Samstag, 21. Oktober 2017

Erfolgreich

... abgeschlossen habe ich den Freitagabend und zwar endlich wieder an der Nähmaschine. Denn außer den beiden Bundesadlern, die ich dem Kind vor dem Abflug nach Teneriffa noch auf ihre Anzüge aufgenäht habe, hatte mich die Nähmaschine in dieser Woche noch nicht gesehen.  
Die blauen Stoffreste wurden wie geplant zu einem Schlampermäppchen verarbeitet. Dafür habe ich denselben Schnitt wie für mein rotes verwendet.
 
 
Auf der einen Seite habe ich Meeresmotive verwendet, es sind vor allem Reste von meinem Meeresquilt. Kurz vor der oberen Kante habe ich ein Webband aufgenäht. Auf der anderen Seite habe ich  Insektenmotive eines Aboquadrates  verarbeitet.
 
 
 
Für den Taschen-SAL bei Greenfietsen soll in diesem Monat ein selbstentworfener Stoff verwendet werden. Dafür habe ich verschieden große Ginkgoblätter auf eine Schablonenfolie gezeichnet und diese ausgeschnitten.
 
 
Ein großes Stück vom selbstgefärbtem Stoff habe ich daraufhin auf zwei Seiten gegengleich mit der goldenen Textilspühfarbe bearbeitet.
 
 
 
Der Plan war, eine Wolltasche nach dem Schnitt von Machwerk zu nähen. Aber jetzt, wo ich das Werkstück gesehen habe, scheint mir das dafür verschwendet zu sein. So habe ich es also noch nicht weiter verarbeitet. Allerdings habe ich keine Idee, wie ich es einsetzen kann, damit die Blätter gut zur Geltung kommen.
 
Für die Ginkgo-Natur-AMC hatte ich ebenfalls eine Schablone angefertigt, allerdings nur ein Einzelblatt und auch viel größer. Diese verwendete ich nun zu Testzwecken auf Jeansstoff.
 
 
Mit dem Effekt bin ich ganz zufrieden. Die beiden Teststücke wurden zum Ende des Nähens in die Nacht als AMC verarbeitet. Meine AMC-Vorräte sind ziemlich aufgebraucht, da kamen mir die Motive ganz recht.
 
 
Wie erwartet, habe ich dieses Mal nicht so lange durchgehalten. Kurz vor Mitternacht war ich im Bett. Wenn man aber bedenkt, daß ich ja 3.15 Uhr aufgestanden war, um das Tochterkind um 4.30 Uhr am vereinbarten Treffpunkt abzusetzen  und dann gegen 5.30 Uhr wieder daheim war ...
Ich bin ganz zufrieden mit dem, was ich geschafft habe.
 
 
So, nun geht es wieder an die Arbeit - zwei große Körbe Äpfel warten noch darauf, zu Apfelmus verarbeitet zu werden.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    da hattest Du ein erfolgreiches Freitagnacht-Nähen. Das Schlampermäppchen wird bestimmt gut ankommen.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  2. Toll dein Schlampermäppchen. Sowas könnte ich auch gebrauchen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Mit deinen Ergebnissen kannst du wirklich zufrieden sein. Tolles Mäppchen. Na und Ginkgo kommt immer gut, ob AMC oder Tasche. Viel Erfolg beim Apfelmus-kochen.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Sehr edel Deine goldenen Ginkgoblätter, und der Käferstoff ist ja allerliebst.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    das Mäppchen ist ❣ allerliebst. Da wird sich deine Kollegin sicherlich sehr darüber freuen. Ich bin sehr gespannt,was du noch aus dem „Ginko-Stoff „ zaubern wirst.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Ich war gestern einfach mal früh im Bett :-)
    Aber dafür hab ich heute einiges genäht :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das finde ich ja megastark!!!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Das sind sehr schöne Ergebnisse des gestrigen Tages.

    AntwortenLöschen
  9. Ein zauberschönes Schlampermäppchen und deine Gingkoblätter sehen sehr edel aus...kann frau so eine AMC ertauschen?...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Petruschka, da sind tolle Sachen entstanden! Nach der Sprühfarbe werde ich mich mal umsehen....
    Danke für die Inspiration und ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Schlampermäppchen mit den Meerestieren super schön. Auch ich bin gespannt was du aus dem Ginkostoff machen wirst.
    Liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra
    Da bist du aber ganz schön fleissig gewesen und hast tolles gemacht
    Das Schlampermäppchen ist mega schön geworden, der Gingko Stoff sieht super toll aus, bin gespannt wie du ihn verarbeiten wirst und auch die AMCs gefallen mir sehr gut
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    da kannst du aber super zufrieden sein mit dieser kreativen Arbeit. Toll hast du das mit dem Gingkoblatt gemacht.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    wunderschöne Dinge hast Du in der Freitagnacht fabriziert. Der Schnitt ist ja auch einer meiner Lieblinge und mit Schnipseln ist er immer wieder eine Augenweide. Du hast die kleinen Motive so süß arrangiert - toll! Der selbst entworfene Stoff ist so toll geworden! Wäre das nicht was für eine Buchhülle? Dann passt das zwar nicht zum Taschen-SAL, aber der Stoff käme so richtig gut zur Geltung.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra,
    der Stoff mit den kunterbunten Insekten ist ja witzig und deine Ginkoblätter gefallen mir richtig gut!
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Petra, wie wundervoll die Gingkoblätter rauskommen. Vor allem mit dem Quilting dazu sind sie einfach wunderschön.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Petra,
    Du warst am Freitag ganz schön kreativ. Resteverwertung mit lustigen Insekten, das gefällt mir ausgezeichnet. Der neue Stoff👋 ist toll, und Dir fällt bestimmt noch eine gute Verwendung dafür ein. AMC's könnte ich auch mal wieder gebrauchen.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  18. DAs Schlamperle ist mega schön geworden.
    Wow! Der Stoff mit den Ginkoblättern ist einmalig schön!
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen
  19. Love your ginkgo leaves. Good job!

    AntwortenLöschen
  20. Dein Schlamperle ist einfach genial geil geworden.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen