Dienstag, 10. April 2018

Eine Hüfttasche

... , wie sie in der 7.Woche des Taschen SAL der Taschenspieler 4 zu nähen war, ist sicher sehr bequem und nützlich, wenn man freie Hände braucht - auf dem Markt, einem Stand auf einer Messe, beim Gassigehen oder wenn man körpernah wichtige Dinge bei sich tragen will. Bei meinen Maßen allerdings verbietet sich das. Also habe ich die Hüfttasche alternativ als Umhängetasche genäht.
 
 
 
Den Blumenstoff habe ich schon bei der Roll-Up-Tasche verwendet. Den Kord habe ich mit Vlies versehen und so hat die Tasche auch ohne Füllung einen guten Stand. Und da ich nun weiß, wie so eine Reißverschlußtasche genäht wird, habe ich natürlich eine eingenäht.
 
 
 
Eine Schwäche, selbst verursacht, werde ich noch verbessern müssen, damit die Tasche auch wirklich sinnvoll zu gebrauchen ist. Da ich über kein größeres Sortiment an Taschenzubehör verfüge, mir im Gegenteil jedes Mal das Material neu besorge, bekam ich keine D-Ringe, sondern nur Rechtecke. Darin rutschen natürlich die Karabinerhaken hin und her, was mir nicht gefällt. Da werde ich nun die Karabiner abmachen und die eine Seite des Gurtbandes am Ring festnähen und die andere Seite mit einem verstellbaren Feststeller arbeiten. Was nun dank des Taschen-SAL kein Problem mehr darstellt, weiß ich doch jetzt, wie es funktioniert.
 
 
 
Da wird dann gleichzeitig ein wenig Trägerlänge weggenommen, denn die bisherige ist mir zu viel. Dazu muß ich sagen, daß ich aber auch mehr als vorgeschlagen genommen habe.
 
Gefühlt nähe ich im Moment nur Taschen. Daß dies nicht so ist, zeigte der letzte Post. Danke für die Komplimente für den Miniquilt und die Ermunterungen, den Klimt anzugehen. Ich habe ihn schon aus dem Schrank geholt :-)).
 
Natürlich verlinke ich den Post auch bei Emma, die wieder alle Hüfttaschen bis Mittwoch sammelt.
 
Petruschka

Kommentare:

  1. Eine hübsche kleine Tasche. Toll 👏🏻
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  2. O, die ist super. Und wie sie so da alleine auf der Bank ist, wirkt das irgendwie sehr urban.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ein richtig schön frühlingshaftes Exemplar! Die Sache mit dem Gurtband kannst Du noch leicht ändern. Ist es nicht verrückt, dass man zwar lauter Metallteilchen im Nähzimmer hat und im entscheidenden Moment doch immer ein Schieber, Karabiner oder passendes Gurtband fehlt? ;-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    Hüfttaschen finde ich megapraktisch und verstaue die wirklich wichtigen Dinge (also kleines Portemonee - urgs, so geschrieben geht das noch immer irgendwie gar nicht für mich -, Autopapiere und Schlüssel) immer auf diese Weise. Nun kenn ich die von dir erwähnten Maße nicht, kann mir aber absolut nicht vorstellen, wieso so ein kleines unauffälliges Täschchen nicht zu jeder Figur passen sollte?!
    Den Gurt kann man doch unter dem Oberteil verschwinden und das Täschchen selbst dann etwas seitlich unter dem Shirt hervorluken lassen?
    Herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Petruschka,
    schön ist das Täschchen geworden. Eine schöne Abwandlung.
    Die Träger lassen sich sicher leicht noch verbessern.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    mir gefällt Dein kleines (Hüft-)Täschchen recht gut. Ich bin eigentlich auch kein Freund von Hüfttaschen, aber nähen werde ich sie doch irgendwann noch einmal und schauen, wie sie sich im Urlaub usw. bewährt.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  7. Du weißt dir prima zu helfen, mit diesem SAL kriegst du richtig gut Übung im Taschennähen. Die Hüfttasche ist superschön, mir gefällt sie als Umhängetasche auch besser.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Petra,
    Deine (Hüft-)Tasche ist Dir gut gelungen. Seit man versucht hat mir in der Pariser Metro aus einer Hüfttasche das Portemonnaie zu klauen, bin ich ja selbst kein Freund von Hüfttaschen mehr.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Petra,
    deine neue Tasche sieht toll aus und ich bin mir sicher, dass du sie gerne tragen wirst, egal wie. Ich persönlich mag auch keine Hüfttaschen, aber wir können uns die Taschen ja so nähen, wie wir sie am liebsten tragen.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar, ich freu mich sehr darüber.
Ich weise darauf hin, dass durch Abgabe eines Kommentars alle eingegebenen Daten, die IP-Adresse, der Kommentartext sowie andere Daten an Server gesendet (und an Dritte weitergeben) werden können. Wenn du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst du automatisch und explizit deine Zustimmung zur Datenerhebung. Weitere Infos findest du in der Datenschutzerklärung.