Montag, 31. Dezember 2018

Der letzte Post in 2018

... widmet sich zu Weihnachten produzierten und erhaltenen genähten Geschenken. Über das, was ich schenken wollte, hatte ich mir schon sehr zeitig Gedanken gemacht und auch schon frühzeitig begonnen. Der Mann bekam eine Männersache, die ich im April schon einmal in der Originalgröße genäht hatte, allerdings nun auf 120 % vergrößert. 
 

 
Die Originalgröße sah einfach zu komisch winzig an ihm aus. Die hat dann der Freund der älteren Tochter abgeräumt. Noch scheint der Mann vom Nutzen der Männersache nicht überzeugt zu sein, aber das wird noch, hoffe ich.
 
 
Für den Schwiegervater habe ich eine Nesteldecke gewerkelt. Er lebt seit mehr als einem Jahr in einem Pflegeheim, da er an Demenz erkrankt ist. Seine Hände wollen immer beschäftigt sein und so habe ich ihm aus verschiedenen Stoffqualitäten und einigen Tastgegenständen diese Decke gemacht. Sie ist ca. 50 cm x 50 cm groß.
 
 
Einige Stoffe lagerten schon sehr lange Zeit bei mir - der Sohn erkannte seine Baggy-Pant-Hosentasche. Zur Erklärung sei gesagt, daß er diese mit 15 trug. Heute ist er 30. Auch von der jüngeren Tochter ist etwas dabei - der Mützenschirm unten links und das Hosenbein einer bunten Kordhose. Außerdem sind Teile einer Schlafanzughose, zweier Blusen, einer weiteren Jeans, einer Kinderdecke, einer Jacke und diverse Kleinteile von Hosen und Röcken enthalten. Das Binding entstand aus Resten.
Der Beutel aus Jeansresten ging an die ältere Tochter und ihren Freund für ihre großen Einkäufe.
 
 
Für die 15jährige Tochter eines Kollegen, die voll auf Mangas steht, habe ich einen Beutel genäht. Er hatte zu unserem Flohmarkt schon einen kleineren Beutel  als Nikolausüberraschung gekauft  und  mir später den Auftrag erteilt ich mich später bereit erklärt, einen größeren zu machen.
 
 
Leider sind die Farben gar nicht gut getroffen, Ein Dunkelgrün umrandet das Bild. Die Henkel sind extralang, damit sie den Beutel auch über der Schulter tragen kann.
 
Meine diesjährige Weihnachtspost bestand vorwiegend aus kleinen Paneelquadraten, die ich mit dem Rest  des  Stoffes, den ich für meine Teezemberbriefe verwendet hatte, ergänzt habe. Schön festlich sehen sie durch den goldenen Faden aus.
 
 
Für zwei verwendete ich Rest einer älteren Tischdecke und eine  im vorvorletzten Jahr begonnene vollendete ich nun.
 
 
Ich habe aber nicht nur Karten verschickt, sondern auch welche erhalten. Vielen Dank an Cattinka, Klaudia, Anke, Gudrun, Heike und Regina. Vielen Dank für die Mühe, die Ihr Euch gemacht habt.
 
 Cattinka
 
 
 
Apropos Dezember - ich habe ja auch in diesem Jahr die Herausforderung des  SAL der Werkstatt für historische Stickmuster angenommen.
 
 
 Jeden Tag war ein kleiner Abschnitt zu sticken, um dann am 24. ein vollständiges Bild zu haben. Aber, es war so wie beim Hasen und Igel.  Wieviel Zeit ich auch investierte, ich kam einfach nicht hinterher.
 
 
Und so blieb es am 23. bei diesem Stand. Ich habe übrigens die Weihnachtswünsche um neue Sprachen ergänzt. Buon Natale für das Italienische und C Poжgecтboм für das Russische. Der verbleibende Platz ist noch offen für eine weitere Sprache.
 
 
So werde ich gemütlich im Laufe der nächsten Tage, Wochen oder Monate die restlichen Stiche machen.
 
Allerdings werdet Ihr diese Stiche und auch sonst andere Sachen, die noch fertigzustellen sind, nicht mehr zu Gesicht bekommen. Denn die Überschrift Letzter Post bedeutet auch, daß ich nach reiflicher Überlegung  das Bloggen vorerst auf Eis lege. Statt einer Verlosung anläßlich des achten Bloggeburtstages gibt es also Abschiedsworte. Sicher werde ich noch mitlesen und den einen oder anderen Kommentar schreiben, aber selber werde ich vorerst keine Posts mehr verfassen. Ich hatte im Laufe der  Jahre, die ich blogge, immer mal Phasen, in denen ich wenig Lust verspürte, den Laptop anzuschalten und den Blog am Leben zu erhalten. Nun aber hält sich die Unlust seit mehreren Wochen. Sicher, zu zeigen und zu sagen hätte ich etwas, aber man kann nicht immer nur nehmen. Ich sollte auch kommentieren und das schaffe ich momentan nicht. Ich danke allen, denen meine Arbeiten gefielen und mir ein nettes Wort hinterließen. Ihr habt mein Leben bereichert.
 
Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und möge 2019 Euch bringen, was Ihr Euch am meisten wünscht.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viel Erfolg und vor allem Gesundheit.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra, das stimmt mich jetzt schon etwas traurig, ich kann Dich aber durchaus verstehen... Deine Karten sind wunderschön und eine hat den Weg ja auch zu mir gefunden, hab vielen Dank dafür! Und mit dem Stickbild, da sagst Du was, ich weiß nicht was für Turbonadeln die Musterstickerinnen hatten, eine Stunde reichte bei mir gerade mal für einen Zweig oder Vogel oder Herz... ;o) Deine Abwandlung der Weihnachtsgrüße gefällt mir sehr, vllt findest Du noch etwas Nordisches oder aber auch etwas ganz anderes.
    Ich wünsche Dir alles Liebe, komm gut ins neue Jahr und wir sehen uns.... Liebste Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    ich wünsche dir auch einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019, mit vielen guten Ideen und Zeit dafür diese umzusetzen.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    tolle Weihnachtsgeschenke hast du für deine Lieben gewerkelt und schöne Karten genäht und bekommen.
    Deine letzten Worte stimmen mich traurig, aber ich kann es auch gut verstehen...auch bei mir waren schon einige Male solche Gedanken.
    Es hat sich viel in der Bloggerwelt verändert und erst recht nach der diesjährigen DSGVO.

    Nun wünsche ich dir und deinen Lieben, einen guten Rutsch und ein gutes und gesundes Neues Jahr- und vielleicht verspürst du ja trotzdem ab und an, auf den Blogs zu schauen und ein nettes Wort dazulassen!

    ✿✿✿ღღღ♥♥ Liebe Grüße Klaudia ♥♥ღღღ✿✿✿

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petra,
    jetzt ist mir doch bei deinen letzten Sätzen gerade etwas die Fassung verloren gegangen. Immer wieder finde ich sehr schade, wenn sich jemand, den ich virtuell länger begleitet habe, aus dem Bloggerland verabschiedet.
    Bestimmt ist die Entscheidung reiflich überlegt und was du tun musst, falls du dich doch nochmal anders entscheidest, weißt du ja.
    Hab Dank für alles, was du hier geteilt hast, für deine Kommentare und natürlich für die Teilnahmen an den Teeadventskalendern.
    Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute - und trotzdem auch, dass du uns ein kleines Bisschen vermisst ;o)
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Schade! Einen recht guten Start in ein gesundes und kreatives Jahr 2019 wünscht dir Rela
    Vielleicht doch: "Auf Wiederlesen"?!

    AntwortenLöschen
  7. Mir geht es wie Claudia, bei den letzten Sätzen, habe ich gestockt und gedacht ich hätte mich verlesen. Sehr schade, ich werde deine tollen Arbeiten vermissen. Allerdings kann ich dich verstehen. Die Zeit zum Bloggen bleibt so manches Mal auf der Strecke. Um so schöner, wenn du dir Lob und Beachtung für deine Arbeiten in deinem Umfeld holen kannst und die Zeit besser nutzen kannst. Ich wünsch dir eine gute Blogfreie Zeit.
    Ein guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben wir gesund und kreativ.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    auch ich finde es schade, dass Du mit dem Bloggen aufhören willst. Gut, nach 8 Jahren kann auch schon einmal die Lust schwinden, oder andere interessante Dinge nehmen die Zeit in anspruch. Du wirst es Dir gut überlegt haben, da bin ich sicher. Das kreative Arbeiten wirst Du sicher nicht aufgeben, und so freue ich mich einfach darauf Dich im Oktober in Plön wieder zu sehen. 🍀
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen Jahresausklang soie einen guten Rutsch in Neue Jahr
    Herzlich grüßt Dich Anke🍀🍀

    AntwortenLöschen
  9. Schade, liebe Petra, ich kann dich aber gut verstehen und freu mich, dass du bei uns sporadisch reinschauen willst. Vielleicht meldest du dich ab und zu in einem Kommentar, wär schön. Und nach einer langen, ganz langen Pause kommt evtl auch wieder Lust zu einem Blogbeitrag. Mit diesem Post hast du mir noch eine gute Idee für meine verschiedenen Sticktischdecken gegeben, danke und weiterhin alles Gute
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  10. Oha!
    Dass du aufhörst zu bloggen finde ich echt schade...
    :-(
    Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Petra, ich wünsche Dir auch von Herzen ein glückliches neues Jahr. Es war immer sehr schön, bei Dir zu lesen.
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Petra,
    ich habe Deinen Post gestern schon gelesen, aber mir hat es erst einmal die Sprache verschlagen. Ich bin traurig, wenn ich Dich nicht mehr lesen kann, aber ich kann Dich so gut verstehen. Ein Blog kostet ganz viel Zeit und macht Arbeit und Mühe. Und auch mir geht es oftmals so, dass ich denke, och nö, jetzt nicht. Ich denke, Du hast für Dich die richtige und beste Entscheidung getroffen.
    Ich freue mich, dass ich Deinen Blog irgendwann gefunden habe und hoffe, dass wir uns im Sommer in Ohrdruf treffen. Gern denke ich noch an Deinen Brief zurück, den Du mir vor nunmehr schon sieben Jahren geschrieben hast, er liegt auf ewig in meiner Erinnerungskiste. Schön, dich getroffen zu haben.
    Lass es Dir gutgehen und bleib gesund und munter.
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Petra,
    ich wünsche Dir auch ein gutes und gesundes neues Jahr mit viel Zeit zum Nähen und Umsetzten kreativer Ideen.
    Es ist schade, dass Du den Blog schließt aber ich kann es gut verstehen.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Petra,
    du hast wunderschöne Geschenke für deine Lieben genäht. Wer eine Karte von dir bekommen hat, wird sie bestimmt lange aufheben. Sie sind alle sehr schön. Ganz besonders gefällt mir die Männertasche. Ich glaube, dass dein Mann sie sehr praktisch finden wird.
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.