Dienstag, 4. Oktober 2011

Herbstlich Dekoratives

... steht im Mittelpunkt des heutigen Postes. Auch wenn die Sonne uns in den letzten Tagen verwöhnt hat, kann man nicht umhin zu gestehen, daß es Herbst ist. Die Blätter sind schon ganz bunt und fallen von den Bäumen. So habe ich auch wieder die Quilts im Wohnzimmer ausgetauscht.


Diesen Quilt in herbstlichen Farben habe ich vor drei Jahren gearbeitet. In unserer Gruppe stand das Thema der freien Schneidetechnik mit Kreisen auf der Tagesordnung. Oh, da hatte ich schon vorher schlechte Erfahrungen gemacht. Aber dieses Mal waren die Rundungen großzügig und ich hatte keine Probleme. Vier Stoffe übereinander gelegt und jeweils Rundungen reingeschnitten und verschieden zusammengesetzt, so ergaben sich die mittleren Kreise. Aber irgendwie war das Format nicht Fisch und nicht Fleisch, da habe ich meine braunen Quadrate vom Stoffabo genommen und das Ganze in kleinerem Maßstab wiederholt. Das Resultat waren dann die Quadrate der linken Seite und der unteren Reihe. Für die obere Reihe habe ich Quadrate zusammengenäht und dann Kreise appliziert. Die mittleren Ausschnitte habe ich dann wiederum auf die einfarbigen Quadrate auf der rechten Seite appliziert. Außenherum habe ich dann freigeschnittene Blätter gesetzt und sie einfach nur ohne die Kanten zu versäubern in der Mitte festgenäht. Ansonsten ist er handgequiltet. Der Quilt ist ca. 1m x 1m groß.



Etwa ein Jahr zuvor hatte ich schon diesen kleinen Quilt von etwa 70 cm x 50 cm genäht und dabei eine besondere Schnitttechnik probiert. Auch hier wird wieder durch mehrere Lagen Stoff in einer bestimmten Reihenfolge geschnitten und die verschiedenen Stoffteile wieder in einer anderen Farbkombination zusammengenäht. Auch dieser kleine Quilt ist handgequiltet.


Handquilten, das ist das , was ich im Moment neben dem Sticken für meinen Ufo-Beitrag bei Steffi mache. Nichts Fertiges also im Moment.


Aber zum Schluß noch blumige Impressionen aus unserem Garten, zusammengestellt in einer Collage der schönsten Dahlien.

Mein Schwiegervater ist Mitglied in der Dahliengesellschaft und vermacht uns immer einige Exemplare. Auch die dahlien zeigen sich jetzt noch einmal von ihrer besten Seite und blühen unermüdlich. In einer Vase machen sie sich ebenfalls gut, wenn sie auch nicht so lange halten. Aber da kann man ja immer Nachschub holen.

Liebe Grüße, Petruschka

Kommentare:

  1. die beiden Quilts gefallen mir sehr gut, herrlich warme Herbstfarben, danke auch für die Impressionen aus eurem Garten
    LG von mir

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Petra
    Was für tolle Herbstfarben die beiden Quilt haben, sie gefallen mir richtig gut.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    wunderschön - ein dein Herbstquilt ist ein Traum!
    Die Farben sind so schön, herrlich kombiniert und die Muster gefallen mir.
    Schön, wie du die Entstehung beschreibst...
    Er gefällt mir ausgesprochen gut, schöner kann der Herbst wohl nicht aussehen :-)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,

    dein herbstlicher Quilt oben,gefällt mir sehr und hat eine interessante Anordnung....er schaut klasse aus...!!
    Auch der zweite leuchtet durch die schönen herbstlichen Stoffe.Schön hast du es beschrieben...

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  5. ..vergessen habe ich deine schönen Dahlien,
    ich mag Dahlien auch sehr, in ihren leuchtenden Farben, so zum Abschluss des Herbstes, ...eine tolle Collage..

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    mit der freien Schneidetechnik mache ich auch gerade so meine Erfahrungen, da fühlte ich mich von Deiner Aussage "nicht Fisch,nicht Fleisch" gleich angesprochen. Sehe ich mir Dein Ergebnis so an, bin ich gleich wieder beruhigt. Schön geworden sind alle beiden Wandbehänge.
    Eine schöne Woche und LG
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra, dein Herbstquilt oben sieht super aus, mal was ganz anderes.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Petra,
    wunderschön sind deine herbstlichen Quilts, besonders der obere gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen