Freitag, 29. Dezember 2017

Weihnachten

... ist Familienzeit und damit Näh- und Blogzeit knapp bemessen, was ja auch völlig in Ordnung ist. Nun sind wir hier zwischen zwei Besuchen nur noch zu zweit und da will ich noch meine Weihnachtspost zeigen. In diesem Jahr habe ich nicht allzu viele AMC angefertigt, der rechte Unterarm hatte etwas dagegen (wie auch jetzt beim schreiben). So habe ich alte Weihnachtstischdecken, die wir beim Ausräumen der Wohnung des Schwiegervaters gefunden hatten, und zum Teil große Wachsflecken aufwiesen, zerschnitten und daraus die Weihnachtskarten gefertigt. Allerdings habe ich vergessen, sie zu fotografieren. Zwei habe ich nachträglich noch fertiggestellt, wenigstens die kann ich zeigen.
 
 
Der Ohio-Stern war so ziemlich der erste Stern, den ich genäht habe. Dieser kleine Quilt ziert erst seit diesem Jahr den Miniquiltständer. Vorher war er Bestandteil eines dreiteiligen Quilts.
Insgesamt habe ich acht AMC verschickt. Ebenso viele habe ich auch bekommen. Allerdings nicht eins zu eins. Da wird es nach Neujahr Post geben.
 

 
Von Anke kam dieser zum Anbeißen süße Gesell.
 

Marie -Louise schickte mir eine mit Goldborte, kleinen Sternen aus Holz und einem hübschen Motiv verzierte AMC.


Britta setzte 10 kleine Hexagone mit einer Seitenlänge von nur 1 cm zu einem Weihnachtsbaum zusammen.
 

Dagmars blaue Karte fasziniert mich sehr durch die zarte Stickerei und den feinen Silberglanz.
 
 
 Gudruns Karte ist außergewöhnlich mit seinem stilisierten Weihnachtsbaum. Ungewöhnlich, aber schick, ist auch der karierte Stern.
 

Klaudia hat einen kleinen Winterwald inszeniert mit dicken Schneeflocken und frei gestickten Bäumen. Schaut doch nur die Kinder an, wie winzig und doch so toll frei mit der Maschine gestickt.
 

Regina ist von ihrer Routine der Stoffkarten abgewichen und hat selbst gemalte Karten verschickt. Die angedeutete Kerze ist ein wundervolles Detail.


Steffis aus Stoffresten gestalteter Weihnachtsbaum ist ebenfalls ein wunderschönes Exemplar.

 
Vielen Dank für die schönen Karten, die an mich gesandt wurden. Zusammen mit den Adventsteebriefen hatte die Postfrau in diesem Jahr gut zu tun.
 
Außer den Karten habe ich in diesem Jahr weitere Geschenke handgemacht. Für den Mann, das große Tochterkind und den großen Sohn habe ich meine Spezialität, nämlich Einkaufsbeutel, genäht.
 
 
Dieses Mal wieder mit Ampelmännchen. Diese sind mit Textilfarbe aufgesprüht. Dazu habe ich wieder eine Schablone hergestellt. Ein Beutel hat neben den normalen Henkeln auch längere, damit er über der Schulter getragen werden kann. Zwei Beutel haben einen Stoffbeutel als Innenleben - so können sie auch als Wendebeutel getragen werden. Auf meine Bemerkung an die ältere Tochter, daß sie den beim letzten Mal vergessenen Beutel wieder  mitnehmen könne, meinte sie nur, daß das nicht so wichtig sei. Und war dann doch froh, ihn auf diese Art wiederzuhaben. Der Mann hat den neuen Beutel heute schon ausgeführt.
Für den Schwiegersohn in spe habe ich mich in die Küche gestellt. Er ist ein sehr sportlich aktiver Mensch und so habe ich für die Unternehmungen Müsli-Riegel gemacht.
 
 
Für die große Tochter hatte ich tags zuvor Müsli gemacht - auch ein Foto davon. Allerdings ist das verschwunden??? Das Müsli kam jedenfalls gut an und schmeckt, nebenbei gesagt vorzüglich, wie auch die Müsliriegel ;-). Das habe ich persönlich getestet.
 
So, nun sind alle Fotos raus und Weihnachten erst einmal Vergangenheit. Morgen kommt mein jüngster Bruder zu Besuch und das jüngere Tochterkind vom Trainingslager zurück, da wird es hier wieder lauter munterer.  Ich melde mich in 2017 noch einmal am Sonntag zurück - mit einer Verlosung.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    da hast Du ja wieder sehr schöne Karten bekommen und verschickt. Reginas gemalte finde ich auch ganz besonders schön!
    Hier gab es dieses Jahr wenig selbst genähte Geschenke, aber das war auch in Ordnung. Ich freue mich auf ein paar freie Tage und wünsche Dir einen guten Rutsch!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  2. Eine beträchtliche Ausbeute. Da wird einiges deine Sammlung erweitern. Habt ihr im Jahr 2018 wieder ein AMC-Thema? Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ja wieder wundervolle Karten geworden. Ich bin immer wieder fasziniert, wie man so wenig Stoff so schön gestalten kann.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Karten hast du bekommen. Einige habe ich auch schon auf anderen Blog bewundert!

    Eine schöne Zeit für dich und deine Familie!
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Eine Verlosung? Wunderbar.

    Nana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    so schöne Karten hast du bekommen und auch verschickt....und das Müsli sieht lecker aus und ist eine tolle Idee!
    Schön, das du bei der Ufo-Abbau-Aktion 2018 dabei sein willst....ich freu mich drauf....

    Liebe Grüße Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Was für schöne Weihnachtskarten, eine tolle Sammlung hast Du bekommen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Die Karten sind wundervoll und dein Stern ebenso, das war einer deiner ersten Patchworksachen??? Ich bin begeistert. Oh Müsliriegel selbstgemacht, das ist aber total süß.
    Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr mit vielen neuen tollen spannenden und kreativen Dingen gefüllt
    Jacky

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    das ist eine tolle Idee alte Weihnachtstischdecken für die AMC's zu zerschneiden!
    Merk ich mir. Und du hast interessante Karten zurück bekommen.
    LG und einen guten Rutsch
    Ucki

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Petra,
    sehr schöne und unterschiedliche Karten hast du bekommen. Vielen Dank auch für deine schöne AMC, die Idee, eine gestickte ausrangierte Weihnachtsdecke hierfür zu verwenden, finde ich genial.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.