön!!!!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen