Sonntag, 6. Mai 2018

Eine Reisetasche

... selbst zu nähen schien mir bislang unnötig und unmöglich. Auf der Taschenspieler 4 allerdings steht man als letzter Herausforderung vor der JetSet - einer kleinen Reisetasche für das Wochenende. Nun habe ich ja bereits in neun Wochen acht (!!!) Taschen dieser CD genäht und mich so an verschiedene Schwierigkeiten herangetastet. Zum krönenden Abschluß habe ich dann doch diese Reisetasche genäht.
 
 
Zum Anfang, zusammengelegt, macht sie sich ganz klein und gibt nur wenig von ihrem Charme preis. Für den Korpus habe ich schwarzes und terrakottafarbenes Kunstleder verwendet, übrigens zum ersten Mal. Doch mit vorsichtigem Nähen und einer Jeansnadel ging es ganz gut.
Auf der Vorderseite habe ich eine eingesetzte Tasche genäht, deren Seitenränder unter dem Gurtband verschwinden.
 
 
Der hochgezogene Boden ist leicht geschwungen. Das gibt einen interessanten Effekt, der mir sehr gut gefällt.
Auf der Rückseite habe ich wieder eine Tasche eingesetzt. Mit dem dicken Kunstleder, das man ja nicht stecken kann, war es nicht so leicht, alles akkurat zu nähen.
 
 
Einen weiteren interessanten Effekt bieten die Seiten.
 
 
Eine Kombination aus Karabiner und D-Ring bietet die Möglichkeit, bei Bedarf den Stauraum der Tasche zu vergrößern. Dafür werden die Karabiner ausgehängt.
 
 
Wer mag, kann dann einen Schultergurt an die D-Ringe einhängen. Ich mußte hier improvisieren, da mir zwei weitere passende Karabiner fehlten. Ich hoffe, sie werden zeitnah nachgeliefert.
 
 
Den Boden habe ich mit 2 Lagen Dekovil light und einer Lage Stylevil recht stabil hinbekommen. Außerdem habe ich Bodennägel eingesetzt. Dadurch hat die Tasche einen wirklich guten Stand. Ich hatte die Tasche zum Pressetermin mit Stoffen und einigen Büchern befüllt.
Der Futterstoff ist aus einem ebenfalls terrakottafarbenen Stoff. Die Bodennaht ist allerdings noch nicht geschlossen. Denn um das schwarze Kunstleder abzusteppen, mußte ich auf meine Pfaff ausweichen. Diese hat im Gegensatz zu meiner Elna einen Freiarm. Nach einem kleinen Unfall allerdings läßt die Pfaff gern mal Stiche aus, was sie eben auch hier getan hat. Da werde ich wohl "Hand anlegen" müssen, um die fehlenden Stiche auszugleichen.
Insgesamt bin ich wirklich gut zurechtgekommen mit dem Schnitt und deshalb bin ich auch froh, diese Tasche genäht zu haben. Wann sie zum Einsatz kommen wird, steht noch nicht fest. Vor den Sommerferien ist jedenfalls keine Reise mehr geplant.
So, nun setze ich mich zum vorerst letzten Mal zu Emma, die alle JetSet Taschen sammelt und dafür ein großes Danke verdient hat. 
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    wow - was für ein Schmuckstück! Das helle Leder sieht ja klasse aus. Und macht aus diesem Schnitt irgendwie etwas Exklusives. Gefällt mir richtig gut. Ich finde Schnitt und Größe sehr gelungen. Meine wartet aber auch noch auf den ersten Wochenendausflug.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Boah, was für eine tolle Tasche, ich bin total geflasht.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Tasche ist schön und genau solche Größe bräuchte ich auch dringend.... da ich ja öfter mal am "Rumtreiben" bin. Kunstleder hab ich im Moment auch daheim... um als Premiere bei einer anderen Tasche einzusetzen. Bin gespannt. Und Zubehör muss ich auch dringend nachbestellen... ach menno, völlig im Stress. Lach!
    Jedenfalls hast du da ein tolles Teil fertig bekommen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  4. Prima deine Reisetasche. Und es hat sich doch gelohnt die zu nähen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  5. Die sieht wirklich sehr schick aus. Alle Deine Taschen sind so toll geworden!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    eine tolle Reisetasche ist dir da gelungen, perfekt sieht sie aus!!!! Auch deinen Post zuvor habe ich mir gerade erst angesehen, alle Sets auf einem Foto .... toll!
    Viele liebe Grüße an dich, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Boah sieht die Tasche genial aus!
    Toll!!!
    Ist die durch das Kunstleder aber nicht sehr schwer?
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Woow, deine Tasche ist toll geworden...Die Form und Farbe sieht schick aus...und es passt gut etwas hinein...für die nächste Resie ideal;-)

    LG KLAudia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    ich bin restlos begeistert von deiner neuen Reisetaschen! Sie sieht total chic aus und durch die Verwendung von Kunstleder anstelle von Stoff ist sie sicherlich auch sehr stabil. Ich wünsche dir viel Freude damit.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    was für eine tolle Tasche, da macht das Verreisen gleich noch einmal so viel Spaß. Das Leder seiht klasse aus, perfekt für die Tasche.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  11. I see your blog daily, it is crispy to study.
    Your blog is very useful for me & i like so much...
    Thanks for sharing the good information!
    starbet casino

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.